Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cache mit Kameraüberwachung

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von ColleIsarco » So 23. Sep 2012, 13:12

Moin moin,
Merkur hat geschrieben:Nun hast du ihn verstanden :-)
Ob ich Cachebär verstanden habe oder nicht, kann er nur er selbst sagen.
Aber darum ging es auch nicht: Die Aussage, die er gemacht hat, enthielt einen Widerspruch, auf den ich hinweisen wollte.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Werbung:
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von ColleIsarco » So 23. Sep 2012, 13:22

Moin moin,
MadCatERZ hat geschrieben: Der Cacheowner kann sich meinetwegen beim Angucken der Aufnahmen einen :zensur:, ich brauche solche Caches nicht.
Ich will auch nicht wissen, was der mit den Aufnahmen macht. Vielleicht interessiert es seinen Therapeuten...

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

hoyahh
Geocacher
Beiträge: 94
Registriert: So 30. Mai 2010, 13:19

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von hoyahh » So 23. Sep 2012, 14:05

Ihr solltet mal vorsichtig sein ,was ihr hier schreibt.
Sowas könnt ihr ihm ins Gesicht sagen , wenn ihr ihm gegenübersteht aber nicht hintenrum im Forum.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von MadCatERZ » So 23. Sep 2012, 15:13

Hintenrum ist aber Hamburger Art, nicht nur beim Cachen..
Aber nun gut, ich habe ihn mal gefragt.

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von ColleIsarco » So 23. Sep 2012, 17:03

Moin moin,
hoyahh hat geschrieben:Ihr solltet mal vorsichtig sein ,was ihr hier schreibt.
Sowas könnt ihr ihm ins Gesicht sagen , wenn ihr ihm gegenübersteht aber nicht hintenrum im Forum.
Dann lasß mich es anders sagen:
Entweder gibt es ein gewisses Schutzinteresse oder aber die Überwachungskamera dient der Befriedigung des eigenen Voyeurismus.
Für den zweiten Fall kann sich jeder sein eigenes Urteil bilden...

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
adorfer
Geoguru
Beiträge: 7235
Registriert: Mo 4. Jun 2007, 12:41
Wohnort: Germany

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von adorfer » So 23. Sep 2012, 21:56

hoyahh hat geschrieben:Ihr solltet mal vorsichtig sein ,was ihr hier schreibt.
Sowas könnt ihr ihm ins Gesicht sagen , wenn ihr ihm gegenübersteht aber nicht hintenrum im Forum.
Verstehe ich jetzt nicht, wo Du das Problem siehst.
Zumal ich unter "hintenrum" eher verstehen würde "zu Reviewer laufen" oder "direkt eine Anzeige bei der Polizei aufgeben":
Noch wird doch lediglich -wie üblich angeregt- diskutiert, ob denn überhaupt und nicht vielleicht doch.

Wobei michpersönlich der Apostrophenmisbrauch im Listing deutlich stärker stört als die Kamera...
Adorfer
--
"Die Statistikcacher machen das Cachen kaputt, weil die Muggle die Nase voll haben!" (König Dickbauch)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4031
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von friederix » So 23. Sep 2012, 22:39

adorfer hat geschrieben: Wobei michpersönlich der Apostrophenmisbrauch im Listing deutlich stärker stört als die Kamera...
Naja, bei manchen Leuten kann man den "Deppenapostroph" unter Welpenschutz verbuchen.
Ich bin auch nicht zu 100% sicher auf dem Seil der deutschen "Grammatik-Akrobatik".

Wer ist das schon, wenn man nicht beruflich darauf angewiesen ist?
(Wobei, wenn ich die Werke unserer Lokalreporter lese, frage ich mich, warum die jemand eingestellt hat)

Die Schreibfehler sind da meist dank Auto-Korrektur raus, aber Stil- und Bezugsfehler an der Tagesordnung.

(Meine Tochter lacht sich jeden Morgen tot, wenn sie die Artikel in unserem Lokalblatt liest)

Also sollten wir das hier auch nicht überbewerten.
Mir ist ein informativer Beitrag mit Fehlern lieber als ein fehlerfreier ohne verwertbarem Inhalt.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von Merkur » So 23. Sep 2012, 22:53

hoyahh hat geschrieben:Ihr solltet mal vorsichtig sein ,was ihr hier schreibt.
Sowas könnt ihr ihm ins Gesicht sagen , wenn ihr ihm gegenübersteht aber nicht hintenrum im Forum.
@hoyahh
Ich kann es auch hier sagen, wenn ich es wollte - egal wie herum...
Und wieso sollen wir vorsichtig sein? Drohst du uns oder war das nur leeres Dahergerede, das gefährlich klingen sollte? Erklär doch mal ;-)

@Mad
Danke für die Aufklärung - genau so eine Info hab ich gesucht.

projecter
Geowizard
Beiträge: 2165
Registriert: Mo 8. Okt 2007, 09:19
Wohnort: Weilerswist
Kontaktdaten:

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von projecter » So 30. Sep 2012, 22:43

Hallo Thread-Teilnehmer/Beobachter
Heute hatte ich ein sehr aufschlussreiches, angenehmes und positives Telefonat mit dem Owner. Ich selber hab' die im Thread erwähnten Caches noch nicht gemacht, werde dies jedoch schnellstens (jetzt erst recht!) nachholen :hexecool: . In beiden Listings ist im übrigen die "Video- / Kameraüberwachung) erwähnt. Hier hilft eine genauere Recherche (Strg A). Bei einem Cache ist dies nur zum Schutz des sehr aufwendigen ($) Caches, beim anderen, um die weiteren Stationen entsprechend variabel zu aktivieren (Überraschung!!). Mehr wurde mir dann auch nicht verraten. Die Bilder werden jedoch nicht archiviert, sonder nach kurzer Zeit auch wieder überschrieben. Der Owner hat mir versichert, dass er sich keinen :zensur: holt :irre: und ich bin nach dem Gespräch durchaus geneigt diesem Glauben zu schenken. Er erwähnte übrigens auch eine vorherige Anfrage, auf die er auch geantwortet hat und, genau wie bei mir um einen Kontakt-Rufnummer gebeten hat. Danach brach der Kontakt jedoch ab :ka: .
Fazit: Aus meiner Sicht alles nur warme Luft, um die es sich nicht lohnt sich aufzuregen!
Mit einem klärenden Gespräch kann man vieles in Erfahrung bringen.
Ich freu' mich und bin schon jetzt sehr gespannt auf die beiden Caches, die in Kürze von mir mit Sicherheit gemacht werden :D
Bis dann ;)
:up2: :2thumbs:
Bis bald im Wald und ein Gruß vom Projecter (Martin)

Bild Bild

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Cache mit Kameraüberwachung

Beitrag von 8812 » So 30. Sep 2012, 23:07

adorfer hat geschrieben:[...]
Wobei michpersönlich der Apostrophenmisbrauch im Listing deutlich stärker stört als die Kamera...
Das ist gar kein Deppenapostroph. Das ist ein noch dämlicherer Deppenakzent. :lachtot:

Hans

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder