Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Schrottie

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Schrottie »

imprinzip hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben: ...man darf ein "unberechtigtes" jedoch ohne weiteres stehenlassen
Und das "darf" ich als Cacheowner bei GC.com nicht?
Nein.

http://support.groundspeak.com/index.ph ... =307#maint
Geocache Maintenance
Owner is responsible for geocache listing maintenance. As the owner of your cache listing, your responsibility includes quality control of all posts to the cache listing. Delete any logs that appear to be bogus, counterfeit, off-topic or otherwise inappropriate.
Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3116
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Börkumer »

wenn es bei der Obrigkeit ankommt - nein.
Ich wurde bei einem adoptiertem Cache aufgefordert über 250 Logs zu löschen, nur weil ein Couchpotato dessen Log ich tatsächlich gelöscht habe meinte aus Rache SBA zu loggen. Die Dose ist mal samt Schild von einer Sturmflut weggespült worden und lief dann Jahre lang "illegal" weiter.

Ich habe im übrigen geantwortet, dass sie die Logs gerne selbst entfernen können, oder das Listing von mir aus archivieren. Eine Antwort steht seit Mai aus ...
Dose hat heute wieder ein ordentliches Logbuch und was vor meiner Adoption war interessiert mich nicht.
Bild
Benutzeravatar
wilde-maus
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 25. Nov 2007, 08:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von wilde-maus »

Taximuckel hat geschrieben:PS: Mist. Ich habe noch nicht mal 400 found... Darf ist hier überhaupt mitreden? :/
puh! Ich bin nicht die Einzige, die seit über sieben Jahren cacht und noch nicht bei 1000 ist....... wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen?
Bild Pfülmbüchsentraddy suchen... :dagegen:
Benutzeravatar
imprinzip
Geowizard
Beiträge: 1538
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 16:57
Wohnort: BW

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von imprinzip »

Schrottie hat geschrieben:
imprinzip hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben: ...man darf ein "unberechtigtes" jedoch ohne weiteres stehenlassen
Und das "darf" ich als Cacheowner bei GC.com nicht?
Nein.

http://support.groundspeak.com/index.ph ... =307#maint
Geocache Maintenance
Owner is responsible for geocache listing maintenance. As the owner of your cache listing, your responsibility includes quality control of all posts to the cache listing. Delete any logs that appear to be bogus, counterfeit, off-topic or otherwise inappropriate.
Naja, wie viele Cache-Owner prüfen tatsächlich On- und Offlinelogs...
Spätestens bei Nanos wird's lustig.

Es ist und bleibt eine Frage der "Spieler-Ehre" (wie schon mehrfach hier erwähnt), vor dem Onlinelog einen Eintrag ins physische Logbuch zu tätigen.
Dazu brauche ich keine Regelung aus Seattle.
Aber danke für die Antwort - diese Regel war mir tatsächlich nicht bekannt... :blush:
Sandburgenbauen ist bei weitem nicht der dümmste Weg, sich einen Tag am Meer zu versauen (The Glue)
Benutzeravatar
Taximuckel
Geowizard
Beiträge: 1016
Registriert: Di 17. Mai 2005, 17:21

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Taximuckel »

wilde-maus hat geschrieben:
Taximuckel hat geschrieben:PS: Mist. Ich habe noch nicht mal 400 found... Darf ist hier überhaupt mitreden? :/
puh! Ich bin nicht die Einzige, die seit über sieben Jahren cacht und noch nicht bei 1000 ist....... wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen?
Meinst Du, uns ist noch zu helfen...?Bild
Intelligenz ist wie ein Floh: Springt von einem zum anderen, aber beißt nicht jeden...
Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Merkur »

Zusammenfassend finde ich nun folgende Gründe für die Existenz dieser Regel:

Rationale Gründe:
- Vorhersage wann Logbuch voll wird leichter
- Spieler bekommen die Möglichkeit sich nach selbstgewählten Ktiterien mit anderen zu messen.
-Owner verspüren Bestätigung/Befriedigung, wenn die von ihnen ausgearbeitete Aufgabe erfüllt wird.

Emotionale Gründe:
- Manche Spieler fühlen sich auch ohne negative Konsequenz unfair behandelt, wenn jemand nicht nach den Seattle-Regeln spielt.

- Manche Spieler definieren es als Ehrenvoll, nach den Regeln zu spielen, egal ob die nichteinhaltung derselben eine negative Konsequenz hat oder nicht.

- Manche Spieler mögen es einfach nicht, wenn Regeln nicht eingehalten werden, weil es ja Regeln sind.

Ich denke, dass wohl die meisten den Fund insgeheim als vergleichswert zwischen Spielern sehen. Wahrscheinlich sogar unterbewusst, sonst würden ja Worte wie Ehre und Fairplay nicht fallen, weils ja allen egal wäre, wer da was loggt.
Benutzeravatar
wilde-maus
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 25. Nov 2007, 08:58
Wohnort: Bremen
Kontaktdaten:

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von wilde-maus »

Taximuckel hat geschrieben:
wilde-maus hat geschrieben:
Taximuckel hat geschrieben:PS: Mist. Ich habe noch nicht mal 400 found... Darf ist hier überhaupt mitreden? :/
puh! Ich bin nicht die Einzige, die seit über sieben Jahren cacht und noch nicht bei 1000 ist....... wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen?
Meinst Du, uns ist noch zu helfen...?Bild
na klar! Du hast immerhin (fast) 1000 Beiträge im Geoclub geschieben! Hut ab!
Bild Pfülmbüchsentraddy suchen... :dagegen:
Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4039
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von friederix »

wilde-maus hat geschrieben: na klar! Du hast immerhin (fast) 1000 Beiträge im Geoclub geschieben! Hut ab!
Erst wenn die Anzahl der Beiträge hier im Forum die Fundzahl deutlich übertrifft, gibt es Anlaß, über das Aufsuchen eines Psychiologen ernsthaft nachzudenken. :lachtot:

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!
Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3116
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von Börkumer »

friederix hat geschrieben:
wilde-maus hat geschrieben: na klar! Du hast immerhin (fast) 1000 Beiträge im Geoclub geschieben! Hut ab!
Erst wenn die Anzahl der Beiträge hier im Forum die Fundzahl deutlich übertrifft, gibt es Anlaß, über das Aufsuchen eines Psychiologen ernsthaft nachzudenken. :lachtot:

Gruß friederix
Geht auch umgekehrt: mir wurde von Psychologen ein Hobby verordnet (PTBS), zusätzlich dazu, habe ich dann irgendwann hier angefangen mitzulesen/-schreiben. :lachtot:
Bild
Benutzeravatar
DonCarlos
Geomaster
Beiträge: 436
Registriert: Do 5. Apr 2007, 21:45

AW: Jetzige Generation Geocacher langsam verweichlicht?

Beitrag von DonCarlos »

Taximuckel hat geschrieben:
wilde-maus hat geschrieben:
Taximuckel hat geschrieben:PS: Mist. Ich habe noch nicht mal 400 found... Darf ist hier überhaupt mitreden? :/
puh! Ich bin nicht die Einzige, die seit über sieben Jahren cacht und noch nicht bei 1000 ist....... wollen wir eine Selbsthilfegruppe gründen?
Meinst Du, uns ist noch zu helfen...?Bild
Na zu dem Club gehör' ich dann wohl auch :grin:
Antworten