was ist los mit Buxley´s ?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Jan 2006, 00:51

Auch wenn die Karten nicht besonders genau sind und leider auch noch Fehler enthalten: sie dienen mir für einen groben Überblick, in welcher Region ein Cache liegt und welche Caches in der Nähe liegen. Und viel genauer und detailreicher sind die .de-Karten auch nicht. Für Details gibt es die MS- und Mapquest-Karten.

Und es geht nichts über die Darstellung der per PQ runtergeladenen Caches auf dem eigenen PC. Man kann die Daten nach belieben filtern (nach Cachetyp, D/T-Rating usw.), Caches entlang von Routen suchen, beliebig zoomen und scrollen, Caches direkt auf der Karte auswählen und in den GPSr laden, Karten mit den gewählten Caches drucken usw.
Welche Onlinekarte bietet diese Möglichkeiten?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull » Mo 9. Jan 2006, 09:13

Vielleicht will man diese Möglichkeiten auch nicht?
Das war bei den fehlenden .de Maps doch auch so, alle erzählen einem wie $§"% die doch sind und was es alles an vieeeel besseren Möglichkeiten gibt.
Ist ja schön und gut, aber irgendwann müßt ihr doch mal merken, daß es Leute gibt, die die einfachen Karten mögen.
Was mich an den GC.com Karten stört ist die viel zu kleine Darstellungsfläche, oder kann man da was ändern. Auf z.B. den GC.de Maps oder auch Buxleys hat man nen super Überblick über eine größere Region. Dann muß da auch nicht jede Große Straße drin sein, ich will ja nur nen Überblick. Dazu sind die GC.com Karten zu klein und mit Symbolen überladen.

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 9. Jan 2006, 21:39

orotl hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Erkenntnisse, welche europäischen geocaching-Seiten überhaupt je ein Agreement mit groundspeak unterschrieben haben?

Soviel ich weiss die Niederländer

Und eventuell auch die Schweizer?

orotl


Wäre es nicht sinnvoll, dass geocaching.de mal ihre Nachbar-Organisationen kontaktiert, und mal fragt, weswegen dort keine Bedenken bestehen, oder so.
Wie wärs mit einer Europäischen geocaching Union?
Nur ein schneller Gedanke
familysearch

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 9. Jan 2006, 21:58

orotl hat geschrieben:Alleine die geringste Möglichkeit dass sowas passieren könnte würde mich davon abhalten irgendetwas in die Richtung zu unterschreiben.


Mit der Einstellung kann man natürlich jedes "Geschäft" vergessen. Am besten im Bett bleiben.

Obwohl, da sterben die meisten Menschen. :twisted:

orotl
Geocacher
Beiträge: 290
Registriert: Di 25. Jan 2005, 17:34

Beitrag von orotl » Mo 9. Jan 2006, 22:10

eigengott hat geschrieben:
orotl hat geschrieben:Alleine die geringste Möglichkeit dass sowas passieren könnte würde mich davon abhalten irgendetwas in die Richtung zu unterschreiben.


Mit der Einstellung kann man natürlich jedes "Geschäft" vergessen. Am besten im Bett bleiben.

Ich hätte es vielleicht genauer spezifizieren sollen: Ich würde sicher keinen Vertrag oder was auch immer unterschreiben für dessen Einhaltung ich nicht persönlich sorgen bzw. garantieren kann. Und schon gar nicht wenn es sich um ein Hobby handelt...

orotl
Bild

GeoFaex
Geowizard
Beiträge: 2046
Registriert: Di 2. Aug 2005, 04:42
Wohnort: 74626 Bretzfeld
Kontaktdaten:

Beitrag von GeoFaex » Mo 9. Jan 2006, 22:11

familysearch hat geschrieben:
orotl hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Erkenntnisse, welche europäischen geocaching-Seiten überhaupt je ein Agreement mit groundspeak unterschrieben haben?

Soviel ich weiss die Niederländer

Und eventuell auch die Schweizer?

orotl


Wäre es nicht sinnvoll, dass geocaching.de mal ihre Nachbar-Organisationen kontaktiert, und mal fragt, weswegen dort keine Bedenken bestehen, oder so

Ich wiederhole es gerne nochmal..... (aber nur das wichtigste)

- selbstverständlich haben wir Kontakt zu anderen Projekten
- was bei 500 Caches funtzt, muss noch lange nicht bei 15.000 funktionieren

Gruß,
GeoFaex

familysearch
Geomaster
Beiträge: 694
Registriert: Mo 16. Mai 2005, 22:01

Beitrag von familysearch » Mo 9. Jan 2006, 23:01

GeoFaex hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:
orotl hat geschrieben:
familysearch hat geschrieben:Gibt es eigentlich irgendwelche Erkenntnisse, welche europäischen geocaching-Seiten überhaupt je ein Agreement mit groundspeak unterschrieben haben?

Soviel ich weiss die Niederländer

Und eventuell auch die Schweizer?

orotl


Wäre es nicht sinnvoll, dass geocaching.de mal ihre Nachbar-Organisationen kontaktiert, und mal fragt, weswegen dort keine Bedenken bestehen, oder so

Ich wiederhole es gerne nochmal..... (aber nur das wichtigste)

- selbstverständlich haben wir Kontakt zu anderen Projekten
- was bei 500 Caches funtzt, muss noch lange nicht bei 15.000 funktionieren

Gruß,
GeoFaex


Es dürfte doch jedem aufmerksamen threadleser klar sein, dass es zwei unterschiedliche Probleme gibt.
a) Die Daten zu sammeln. Das geht bei wenigen 500 caches sicher auch mit Methoden, die bei 15000 caches nicht funktioniert.
b) Einen Vertrag zu unterschreiben. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass dieses Problem getrennt von der Datensammlung zu sehen ist.

Geocaching.xx-Seiten-Betreiber aller EU-Staaten vereinigt euch, oder so.
Sicher nicht unproblematisch, aber vielleicht diskussionwürdig.
familysearch

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Jan 2006, 23:07

Ich würde auf die angekündigte Schnittstelle von gc warten. Auch wenn es noch etwas dauern sollte, stünde damit eine brauchbare Lösung zur Verfügung.
Also etwas Geduld.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 9. Jan 2006, 23:14

GeoFaex hat geschrieben:- was bei 500 Caches funtzt, muss noch lange nicht bei 15.000 funktionieren


Buxley hatte bis Ende 2005 alle geocaching.com Caches gelistet. Weltweit. Hier geht es also allein um den Vertrag bzw. die soziale Inkompetenz einen solchen zu unterschreiben.

Bitte keine weiteren Verschwörungstheorien.

laogai
Geomaster
Beiträge: 854
Registriert: Sa 8. Mai 2004, 13:57
Wohnort: Bärlin

Beitrag von laogai » Mo 9. Jan 2006, 23:15

Kleiner Hinweis am Rande: geocaching.de darf bei geocaching.com spidern, ohne irgendeinen Vertrag mit Groundspeak zu unterzeichnen.
Geo-Inquisitor
Bild
"Die Diskussion hatten wir glaub schon ... und es kam raus, dass am Ende immer ein Mensch sitzt der sich die Sache nochmals ankuckt"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder