Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache mit Kameraüberwachung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von friederix » Fr 21. Sep 2012, 23:33

Merkur hat geschrieben: Das ist eben die Frage. Ich glaube nämlich, dass er sie durchaus aufnehmen darf, solage er nichts damit macht. Weiß hier nicht irgendein demoerprobter Wutbürger genau Bescheid? Ich hab als konservativer Sack leider nur ein gefähliches Halbwissen hierüber auf das ich nicht bauen mag.
Also ich habe keine Lust, mich da durchzuwühlen.
https://www.datenschutzzentrum.de/video/videpriv.htm

Auf den ersten Blick scheint es aber einiges an Infos dazu zu beinhalten.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Werbung:
gliddie
Geonewbie
Beiträge: 8
Registriert: Mi 22. Aug 2012, 11:13

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von gliddie » Sa 22. Sep 2012, 07:41

Hi,

ich kenne beide Caches. Die beiden sind absolut genial,keine Frage.Aber !

Die Kameras haben bei beiden die gleiche Tarnung und sind auf den Cache ausgerichtet.
Letztes Jahr hatte ich eine Frage zu dem Nachtcache, woraufhin der Owner mir schrieb ich wäre von Hunde Muggels beobachtet worden, was gar nicht sein kann, weil da definitiv keine waren.
Ich habe ihm das so geschrieben und ihn gefragt, warum.er da eine Kamera hat. Habe darauf aber keine Antwort mehr erhalten.
Den NC werde ich nochmal.machen. Mir egal ob da Kameras sind, aber komisch ist es schon, zumal der Owner meine Anfrage zu der Kamera ignoriert hat.

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von ColleIsarco » Sa 22. Sep 2012, 10:42

Merkur hat geschrieben:@Colle
Es ist ihm egal, es sei den, der Kerl macht was doofes damit.
@Mer
Dann ist es ihm nicht egal, was der Kerl damit macht. Und was ist denn "etwas doofes"? Da hat jeder eine andere Messlatte und die kann u.U. ganz schön tief hängen.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
rolf39
Geowizard
Beiträge: 1009
Registriert: Mo 5. Jul 2010, 20:11
Wohnort: 23795 Bad Segeberg
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von rolf39 » Sa 22. Sep 2012, 10:54

Ihr habt aber das Listing des NC genau gelesen, oder?
Daraus geht doch hervor, daß die Sucher beobachtet werden.
Die Kamera ist außerdem schon zu sehen, bevor man in ihren Aufnahmebereich kommt.
Bild
GPSmap 62 - Nüvi 1390T

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von MadCatERZ » Sa 22. Sep 2012, 11:53

Merkur hat geschrieben:
Und Cachebär: Was der Owner mit den Bildern macht, ist egal, er hat nichts damit zu machen, sondern sie gefälligst gar nicht erst aufzunehmen.
Das ist eben die Frage. Ich glaube nämlich, dass er sie durchaus aufnehmen darf, solage er nichts damit macht. Weiß hier nicht irgendein demoerprobter Wutbürger genau Bescheid? Ich hab als konservativer Sack leider nur ein gefähliches Halbwissen hierüber auf das ich nicht bauen mag.
Die "Nichts-zu-verbergen"-Fraktion hat kein Problem damit, ich gehöre eher zu denen, die fragen, was sie denn genau nicht zu befürchten hat, mal ganz abgesehen davon, dass jeder was zu verbergen hat, denn auch die Oberüberwachungshardliner wollen sich bestimmt nicht auf dem Klo fotografieren lassen.
Wenn der Owner nichts mit den Aufnahmen macht und nur auf sie zurückgreift, wenn es am Cache Probleme gibt, mag das angemessen erscheinen. Mag, denn was geschieht dann? Öffentliche Anprangerung? Übersendung eines Beweisfotos an alle in Frage kommenden "Täter" ?

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von Merkur » Sa 22. Sep 2012, 23:02

ColleIsarco hat geschrieben:
Merkur hat geschrieben:@Colle
Es ist ihm egal, es sei den, der Kerl macht was doofes damit.
@Mer
Dann ist es ihm nicht egal, was der Kerl damit macht. Und was ist denn "etwas doofes"? Da hat jeder eine andere Messlatte und die kann u.U. ganz schön tief hängen.

Gruß
ColleIsarco
Nun hast du ihn verstanden :-)

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von Merkur » Sa 22. Sep 2012, 23:06

@Mad
Das ist ja schon wieder "Nutzung" die definitiv verboten ist. Ich frag mich obs okay ist wenn er die Kameras einfach nur zur privaten Nutzung nutzt. Also sich das einfach ansieht und fertig.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von MadCatERZ » Sa 22. Sep 2012, 23:32

Rein rechtlich ist es egal, ob er sich das nur ansieht oder es auch verwendet, für was auch immer.
Nach Abschnitt 9a. des Datenschutzgesetzes ist eine private Videoüberwachung nur zum Objektschutz zulässig, sofern das Schutzinteresse des Cacheowners die Geheimhaltungsinteressen der Sucher überwiegt UND es kein anderes Mittel zur Durchsetzung der Intereressen des Cacheowners gibt.
Da der Cacheowner offenbar gar keinen plausiblen Grund für die Aufnahmen hat, dürfte das unzulässig sein.
Der Cacheowner kann sich meinetwegen beim Angucken der Aufnahmen einen :zensur:, ich brauche solche Caches nicht.

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von adorfer » So 23. Sep 2012, 01:44

Naja, der Owner scheint ja auch rechtschreibtechnisch herausgefordert zu sein.
Bild
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von MadCatERZ » So 23. Sep 2012, 11:38

Das Logo angelehnt an "Gib Aids keine Chance", der Cache ist kameraüberwacht und nur für "Reinblütler" verfügbar - er spricht offenbar eine andere Zielgruppe als mich an, aber allen kann man es eh nicht recht machen.

Antworten