Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"führende" Null

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

däniken brown
Geocacher
Beiträge: 114
Registriert: Fr 9. Apr 2010, 11:40
Wohnort: MS

Re: "führende" Null

Beitrag von däniken brown » Sa 29. Sep 2012, 22:49

Schon fünf Seiten! Und ich bin mit dabei! Yeah!

(Aussage meines Beitrags: Null! --> also themenbezogen)

Werbung:
Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: "führende" Null

Beitrag von Lindencacher » Sa 29. Sep 2012, 23:00

Hi,

wie schon mehrfach geschrieben, meist ist dann eine führende Null gemeint.

Ansonsten gibts noch die Variante "gesunder Menschenverstand"; den sollte man in der Cacheausrüstung dabei haben - auch, wenns nicht explizit erwähnt wird. :D
Wenn ich im Zweifel bin, gebe ich beide Möglichkeiten als Wegpunkte ein und schaue, wo und wie weit weg die liegen.

Wenn die Abstände zwischen den Stationen vielleicht immer 200 Meter waren und das Finale dann in 1.1km Entfernung mitten im Teich liegt (bei T2,5), dann weiss ich: "Hmmm, da stimmt doch was nicht". :shocked:

Bei einer "fehlenden" Null kann der gesuchte Punkt je nach Zahlen zwischen gut 180 und 1.6km entfernt sein. Wo die Null dann hinkommt, findet man dann meistens mittels obiger Vorgehensweise heraus. Dafür muss man dann aber auch mal kurz nachdenken.
Andreas

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23210
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: "führende" Null

Beitrag von radioscout » Sa 29. Sep 2012, 23:08

Das ist doch ganz einfach und wird hier schön verständlich erklärt:
youtube.com/watch?v=ayHzg8oMvV0
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: "führende" Null

Beitrag von Zappo » So 30. Sep 2012, 08:47

Lindencacher hat geschrieben:......Bei einer "fehlenden" Null kann der gesuchte Punkt je nach Zahlen zwischen gut 180 und 1.6km entfernt sein. Wo die Null dann hinkommt, findet man dann meistens mittels obiger Vorgehensweise heraus. Dafür muss man dann aber auch mal kurz nachdenken.
Die Frage bleibt trotzdem, warum man sich als Owner nicht unmißverständlich und rechenregelgerecht ausdrücken kann. Was ist da so schwer dran? Im übrigen gibt es auch Caches, bei denen die Stationen einen km auseinanderliegen - und die falsche nicht immer eindeutig im See liegt. Ich laufe garnicht so ungern - aber die einigermaßen Gewißheit, daß die Koordinaten -im Rahmen MEINER Rechenkünste - richtig sind, hätte ich dann doch schon gerne.

Wie gesagt - ich finde es unnötig. Und unzählige Caches beweisen ja, daß man das auch richtig machen kann.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: "führende" Null

Beitrag von Zweiauge » So 30. Sep 2012, 11:53

Wobei och viel Rechnerei in Multis eigentlich immer unnötig finde. Bei manchen Multis hab ich echt das Gefühl, der Owner will testen, ob ich eh rechnen kann, und es macht ihm Spaß, sich vorzustellen, wie die Suchenden stundenlang herumsizen und rechnen. Und nicht darum, was nettes zu zeigen.
Das gilt auch für die Stages.. wenn ich an einer Stage die 93 Querstangen des Brückengeländers zählen muss, anstatt einfach, zB die Farbe des Brückengeländers herauszufinden ist, frag ich mich schon, was das soll. Stages, wo ich dann auch noch mehr als eine Zahl ermitteln soll, und irgendwas unnötiges zählen soll, sind sowieso seltsam. (ausser der Owner will mich damit auf etwas aufmerksam machen, dann ists ok)

Versteht mich nicht falsch, ich bin Mathematikerin, ich KANN rechnen, wirklich gut. Es macht mir sogar meist Spaß.

Aber wenn ich bei einem Multi mehr damit beschäftigt bin, Fenster und Zaunpfähle zu zählen und endlose Zahlenkolonnen zu addieren, dividieren, multiplizieren... dann hab ich nicht den Ort, sondern die Zahlen genossen, und das kann doch im Normalfall nicht Sinn und Zweck des Multis sein.

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: "führende" Null

Beitrag von SharkAttack » So 30. Sep 2012, 12:02

Zweiauge hat geschrieben:.. ich bin Mathematikerin, ich KANN rechnen,...
Rechnen ist kein Qualitätsmerkmal von Mathematikern, eher von Kaufleuten und Buchhaltern :^^: .. stammt nicht von mir, sondern einem meiner damailgen MA-Profs. :D
Bild

Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: "führende" Null

Beitrag von Lindencacher » So 30. Sep 2012, 12:04

Hi,
Zappo hat geschrieben:Die Frage bleibt trotzdem, warum man sich als Owner nicht unmißverständlich und rechenregelgerecht ausdrücken kann. Was ist da so schwer dran?
vielleicht, weil das nötige Fachwissen fehlt. Nicht jeder hat in der Schule die korrekte Behandlung von Dezimalsekunden gelernt oder hat es mangels Anwendung wieder vergessen. Auch Du wirst Dich nicht in allen Bereichen des Lebens korrekt ausdrücken können. Sicherlich hast auch Du schonmal nach einem Schraubenzieher oder einem Imbusschlüssel gefragt oder eine Birne gewechselt.

Es ist also müßig, sich darüber aufzuregen. Wenns Dich bei einem Cache stört, kannst Du den Owner ja anschreiben und ihn aufklären.
Andreas

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: "führende" Null

Beitrag von Zappo » So 30. Sep 2012, 12:39

Lindencacher hat geschrieben:....vielleicht, weil das nötige Fachwissen fehlt.....Es ist also müßig, sich darüber aufzuregen. Wenns Dich bei einem Cache stört, kannst Du den Owner ja anschreiben und ihn aufklären.
Sorry, natürlich braucht man sich nicht darüber aufregen - aber mit Fachwissen hat das ja wenig zu tun, wenn ich für eine 3-stellige erforderliche Zahl AxB = 8x4 rechnen muß - das ist einfach Quatsch und unsorgfältig gemacht vom Owner. Und Schwierigkeiten gibts ja wohl durch diese Unklarheiten genügend - sonst würde es z.B. diesen Thread ja garnicht geben.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: "führende" Null

Beitrag von Zweiauge » So 30. Sep 2012, 13:06

Team Shark Attack hat geschrieben:
Zweiauge hat geschrieben:.. ich bin Mathematikerin, ich KANN rechnen,...
Rechnen ist kein Qualitätsmerkmal von Mathematikern, eher von Kaufleuten und Buchhaltern :^^: .. stammt nicht von mir, sondern einem meiner damailgen MA-Profs. :D
ISt schon klar, es bleibt einem ja aber trotzdem nicht erspart...
Wobei ich zugeben muss, dass ich nie gut gerechnet habe, aber ich hab immer schnell verstanden, warum man was wie rechnen muss...
Trotzdem übt man viel rechnen, und irgendwann kann mans dann auch.
Schon alleine, weil man im Bekannten und Familienkreis immer gebeten wird, dieses oder jenes mal schnell zu rechnen.

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: "führende" Null

Beitrag von BlueGerbil » So 30. Sep 2012, 13:15

Mathematik ist ja eine exakte Wissenschaft, ich verstehe nicht (neben Finnisch, Frauen und Freimaurern) wie man da über "Auslegungen" oder - noch übler - Meinungen diskutieren kann. Vor allem fände ich es interessant, ob es diesen Diskussionsbedarf auch in anderen Ländern gibt oder ob es eine deutsche Spezialität ist, Dinge "ausdiskutieren" zu müssen...

Antworten