Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Homezone leer, was nun?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Homezone leer, was nun?

Beitrag von argus1972 » Di 31. Jul 2012, 17:39

DasCacherGirl2 hat geschrieben:...
Ich muss gestehen, dass ich mich unter den geschilderten Bedingungen lieber in der HZ mit verhaltenem Genuss als stiller Beobachter betätigen und lieber anderswo Dosen suchen würde. :^^:
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
Benutzeravatar
SuediHSV
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:39
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Homezone leer, was nun?

Beitrag von SuediHSV » Di 31. Jul 2012, 23:55

Darf man fragen in welchem Städtchen hier GTA-Verhältnisse herrschen?

Da bin ich bei mir ganz froh, hier läuft alles nett und geruhsam ab. Nur selten gibts mal eine kleine Nicklichkeit, meistens mit entweder ganz neuen oder ganz alten Hasen :D

Nur eine Dose hat es bisher erwischt, deren Logbuch vermutlich durch Muggels verbrannt wurde...

team torosaurus
Geocacher
Beiträge: 58
Registriert: Di 29. Nov 2011, 08:16

Re: Homezone leer, was nun?

Beitrag von team torosaurus » Mi 1. Aug 2012, 07:21

Bei uns drumherum haben wir mittlerweile auch alles soweit abgegrast, bis auf die Dosen, die wir nicht machen wollen/können. Homezone verstehen wir für uns als den Bereich, den wir mit den Rädern gut erreichen können.

So ab und zu gibts es ja mal eine neue Dose, die besuchen wir ggf unter der Woche.Aber da selektieren wir.

Ansonsten gehts eben-dann am Wochenende oder wie die letzten drei Wochen im Urlaub- ins Auto, da waren wir zuletzt in allen Himmelsrichtungen bis etwa 50-60km unterwegs und suchten uns gezielt Caches aus, die in den logs recht gut geschildert werden,lt.listing halbwegs interessant zu sein scheinen oder einen schönen Spaziergang durch Wälder bieten.
Zusätzlich schauen wir uns in earth die Umgebung an und machen dann eine Wanderung draus. Da nehmen wir Brötchen und Kaffee/Tee mit und lassen`s uns den Tag über gutgehen.
Wenn dann ev noch Lost Places (gern auch ohne Caches- rein zum anschauen und fotografieren) am Wegesrand vorhanden sind, umso besser.
Auf diese Art und Weise dürften wir noch lange beschäftigt sein....
Gruß
Markus

Benutzeravatar
DasCacherGirl2
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Homezone leer, was nun?

Beitrag von DasCacherGirl2 » Mi 1. Aug 2012, 08:15

Hallo zusammen,

das Städtchen ist Speyer am Rhein (aktuelles Beispiel ist GC3RAZJ). Ja, ich gestehe auch, daß ich als stille Beobachterin anstelle einer Tageszeitung morgens zum Tee die Logs über das Wüten in/an den Caches lese...
Wir cachen inzwischen vorwiegend im Urlaub (dann Rätsel- oder Sightseeing-Caches) oder treffen uns an einem freien Werktag gezielt für einen schönen langen Multi in der Region. Manchmal kann ich es nicht lassen, in der HZ zu einem neuen Cache zu rennen, wohl wissend, daß es den vielleicht nur 10 Tage gibt. Ansonsten bin ich Earthcache-Fan und träume von den vielen tollen ECs rund um den Globus, die ich vermutlich nie sehen werde, aber vielleicht ergibt sich doch mal die Gelegenheit (sofern die Rente jetzt bei 67 bleibt, habe ich noch Chancen :-D).

Cheers, Britta

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder