Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Rätsel rund um einen Kinofilm

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
DasCacherGirl2
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 11:27
Kontaktdaten:

Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von DasCacherGirl2 » Di 17. Jul 2012, 14:01

Hallo zusammen,

eine Frage an die Freundinnen und Freunde von Rätselcaches rund um Kinofilme. Muß ich als Ownerin unbedingt sicherstellen, daß die Rätsel zu lösen sind, ohne daß man den Kinofilm anschaut? Ich sah viele Listings, in denen darauf ausdrücklich hingewiesen wird; ist das evtl. eine Vorgabe der Reviewer? genau das wollen wir nicht...uns wäre wichtig, daß die Leute den Film wirklich nochmal in Ruhe anschauen, es handelt sich um einen Miß-Marple-Klassiker, den es über jede Movieflatrate zu sehen gibt und der in jeder DVD-Ausleihe zahlloser Stadtbüchereinen steht.
Unlösbar sind die Rätsel ohne Filmangucken sicher nicht, lösbar wären sie z.B. auch durch Endlosgoogeln oder Filmtransskript lesen, aber wo bleibt da der Spaß?! Es soll ein nicht ganz einfacher Cache für Miß-Marple-Fans sein und wer das nicht ist, braucht den Cache ja nicht zu machen...

Cheers, Britta
Zuletzt geändert von DasCacherGirl2 am Di 17. Jul 2012, 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Mehr von den CacherGirls: geocaching.blitzschuh.de

Werbung:
Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von Mark » Di 17. Jul 2012, 14:45

DasCacherGirl2 hat geschrieben:Muß ich als Ownerin unbedingt sicherstellen, daß die Rätsel zu lösen sind, ohne daß man den Kinofilm anschaut?
Wäre mir neu und würde auch keinen Sinn machen. Mein Cache ist so angelegt, daß man ihn nicht ohne den Film gesehen zu haben, lösen kann (außer Brute Force).

Benutzeravatar
DasCacherGirl2
Geocacher
Beiträge: 61
Registriert: Mi 14. Dez 2011, 11:27
Kontaktdaten:

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von DasCacherGirl2 » Di 17. Jul 2012, 14:51

Vielen Dank, Mark! Es geht nichts über eine schöne Vorlage; so ähnlich wollen wir das auch machen. Da können wir uns sogar an der D-Wertung orientieren.

Cheers, Britta
Bild
Bild
Mehr von den CacherGirls: geocaching.blitzschuh.de

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von imprinzip » Di 17. Jul 2012, 14:51

DasCacherGirl2 hat geschrieben:und wer das nicht ist, braucht den Cache ja nicht zu machen...
Traurig, was aus unserem Hobby geworden ist...
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von Mark » Di 17. Jul 2012, 14:53

imprinzip hat geschrieben:Traurig, was aus unserem Hobby geworden ist...
Würde mich wundern, wenn früher jeder Cache grundsätzlich jedem gefallen hätte. Du wirst immer Caches haben, die nicht jeden interessieren.

Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von imprinzip » Di 17. Jul 2012, 14:57

Richtig.
Wenn mich etwas nicht interessiert, entscheide ICH das.
Wenn ich als Owner aber schon mit dieser Einstellung Caches auslege/ plane, ist das in meinen Augen ne andere Geschichte.
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von Mark » Di 17. Jul 2012, 15:03

imprinzip hat geschrieben:Richtig.
Wenn mich etwas nicht interessiert, entscheide ICH das.
Wenn ich als Owner aber schon mit dieser Einstellung Caches auslege/ plane, ist das in meinen Augen ne andere Geschichte.
Na ja. Das tut eigentlich jeder, der bspw. einen T5 oder einen (schwereren) Mystery auslegt. Genaugenommen ist das sogar bei jedem Cache so.

Von daher find ich das legitim zu sagen "Das ist ein Miss Marple-Cache für Miss Marple-Fans. Wer das nicht ist, muss ihn ja nicht machen".

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von Atti » Di 17. Jul 2012, 15:46

Hi,
ich bin bekennender Fan von Rätselcaches.
Es gibt allerdings ein paar Typn von Caches, die ich nach nunmehr über 1800 gelösten Rätseln ziemlich doof finde.
Dazu gehören auch Caches, wo ich gezwungen werden soll, etwas zu tun, was ich nicht möchte: z.B. eine Zeitung zu kaufen oder einen Film anzuschauen oder ein komplettes Buch zu lesen und was dann entweder mit (erheblichem) Zeit- und/oder Geldaufwand verbunden ist.
Bei Filmen und Büchern finde ich das besonders ätzend, da ich englischsprachige Originale grundsätzlich im Original konsumiere (wo es geht) - die Rätselcaches aber so gut wie immer auf der deutschen Version aufsetzen und wo das Rätsel zum Cache dann auch mit den allerbesten Kenntnisssen der Originalversion nicht zu lösen ist. Wenn Euch also Miss Marple so am Herzen liegt, dann denkt auch an die Fans der Originalversion.

Dann lieber was, wo man die Antworten notfalls noch per Google ermitteln kann.

Meine Meinung dazu
Atti

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Di 17. Jul 2012, 16:27

Meine persönliche Meinung: Jeder Mystery sollte mit (intensivem) Googeln zu lösen sein.
Es gibt wirklich genug Leute, die das nicht mal so schaffen.

Alles andere ist "ätsch, ich weiß was, was du nicht weißt", das finde ich total lame.

Ich könnte auf der Stelle 10 Mysteries legen, die niemand lösen kann, obwohl sie mit speziellem Wissen von jedem lösbar sind, das ist keine Kunst.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Benutzeravatar
SuediHSV
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:39
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Rätsel rund um einen Kinofilm

Beitrag von SuediHSV » Di 17. Jul 2012, 18:03

Also ich persönlich finde diese Film- und Buch-Caches ganz schlimm. Ich mag Rätselcaches ansonsten, auch wenn ich meistens selbst bei T2-Rätseln verzweifel :D Aber solche "xx aus Film xx macht xx" finde ich richtig doof.

Das heißt nicht, dass ich sei verbieten will oder den Owner doof finde. Das ist lediglich meine bescheidene Meinung zu Caches ;)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder