Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 28. Aug 2012, 10:00

bebilix hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben:Man munkelt ja schon eine ganze Weile, das es zwei oder drei Geocacher geben soll, denen Mysteries tatsächlich Spaß machen. Du bist also einer davon. Aber wer sind die beiden anderen? :irre:
Hey Schrottie,
ich glaube, du hast dich da verzählt ;) Ich bin schon die Nummer 4 :yes:
15. :hallo:
BildBild

Werbung:
Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6007
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von hcy » Di 28. Aug 2012, 10:04

plan3 hat geschrieben:Jedem Wozu er Lust hat, es gibt ja wirklich genügend verschiedene Dosen für jeden Geschmack.
Ja leider immer weniger. Gerade anspruchsvolle Nacht-Multis, vielleicht noch mit Lostplace-Charakter findet man nur noch selten ohne ein beknacktes Rätsel vorher.
Jeder wozu er Lust hat, richtig. Aber nicht alle auf einer Geocachingplattform.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Schrottie

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von Schrottie » Di 28. Aug 2012, 10:16

plan3 hat geschrieben:Das ist es doch was das Spiel ausmacht. Der Eine latscht gerne Stunden durch die Natur, der Andere löst in netter Gemeinschaft ein paar Rätsel und latscht dann oft etwas weniger.
Das Problem ist dabei nur, das es immer weniger Dosen für die Natur, dafür aber immer mehr für den Schreibtisch gibt. Und jeder Neuling legt entweder einen Powertrail oder irgendwelche beknackten Ratehaken. hier in der Gegend sind es dann die Ratehaken, die wie eine Flutwelle über die Hauptstadt schwappen. Und davon einer bekloppter als der andere und am Ende darf man dann nach stundenlangem Raten einen PETling aus einem Zaunpfahl fummeln. Toll, da kommt echter Geocachingspaß auf!

Wäre das Verhältnis der verschiedenen Typen sinnvoll, dann sähe es auch ganz anders aus. Aber das ginge nur, wenn die Reviewer darauf achten würden, das auch Mysteries guidelinekonform sind - soll heißen, das auch wirklich alle Informationen die man zum Lösen braucht, im Listing enthalten sind. Denn genau das verlangen die Guidelines. Nur ist es inzwischen in den seltensten Fällen so, das man mit dem Listing das Rätsel lösen kann. Da muss man erst einmal ein paar Stunden nach dem Rätsel selbst suchen (hier habe ich es bspw. bis heute nicht gefunden), bevor man sich dann aufmacht es zu lösen. Und selbst das geht oft nicht allein, denn viele Ratehakenowner haben zwar fortgeschrittene molekularbiologisch-atomphysikalische Kenntnisse, wissen dafür aber nicht das es auch Menschen gibt, die bspw. kein Windows benutzen. Mal so als Beispiel.

Und schon deshalb gehe ich Mysteries am liebsten dann an, wenn mir irgendwoher die Koordinaten zugeflogen sind. Und dabei habe ich dann absolut kein schlechtes Gewissen. Denn die Koordinaten sind schließlich die Lösung und der Lösungsweg sollte doch bitte dem "Ratenden" überlassen und nicht vom Owner vorgegeben werden.

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von maierkurt » Di 28. Aug 2012, 10:27

Immer diese leidige Ratehakendiskussion.
Warum können die "Liebhaber" denn nicht einfach das Ding so lösen wie SIE ES WOLLEN, im Gegenzug lösen wir die Dinger eben auf unsere Art.
Ach klar, es gibt schon eine Menge Liebhaber. Wir sind auch gut 8-10 Leute, allerdings rätseln wir fast immer gemeinsam.
Und wir lösen sie hier halt gemeinsam im Forum.

Gruß, maierkurt
Läuft!

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von Zappo » Di 28. Aug 2012, 10:28

Schrottie hat geschrieben:.....und am Ende darf man dann nach stundenlangem Raten einen PETling aus einem Zaunpfahl fummeln. ........
....und genau deshalb wäre die Einsicht, daß AUCH zu einem Mystery eine zeigenswerte Location gehört, sinnvoll - und mengenbegrenzend. Mal abgesehen davon, daß es auch reizvoll ist, wenn die Location was mit dem Thema des Rätsels zu tun hat.

Aber das ist wohl hohe Kunst und weit abseits von den Möglichkeiten des Normalcachers - und wohl einer völlig überzogenenen, weltfremden Forderung nach guter Unterhaltung geschuldet.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5272
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von jennergruhle » Di 28. Aug 2012, 10:41

Mark hat geschrieben:
kohlenpott hat geschrieben: Aber genau die von Dir genannten Rätsel sind doch die einzigen, die man vernünftig lösen kann. :D
Ja, wenn man Physiker, Chemiker, Rentner oder Einstein ist :P
Oder den Solver im Internet gefunden hat. Jedenfalls bei Sudoku, Miss Lupin, Memory und wie die sonstigen Buchstaben-, Farben- und Zahlenrätsel alle heißen. So wie auch bei irgendwelchen Morse-, Hex-, Base64- oder sonstigen Kodierungen.
Blöd ist es dann schon eher, wenn wirklich *gar nichts* enthalten ist oder die Informationen so überhaupt keinen Sinn ergeben. Dann bin ich auch völlig emotionslos, wenn Leute die nur finden, weil sie sich mit andern zusammengetan haben.
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von moenk » Di 28. Aug 2012, 10:54

Zappo hat geschrieben:Aber das ist wohl hohe Kunst und weit abseits von den Möglichkeiten des Normalcachers - und wohl einer völlig überzogenenen, weltfremden Forderung nach guter Unterhaltung geschuldet.
Für mein Empfinden eher der Abstandsregel.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 28. Aug 2012, 11:01

Zappo hat geschrieben:
Schrottie hat geschrieben:.....und am Ende darf man dann nach stundenlangem Raten einen PETling aus einem Zaunpfahl fummeln. ........
....und genau deshalb wäre die Einsicht, daß AUCH zu einem Mystery eine zeigenswerte Location gehört, sinnvoll - und mengenbegrenzend. Mal abgesehen davon, daß es auch reizvoll ist, wenn die Location was mit dem Thema des Rätsels zu tun hat.

Aber das ist wohl hohe Kunst und weit abseits von den Möglichkeiten des Normalcachers - und wohl einer völlig überzogenenen, weltfremden Forderung nach guter Unterhaltung geschuldet.

Gruß Zappo
Volle Zustimmung, bei meinen Mysterys achte ich immer auf Stimmigkeit von Rätsel zu Location und wenn machbar auch zu Behälter.

Ich finde es persönlich auch wenig reizvoll, wenn ich irgendein Sudoku oder sonstwas lösen soll, um dann eine Filmdose/Nano/Petling oder auch einen Small oder Regular an irgendeiner 08/15-Stelle zu finden.

Aber vielleicht nehme ich den ursprünglichen Begriff des "Mystery" etwas zu wörtlich und erwarte von mir oder anderen eine stimmige Story, ein Geheimnis und nicht ein Rätsel aus dem großen Rätselblock von Bastei.
BildBild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6007
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von hcy » Di 28. Aug 2012, 11:04

Sudoku als Rätsel passt doch super zu Petling an einer 08/15-Stelle. Einheitskost, konsistent dargeboten.
Solche Rätsel stören mich aber weniger, weil sie immerhin noch lösbar sind.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Mark
Geowizard
Beiträge: 2524
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Wer Spoiler liest ist selber schuld!

Beitrag von Mark » Di 28. Aug 2012, 11:08

Schrottie hat geschrieben:Aber das ginge nur, wenn die Reviewer darauf achten würden, das auch Mysteries guidelinekonform sind - soll heißen, das auch wirklich alle Informationen die man zum Lösen braucht, im Listing enthalten sind.
Man muß doch schon seit einer Weile dem Reviewer den Lösungsweg geben, bevor der freischaltet.

Antworten