Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

NA für Denkmal-Kletterei?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22984
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von radioscout » Fr 29. Jun 2012, 23:45

Draussencacher hat geschrieben: Im übrigen ist nicht entscheidend, ob man auf dem Denkmal klettern muss, sondern ob es die Suchenden machen. Dazu sind die Logs aussagekräftig genug. Ich als owner würde hier freiwillig die Sache beenden. Bei aller Liebe zum geocaching: Denkmalschutz im wörtlichen Sinne ist wichtiger als ein schönes Versteck!
+1
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Draussencacher
Geocacher
Beiträge: 280
Registriert: Di 2. Jun 2009, 20:33

AW: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von Draussencacher » Fr 29. Jun 2012, 23:48

do1000 hat geschrieben:Dann lerne nun, dass ein Cache so gut wie archiviert ist, sobald man hier im Forum auch nur seinen Namen erwähnt. Frag lieber andere direkt.
Dafür ist ein Forum da. Wenn ein Cache dann archiviert wird, geschieht dies nicht grundlos!
Ich kann verstehen, dass sich mittlerweile kaum noch jemand traut einen NA zu loggen, sondern dies anonym geschieht. Schuld daran sind u.a. solche Kommentare.

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von do1000 » Fr 29. Jun 2012, 23:51

Unsinn. Lies nochmal was ich geschrieben habe und denk noch mal drüber nach.

Draussencacher
Geocacher
Beiträge: 280
Registriert: Di 2. Jun 2009, 20:33

AW: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von Draussencacher » Fr 29. Jun 2012, 23:55

Kein Unsinn. Ich hab dich schon verstanden. Bei meiner Meinung bleibe ich.

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von do1000 » Fr 29. Jun 2012, 23:56

Wenn Du meinst. Wo bleibt der NA?

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von rolf39 » Sa 30. Jun 2012, 00:25

Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen, schon garnicht, ohne den Cache genau zu kennen.
Du weißt doch auch nicht, ob durch Cacher Schäden am Denkmal entstanden sind.
Ist denn im Listing Klettern, bzw. daß es ohne geht, erwähnt?
Sonst weise doch den Owner darauf hin, daß er das Listing entsprechend ergänzen soll.
Ich logge doch auch kein NA bei einem Cache am Wegesrand, weil ich Autospuren auf dem Weg zum Cache gesehen habe, obwohl der Weg für Kfz. gesperrt ist.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Team Hellspawn
Geowizard
Beiträge: 1019
Registriert: Mo 1. Aug 2011, 20:13
Ingress: Enlightened
Wohnort: 41236

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von Team Hellspawn » Sa 30. Jun 2012, 01:26

do1000 hat geschrieben:Wenn Du meinst. Wo bleibt der NA?
Nach dem Kommentar denke ich Du hast nicht verstanden... Außer da ist noch Insiderwissen drinnen das mir fehlt! ;)
rolf39 hat geschrieben:[...]
Ich logge doch auch kein NA bei einem Cache am Wegesrand, weil ich Autospuren auf dem Weg zum Cache gesehen habe, obwohl der Weg für Kfz. gesperrt ist.
Wenn die das Ausmaß von Spuren einer Panzerkette annehmen vieleicht doch, oder?

LG
Das ist mal schön auf den Punkt gebracht :) :
Merkur hat geschrieben:Ich hingegen fahr lieber mit dem Geländewagen zum Cache und werfe dabei mit Altbatterien nach Eulenbabys....nur um die Diskussion am laufen zu halten.

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von Die Baumanns » Sa 30. Jun 2012, 06:53

Irgendwie finde ich das ganze recht befremdlich,
da macht sich jemand Gedanken, ob ein Cache noch so in Ordnung ist.
Das Cacher vor Denkmälern nicht halt machen ist auch bekannt,
nur weil 2000 Leute meinen, das ganze ist okay, soll man die Klappe halten.
Das kann es auch nicht sein.
Etwas mehr Selbstkritik gehört schon dazu.
Entweder gehört ein vernünftiger Hint dazu, das man die Dose unschädlich finden kann,
und nicht das Denkmal beklettern muss, oder aber das Teil gehört ins Archiv.
Autospuren oder eine Cacherautobahn ist was anderes als kaputte Denkmäler.
Der Punkt ist mal wieder Repekt vor fremdem Eigentum und wenn wir nicht selber aufpassen,
dann machen andere für uns die Regeln.
Da hilft es dann auch nicht zu Opencaching zu gehen.
Wir haben leider mittlerweile ein Massenhobby, was nicht wirklich massenkompatibel ist.
Entsprechend müssen keider wir als Owner unsere Caches massenkompatibel machen.

Ich hoffe Du hast ein paar Fotos geschossen, ich würde den Owner anschreiben,
im anbieten die Fotos zukommen zu lassen und dann wird man hoffentlich eine Lösung finden.
Evtl. reicht es ja wirklich nur den Hint anzupassen.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

Die Baumanns
Geowizard
Beiträge: 1907
Registriert: So 3. Okt 2004, 16:59
Wohnort: N 51°34,2' E 7°18,1 Castrop-Rauxel

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von Die Baumanns » Sa 30. Jun 2012, 06:53

Irgendwie finde ich das ganze recht befremdlich,
da macht sich jemand Gedanken, ob ein Cache noch so in Ordnung ist.
Das Cacher vor Denkmälern nicht halt machen ist auch bekannt,
nur weil 2000 Leute meinen, das ganze ist okay, soll man die Klappe halten.
Das kann es auch nicht sein.
Etwas mehr Selbstkritik gehört schon dazu.
Entweder gehört ein vernünftiger Hint dazu, das man die Dose unschädlich finden kann,
und nicht das Denkmal beklettern muss, oder aber das Teil gehört ins Archiv.
Autospuren oder eine Cacherautobahn ist was anderes als kaputte Denkmäler.
Der Punkt ist mal wieder Repekt vor fremdem Eigentum und wenn wir nicht selber aufpassen,
dann machen andere für uns die Regeln.
Da hilft es dann auch nicht zu Opencaching zu gehen.
Wir haben leider mittlerweile ein Massenhobby, was nicht wirklich massenkompatibel ist.
Entsprechend müssen keider wir als Owner unsere Caches massenkompatibel machen.

Ich hoffe Du hast ein paar Fotos geschossen, ich würde den Owner anschreiben,
im anbieten die Fotos zukommen zu lassen und dann wird man hoffentlich eine Lösung finden.
Evtl. reicht es ja wirklich nur den Hint anzupassen.

Gruß Guido
Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten! (Dieter Nuhr)
Bild

cmowse
Geomaster
Beiträge: 527
Registriert: Fr 25. Dez 2009, 01:12

Re: NA für Denkmal-Kletterei?

Beitrag von cmowse » Sa 30. Jun 2012, 09:34

Die Baumanns hat geschrieben: Entweder gehört ein vernünftiger Hint dazu, das man die Dose unschädlich finden kann,
und nicht das Denkmal beklettern muss, oder aber das Teil gehört ins Archiv.
Es gibt doch einen eindeutigen Hint!

Aber wenn man natürlich nur pauschal Caches verurteilt, ohne die Situation vor Ort zu kennen... :kopfwand:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder