Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

GPS-Umstellung für Nordamerika

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von Jahad » Do 16. Aug 2012, 12:18

Hallo,

ich werde in den nächsten Wochen eine kleine Reise nach Kanada unternehmen. Nach den schlechten Erfahrungen einer Freundin mit ihrem GPS-Gerät in Singapur (es fand einfach keine Satelliten und Cachen war somit nicht möglich) wollte ich mich im Vorfeld einmal nach der Situation in Kanada erkundigen.

Erkennt das Gerät dort automatisch die notwendigen Satelliten oder muss ich da im Vorfeld etwas einstellen?

Über eine kurze Antwort würde ich mich sehr freuen.

Werbung:
DO3NSA
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: Fr 3. Jul 2009, 17:57

GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von DO3NSA » Do 16. Aug 2012, 12:23

Hi, ich bin beruflich auf fast allen Kontinenten unterwegs und mein 60CSx als auch mein Oregon finden immer nach einiger Zeit die Satelliten. Dauert nach einer Positionsänderung um mehrere 1k km gelegentlich 2-3 Minuten aber keine Probleme.
Selbst mein Smartphone mit AGPS kommt damit super klar.
Brauchst Dir keine Sorgen machen.

Tobias
.....printed on 100% recycled data!

SKAMS
Geocacher
Beiträge: 221
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 15:50
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von SKAMS » Do 16. Aug 2012, 12:52

Nach größeren Ortswechseln kann es etwas dauern. Da man einen schnellen "Fix" gewohnt ist, ist man geneigt die Geduld zu verlieren. Aber nach maximal 1/2h unter freiem Himmel (nicht gerade in einer Hochhausschlucht) sollte es klappen.

Mobiltelefone können es da nach Anforderung der AGPS Daten z.B. über WiFi etwas einfacher haben. Das läßt sich bei Android z.B. explizit in der Anwendung "GPS Test" auslösen (dort in den Settings).
Das SKAMS präsentiert: GAPP die frische Cacheverwaltung für Windows. Kost nix, kann viel!

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von Jahad » Do 16. Aug 2012, 13:11

Vielen Dank für Eure Antworten.

Nun kann ich also entspannt auf den Start der kleinen Odyssee warten. :-)

blackschneck
Geocacher
Beiträge: 51
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:42

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von blackschneck » Do 16. Aug 2012, 13:21

Hallo,

kann das nur bestätigen. Ein paar Minauten dauert es zwar, aber dann flutscht es wie hier bei uns daheim.

Viel Spaß :^^:

Viele Grüße

die blackschnecks

Benutzeravatar
azimut400gon
Geomaster
Beiträge: 453
Registriert: Sa 23. Jul 2011, 12:15
Wohnort: Dreiländereck
Kontaktdaten:

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von azimut400gon » Do 16. Aug 2012, 20:50

Das Gerät erkennt die Satelliten an Hand der mit dem Signal gesendeten Kennung. Bei größeren Ortswechseln ist die letzte Position ungleich der ersten plausiblen Näherungslösung und somit zeigt das GPS keine Position an. Die wird meist erst dargestellt, wenn der so genannte Almanach herunter geladen ist.

Du kannst im Internet auch die Verfügbarkeit der Satelliten bezogen auf einen bestimmten Ort und Zeit anzeigen lassen, such doch einmal danach.

Hat es in ganz Singapur keinen Ort, an dem man freie Himmelssicht hat??
255 Zeichen reichen weder für die Auflistung meiner Cacheausrüstung, noch der Erklärung meines Cacheverhaltens oder...

Ein paar Dinge zum Thema GPS und Co sammle ich auf http://gnss.ryanthara.de/

Jahad
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: Fr 11. Jun 2010, 21:20

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von Jahad » Do 16. Aug 2012, 21:05

Ich kann nur aus zweiter Hand berichten.

Selbst nach einer Stunde hatte das GPS-Gerät dort keinen Satelliten gefunden. Cachen war somit unmöglich.

Hoffentlich geht das in Kanada besser, da sollte es keine Probleme mit freiem Himmel und Wolkenkratzern geben. ;-)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von MadCatERZ » Do 16. Aug 2012, 21:22

Bei meinem letzten "Sprung" um ca. 600 Kilometer hat das Gerät nach fünf Minuten wieder gewusst, wo es ist.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von radioscout » Do 16. Aug 2012, 23:14

Laß das Gerät doch den Flug aufzeichnen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
BriToGi
Geowizard
Beiträge: 1681
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 15:46

Re: GPS-Umstellung für Nordamerika

Beitrag von BriToGi » Do 16. Aug 2012, 23:55

radioscout hat geschrieben:Laß das Gerät doch den Flug aufzeichnen.
Man muss es immer am Fenster halten damit es den Fix behält, ansonsten ist es aber lustig zu gucken wo man gerade ist :-) ...hab ich mal gehört, denn das darf man ja nicht ;)

Auf einem Flug in die USA/Kanada... eher nicht ;) Könnte Ärger geben...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder