Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

PiWe84
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: Di 27. Mai 2008, 13:25
Wohnort: [Hamburg]

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von PiWe84 » Fr 15. Jun 2012, 14:02

steingesicht hat geschrieben:...
Dann ist die Abhilfe doch einfach.... mehr flachdosen legen ;)

Egal wie man es dreht und wendet das Problem scheint in letzter Zeit immer das mehr zu sein....

mehr dosen, mehr cacher, mehr logs ....
das ganze steigert sich expontential und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht.

Werbung:
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von Bursche » Fr 15. Jun 2012, 14:03

baby hübner hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, ob Bursche die Wirkung der richtigen Ursache zugeordnet hat. Gugst Du:

Wirkung: Caches mit vielen Favs werden überrannt.

mögliche Ursache 1:
Das liegt an dem neuen Trend, Favs zu jagen.

mögliche Ursache 2: Das liegt daran, dass Cacher gerne gute Caches suchen und Favs genau diese (mutmaßlich) anzeigen.

Mal überlegen... :???:
Indem du diese Unterscheidung machst, triffst du doch genau den Kern des Problems. Ein Cacher der wegen einem tollen Cache kommt, wird sich anders verhalten, als ein Cacher der wegen der Favoritenpunkte kommt. Ein Cacher der wegen der Landschaft oder der Location kommt, wird die sich anders verhalten als einer der wegen des Punktes (oder besser wegen der vielen Punkte) kommt. Und natürlich wird sich keiner offen zur Punktecacher-Gruppe bekennen. Diejenigen die heute Powertrails ablatschen, behaupten ja auch alle sie würden gerne in schöner Natur wandern und dafür wäre ein Powertrail ein optimales Ausflugsziel.

granne123
Geocacher
Beiträge: 90
Registriert: Sa 18. Jun 2011, 08:18

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von granne123 » Fr 15. Jun 2012, 14:50

Wenn ich das hier so lese, bekomme ich den Eindruck, ich müsste ein schlechtes Gewissen haben, weil ich gut bewertete Caches logge.
Kommt jetzt die Obergrenze für Favoritenpunkte? Ab wievielen Favoritenpunkten muss ein Cache dann ins Archiv? Muss ich als Owner eines Caches mit vielen Favoritenpunkten die Cacher anschreiben und darum bitten den von ihnen vergebenen Punkt zurück zu ziehen, damit mein Cache erhalten bleiben kann?
Wenn es mit unserem Hobby schon so weit gekommen ist, sollten wir ALLE Dosen einsammeln und das Hobby per Gesetzt verbieten lassen. :zensur:

Holly72
Geomaster
Beiträge: 393
Registriert: So 13. Jun 2010, 21:02

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von Holly72 » Fr 15. Jun 2012, 14:53

granne123 hat geschrieben:Muss ich als Owner eines Caches mit vielen Favoritenpunkten die Cacher anschreiben und darum bitten den von ihnen vergebenen Punkt zurück zu ziehen, damit mein Cache erhalten bleiben kann?
Genau DAS ist vielleicht gar nicht so die schlechteste Idee :???:

Benutzeravatar
Nerre
Geowizard
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 22:51

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von Nerre » Fr 15. Jun 2012, 15:00

Bursche hat geschrieben:Die ersten hochdekorierten Caches mit vielen Favortenpunkten sind diesem trend bereits zum Opfer gefallen und mussten archiviert werden, weil sie dem Ansturm nicht standgehalten haben. Doch das ist erst der Anfang, denn wer 300km Anreise auf sich nimmt, der wird natürlich soviele Favoritenpunkte wie nur möglich einsammeln wollen, es werden sich Favoriten-Punkt-Hotspots herauskristallisieren und dort wird man alle die Geocacher und ihre Autos wieder sehen, die man vor wenigen Wochen noch bei den Powertrails getroffen hat. Sie werden sich nun Qualitätscacher nennen, nachdem sie bei den Powertrails noch begeisterte Wanderer waren. Ihr Problem wird aber das selbe sein wie auf dem Powertrail, zu wenig Zeit und viel zu viele Punkte, die man noch einsammeln könnte, wenn man diesen einen Cache endlich abgehakt hat. Das werden viele Locations und Caches aber nicht lange aushalten und so wird mancher Cache eine noch geringere Lebensdauer haben als Geocaching-forever. Dann wird in Blogs und Foren wieder geschipft werden, dass es einfach viel zu viele Geocacher gibt und wieder werden viele nicht erkennen, dass nicht die Anzahl der Geocacher das Problem ist, sondern die Hyperaktivität der Punktesammler.
Darf ich dich Nostradamus nenne? Erstaunlich was du so alles über die Zukunft weißt. Spiel doch mal Lotto. :lachtot:

Früher haben die Leute, die sich die Mühe machten gute Caches in fremden Regionen zu suchen, Bookmarklists abgeklappert und Banner in Profilen von Bekannten angeklickt die auch auf Qualität achteten, oder eben Mundpropaganda/Foren. Nun sind es Favouritenpunkte, und es geht schneller. Trotzdem trifft es die gleichen Caches. Schäden gab es früher vielleicht auch weniger, weil es weniger Cacher gab. Seit Mitte 2010 ist die Cacherzahl gefühlt ziemlich in die Höhe geschossen.

Selbst wenn GC.com es den Ownern ermöglichen würde, ihr Caches gegen eine FP-Bewertung zu sperren, würden die Qualitätsjäger einfach auf die alten Methoden zurückkehren. Solange der Cache aktiv und gut ist, gibt es immer einen Weg ihn zu finden. Nur sind einige davon schwerer als andere.

Vielleicht sollten sich einige mal mit Dingen wie "Hinreichende und notwendige Bedingung" und "Ockhams Rasiermesser" befassen.

Man muß nicht für alles und jedes Verschwörungstheorien und Negativphrophezeiungen aufstellen und sich lächerlich machen.
Sei kreativ!

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5091
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von jennergruhle » Fr 15. Jun 2012, 15:33

Mark hat geschrieben:
GEOrge LuCACHE hat geschrieben: Machen das nicht sogar alle Owner? :^^:
Sollte man meinen. Es gibt aber immer wieder Rätsel, die unlösbar sind oder bei denen man ohne Hilfe des Owners keine Chance hat.
Ja, gerne auch in Kombination mit den allseits beliebten Geburtstags- und Hochzeits-Caches (hier mit dem Hinweis, dass nur der Bräutigam einem dem Hinweis geben kann, um den Cache zu finden). Seltsam, dass solche "nur für die Hochzeitsgäste"-Caches überhaupt freigegeben werden.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von MadCatERZ » Fr 15. Jun 2012, 15:54

Dem ist kaum noch was hinzuzufügen, außer vielleicht: Wir wollen alles sofort haben,
zur Not nehmen wir einen Kredit auf - oder machen einen PT

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von Merkur » Sa 16. Jun 2012, 10:46

Wieviel Energie kann man eigentlich mit motzen und meckern vergeuden. Liebe Foristen - legt gute Caches und sucht nur was ihr suchen wollt anstatt euch über eventuelle Konsequenzen eventueller Trends aufzuregen.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von MadCatERZ » Sa 16. Jun 2012, 11:09

Das ist prinzipiell richtig, wenn nur die Auswirkungen des einen oder anderen Trends oder des Verhaltens bestimmter Gruppen nicht Auswirkungen auf alle hätten, wäre das ja auch nicht so dramatisch.
Wenn nun ein hochgelobter Cache oder ein Powertrail von Punkt- oder Favjägern überrannt wird, schlägt das auf uns alle zurück, eben weil die Muggels aufmerksam werden, eben weil an diversen Stellen im Wald die Mülldichte ansteigt, weil in der alten Industrieanlage eine Sprayergruppe namens "GC" ihr Unwesen treibt, etc.
Gut, bei Naturschäden wird oft(nicht immer) übertrieben, das Argument habe ich selbst vorgebracht,
es dürfte aber für den Wildbestand im Wald schon ein Unterschied sein, ob da alle paar Wochen mal Leute mit Taschenlampen vorbeikommen oder jedes Wochenende Party ist, um mal ein Beispiel zu nennen.
Für die Jäger dürfte das auch einen Unterschied machen. (Ja ich weiss, Wegerecht und Co.)

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Neuer Trend: Favoritenpunkte Jagen

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Sa 16. Jun 2012, 13:53

MadCatERZ hat geschrieben:es dürfte aber für den Wildbestand im Wald schon ein Unterschied sein, ob da alle paar Wochen mal Leute mit Taschenlampen vorbeikommen oder jedes Wochenende Party ist, um mal ein Beispiel zu nennen.
Da die Rehe nicht im Wald angekettet sind, werden sie bei häufigeren Störungen entweder an andere Stellen ausweichen (es gibt wirklich viel Wald in D). Oder sich daran gewöhnen, das passiert auch.

Die Jäger sind mir sowieso egal, das muss aber jeder halten, wie er will, ob für ihn eher Dialog (vulgo "anschleimen") oder Contra das Richtige ist :D
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder