Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Taximuckel » Do 26. Jul 2012, 20:43

Moin Leute,

ich gebe es zu, ich bin gerade etwas gefrustet...
Kann es sein, daß die jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht? Ich bin zwar kein "Gründungsmitglied", aber doch schon seit 2005 dabei. Ich kenne das so, daß eine Dose gesucht wird, und wenn man sich dann eingetragen hat ins Logbuch, wird online "found" geloggt. Auch wenn´s mal zwei oder drei Anläufe dauert. Und wenn es partout nicht klappen will, dann eben "DNF" oder "note". Oder habe ich da was falsch verstanden? Oder hat sich zwischendurch was geändert?
Mal ein paar Beispiele für found-Logs aus nicht allzulanger Vergangenheit, die mich langsam zweifeln lassen (Wiedergabe sinngemäß, aber ohne Angabe von GC-Nick oder Cache; aber alles meine Caches):
- "Konnte Dose nicht aufbekommen/herausbekommen, war zugefroren"-->found
- "Habe Dose gesehen, wollte aber nicht raufklettern, weil Baum/Rohr nass war" -->found
- "Wasserstand war zu hoch/ Stiefel nicht ausreichend/kein passendes Schuhwerk dabei/Wasser war zu kalt/etc..."--> found
- "Habe mich nicht getraut, darf ich trotzdem loggen?"
- "Habe kein passendes Werkzeug dabei gehabt, aber die Dose angefasst" -->found
- "Konnte an der Dose nicht anhalten, hab sie aber gesehen"-->found
- ...

Es ist ja nicht so, daß die Cacher meine Dosen unvorbereitet finden müssen. Es steht alles, was man wissen muss und zum Heben braucht, im Listing! Wer´s nicht liest, hat selber Schuld. Und das man einen Stift und vielleicht einen kleinen Zettel auf Tasche haben sollte, ist doch eigentlich selbstverständlich, oder?

Vielleicht kann sich mal einer von den "Jungcachern" äußern, ob der Statistikpunkt wirklich so wichtig geworden ist, oder ob ich zu piefelig bin, was die Vorraussetzung für einen online-"found" angeht? Oder ist heutzutage alles "sch...egal" geworden...? Naja, wenn man sich den Alltag und die Umgebung so anschaut, scheint dem wirklich immer mehr so zu sein... :-(

Nachdenkliche Grüße

Dirk
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

Werbung:
MudMen_GER
Geocacher
Beiträge: 14
Registriert: Do 19. Jul 2012, 06:57
Kontaktdaten:

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von MudMen_GER » Do 26. Jul 2012, 20:59

Hallo Dirk,

erst seit einigen Wochen "versuchen" wir uns im Geocaching. Für uns war aber sofort klar: Nur wenn wir uns ins Logbuch eintragen, haben wir das "Recht" den Cache als "Found" zu loggen. Alles andere (wie z.B deine Beispiele) ist, aus unserer Sicht, totaler Quatsch. Wenn wir eine Dose 3-4 mal gesucht haben, dann loggen wir diese als DNF. In den letzten Tagen ist es uns zwei Mal passiert, dass wir das Versteck gefunden, die Dose aber entwendet wurde. Auch hier war klar: Wird erst als "Found" geloggt, wenn wir uns vor Ort ins Logbuch eingetragen haben.

Viele Grüße,
Benjamin

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von friederix » Do 26. Jul 2012, 21:04

Sei einfach froh, dass Du die "alten Zeiten" noch erleben durftest.
Ist kein Vergleich mehr mit heute.

Aber finde dich einfach damit ab.
Alles andere führt nur zu Depressionen, und das ist es nicht wert.
Das alte (geheime) Spiel von damals ist Geschichte und kommt nie wieder.
Ist mit vielen Dingen so, sogar mit dem eigenen Körper.
Der ist auch schneller Geschichte als einem lieb ist. :???:

Genieße einfach jeden Tag; - besonders an so einem wie heute:
Es ist Sommer! ;)

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von Merkur » Do 26. Jul 2012, 21:32

Ui, noch ein Blockwart, der es nicht haben kann, wenn andere so Cachen wie sie es wollen. Wäre ja auch doof wenn alle zufrieden sind.


Lieber Dirk, manchen ist das Loggen ziemlich egal. Sie markieren halt mit Fundlogs wo sie waren, egal ob die Dose letztenendes aufging, geborgen werden konnte etc.

Wenns ihnen Spaß macht lass sich doch. Welcher Zacken bricht dir denn dabei aus der Krone? Geht doch um nichts, also relax und lass andere ihr Spiel spielen. Du kannst ja dein Spiel spielen.

Benutzeravatar
super-elmo
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Di 14. Apr 2009, 15:20
Ingress: Resistance
Wohnort: 26215 Metjendorf (bei Oldenburg)
Kontaktdaten:

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von super-elmo » Do 26. Jul 2012, 21:41

Von mir wurde gerade die Note seitens Owner gelöscht, die den Tipp enthielt, er möge doch besser einen Betatest durchlaufen lassen (Multi). Im Listing passte so einiges nicht und 10 DNF am Tag des Publish...
Er hat dann zwar das Listing mit den Berechnungen geändert, aber meine Note glöscht, nachdem ich eine Mail seines Vaters (!) bekommen habe (selbst Cacher) mit dem Hinweis Filius sei ja erst 13 und er und seine Klassenkameraden, mit denen er das Ding gelegt hätten, hätten ja schon am nächsten Tag reagiert. Habe ihm geantwortet, dass gerade in DEM Fall ein Betatest ja sehr gut möglich gewesen wäre.
Man war aber wohl beleidigt.

OK, etwas OT. Passt aber irgendwie auch.
Viele Grüße
Alex

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von Merkur » Do 26. Jul 2012, 21:43

Na wenn er das Listing angepasst hat, kann die Note doch weg - dann hat sie ja ihren Zweck erfüllt,oder?

Benutzeravatar
SharkAttack
Geoguru
Beiträge: 3280
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von SharkAttack » Do 26. Jul 2012, 22:09

Finde auch, dass sich im Logverhalten viel geändert hat, bin zwar auch erst drei Jahre dabei, aber die Tendenzen liegen klar auf der Hand. Der Trend geht zum schnellen Punkt, der Respekt an der einzelnen Dose geht sowohl von den Cachern als auch von den Ownern her immer mehr verloren, ist aber auch logisch bei dem inflationären umsich werfen von Caches, was ich in der letzten Zeit beobachten muss.
Und so werden Logverhalten immer fragwürdiger.
Auf die Spitze getrieben finde ich es, wenn bei PT's Dosen geloggt werden, die es gar nicht gibt, die sogar disabled sind, na, aber Hauptsache TFTC!
Und was ich neulich auch bei einer von meinen gemuggelten Dosen mitbekommen habe. Eine Woche nach dem Verschwinden wird mal schnell mit zurückliegendem Datum nachgeloggt, allá "ach den habe ich ja auch vergessen".
Ist mir mittlerweile egal, ein Schelm wer böses denkt :roll:

Also insgesamt ist es schon auffällig, dass alles verwässert, aber besonders stören tut es mich nicht, muss halt jeder selbst wissen, wie er sich selbst besch*****. Ein wenig traurig macht es mich allerdings schon.
Bild

Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von Taximuckel » Do 26. Jul 2012, 22:11

Moin,

nicht, daß der falsche Eindruck entsteht: Schlaflose Nächte werde ich deswegen bestimmt nicht bekommen. Und ein Zacken wird mir auch nicht aus der Krone brechen. Alles ist gut... ;) Man macht sich halt manchmal so seine Gedanken, was in anderen Leuten so vor sich geht. Und in einem Forum kann man sich ja auch darüber austauschen (ich glaube, das ist sogar der Sinn eines Forums...? :???: )
Und falls sich jetzt ein Cachefinder angesprochen fühlt und Angst um seine Punkte hat: Keine Sorge! Ich lösche (eigentlich) keine Logs. Der Punkt bleibt Euch erhalten... :^^:
Gerade eben bekam ich eine Email rein (als Reaktion auf mein Ausgangsposting):
[...]Ich finde es sogar gut, wenn jemand öffentlich dokumentiert, dass er oder sie das Spiel nicht verstanden hat. Jeder sollte das Recht haben, sich öffentlich zum Affen zu machen![...]
Ich hätte es wohl nicht so krass formuliert, aber im Kern stimmt´s schon.

Gruß, Dirk
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von Merkur » Do 26. Jul 2012, 22:37

Na gut, dann Antworte ich mal als Neucacher (seit Anfang 2011). Zugegeben, ich logge DNF wenn ich die Dose nicht finde und auch, wenn ich nicht rankomme. Aber wenn die Dose gerade nicht da war und ich genau an dieser Stelle nachgesehen habe ist das für mich ein Fund (wohlgemerkt: kein Punkt).

Warum? Weil der Cache dann für mich erledigt ist, da ich ihn für mich als "gefunden" definiere. Ich werde bestimmt nicht nochmal hinfahren nur wegen einem Offlinelog. Zu einem tatsächlich nicht gefundenen oder nicht geborgenen fahre ich vielleicht später nochmal hin, deshalb DNF.

Andere wissen vielleicht jetzt schon, dass sie nie auf den 30m Baum hochklettern werden, machen die Wanderung zur Dose aber trotzdem. Wenn der Cache dann für diesen "Finder" als gefunden zählt, loggt er ihn halt als gefunden. Man loggt ja für sich selbst und nicht für andere.

Aussagen wie[...]Ich finde es sogar gut, wenn jemand öffentlich dokumentiert, dass er oder sie das Spiel nicht verstanden hat. Jeder sollte das Recht haben, sich öffentlich zum Affen zu machen![...]
zeugen eher von einem beleidigten Gemüt, der dich in seinen "Leistungen" beschnitten fühlt, weil ein anderer die selben Punktebekommt, obwohl er weniger leistet. Irgendwann werden auch diese Leute draufkommen, dass es beim Geocachen keine Punkte gibt.

MIr wärs am liebsten, wenn jeder die Zahl hinter seinem Namen so hoch setzen könnte wie er will. Dann könnte man endlich wieder so loggen wie man will ohne dass ein Altcacher einem den Log misgönnt, weil er Angst hat beim virtuellen Logstreifenvergleich nur Zweiter zu werden.

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Ich kriege langsam die Krise...!

Beitrag von steingesicht » Do 26. Jul 2012, 22:43

Taximuckel hat geschrieben: oder ob ich zu piefelig bin, was die Vorraussetzung für einen online-"found" angeht?
Der Online-Log ist doch gar nicht wichtig, was zählt ist der Eintrag vor Ort.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Antworten