Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von steingesicht » Mo 22. Okt 2012, 22:11

Screami hat geschrieben:Wenn man jetzt schnell 200 Dosen aufsammelt damit man die Mindestzahl endlich voll hat, dann hat man mit ziemlicher Sicherheit sehr viel Müll gefunden und dabei auch nichts an Erfahrung gewonnen.
Wozu so viel Aufwand, 200 online-Logs an irgendwelchen Powertraildosen sind innerhanlb weniger Stunden erledigt, ohne sich vom Rechner wegzubewegen.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Werbung:
Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von steingesicht » Mo 22. Okt 2012, 22:18

kyrneh hat geschrieben:Vielmehr sollte man fragen, warum denn überhaupt sooo viele Leute so begeistert diesen Scheiß loggen. Täten sie das nicht, oder wenigstens nur mit einer note ala "nö", dann würde sich das Problem sicher von alleine lösen.
Hör blos auf, das will doch keiner hören - nur Funde zählen, je mehr desto :cooler:
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
kyrneh
Geocacher
Beiträge: 13
Registriert: Sa 22. Sep 2012, 18:41

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von kyrneh » Mo 22. Okt 2012, 22:24

steingesicht hat geschrieben:Hör blos auf, das will doch keiner hören - nur Funde zählen, je mehr desto :cooler:
scheint so. Aber dieses ganze Statistik-Auswerte-Trallala auf GC ist ja auch genau so ausgelegt, dass die Leuts geil auf Punkte gemacht werden.

Aber warum ist das eigentlich so schlimm? Von der Umweltverschmutzung mal abgesehen, kann man die doch einfach links liegen lassen, oder?


beste Grüße
FamRoBu

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Mo 22. Okt 2012, 22:29

Die Abschaffung des Fundzählers würde da Abhilfe schaffen. Die Begrenzung der Caches die jemand in einem bestimmten Zeitraum legen darf, würde ich auch für sehr sinnvoll erachten.
Ausserdem währe eine Maximalzahl der aktiven Caches eines Owners auch nicht verkehrt.

Aber in erster Linie währe es schön, wenn sich die Leute wieder auf das besinnen, worum es in diesem Spiel geht. (Kleiner Hinnweis, es geht nicht um die Anzahl der gefundenen "Caches")
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Mama Muh » Mo 22. Okt 2012, 22:39

Fundzahlen abschaffen: Unter Cachern gibt es viele, die Spaß an Statistik haben und reichlich Hilfsmittel um mit den Zahlen herumzuspielen. Also völlig egal, ob GS zählt oder es abschaffen würde. Eine gewisse Faszination geht ja auch von Zahlen aus... .

Minimum Fundzahl: Nützt wohl nix bei den vielen Möglichkeiten schnell an Punkte zu kommen, bis hin zum Schummeln.

Zeitsperre: Könnte ich mir ganz Wirkungsvoll vorstellen.

Coach: Irgendwo habe ich gelesen, dass man auch sagen könnte, dass die erste(n) Dosen mit Unterstützung eines erfahrenen Cachers ausgelegt werden müssen, der auch namentlich dabei stehen muß. Auch überlegenswert.

Wettbewerbe: Um die Qualität zu steigern gibt es Wettbewerbe (Beispiel: Hamburgs Cache des Jahres) Finde ich auch eine gute Idee.
GeMUHtlich cachen

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Mo 22. Okt 2012, 22:43

Sollen die, die es wollen für sich selber zählen! Das muß man aber nicht überall beim Nickname dabei schreiben. Wenn ich könnte, ich würde es bei mir abschalten.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von SharkAttack » Mo 22. Okt 2012, 23:16

Beim Fußball spielt man nicht nach einer Woche in einer Mannschaft, beim Angeln kann ich auch nicht einfach loslegen, es gibt noch viele andere Beispiele, warum ist das beim Cachen anders?
Mangelnder Respekt am Spiel?
Das mit dem Coaching find ich gut!
Bild

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Merkur » Mo 22. Okt 2012, 23:17

wetterauerK hat geschrieben:Ich habe auch erst 51 Caches gefunden, da dies mein 4.-Hobby ist. Trotzdem denke ich, dass ich einen Cache halbwegs vernünftig legen könnte und keine Bevormundung brauche. Was kommt dann? Man darf erst nur Tradies finden bevor man Multis loggen darf? *Ironiemodus* Wenn jemand allerdings wiederholt Blödsinn legt, fände ich eine befristete Sperre zum Legen ok.
Es geht nicht um einzelfälle. Wenn du so ein Naturtalent bist, ist das klasse. Es geht aber um die 80% nicht naturtalentierten. Nicht immer Extrema suchen und darauf eine Argumentation aufbauen.

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Merkur » Mo 22. Okt 2012, 23:25

Minimum Fundzahl: Nützt wohl nix bei den vielen Möglichkeiten schnell an Punkte zu kommen, bis hin zum Schummeln.
Doch, nützt nachweisbar, da Schummeln ja auch ein Aufwand ist. Je Aufwändiger etwas ist, desto geringer ist die Zahl an leuten, die es tun d.h. die Zahl an Cachelegenden Neulingen wird in jedem Fall sinken. Da eine doofe undurchdachte Dose statistisch betrachtet eher bei einem unerfahrenem Neuling auftritt, wird die Zahl an doofen Dosen in jedem Fall sinken. Alles andere würde der Logik menschlichen Verhaltens widersprechen.

Merkur
Geomaster
Beiträge: 328
Registriert: Fr 30. Sep 2011, 23:48

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Merkur » Mo 22. Okt 2012, 23:29

steingesicht hat geschrieben:
Screami hat geschrieben:Wenn man jetzt schnell 200 Dosen aufsammelt damit man die Mindestzahl endlich voll hat, dann hat man mit ziemlicher Sicherheit sehr viel Müll gefunden und dabei auch nichts an Erfahrung gewonnen.
Wozu so viel Aufwand, 200 online-Logs an irgendwelchen Powertraildosen sind innerhanlb weniger Stunden erledigt, ohne sich vom Rechner wegzubewegen.
D.h. es ist mir zumindest einige Stunden arbeit wert...das ist besser als 5min um ein Listing hinzurotzen, oder?

Antworten