Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von argus1972 » Di 23. Okt 2012, 19:22

raziel28 hat geschrieben:
hustelinchen hat geschrieben: Weils gerade so schön passt (seit 5 Tagen angemeldet): http://www.geocaching.com/profile/?guid ... 43d75&ds=2
Versteh'sch ned, was ist denn ein Final einer Tradiserie?
(Frage ist ernst gemeint)
Ein ganz klares Zeichen, das man nicht genug über das Hobby weiß, um aktiv mitzumischen (ernstgemeinte Antwort!)

Ich denke, der Kollege hat sich diese Bezeichnung von (inzwischen vielen) anderen Tradirunden/Serien abgeschaut, denn dieses idiotische Phänomen, bei der letzten Dose auf dem Weg einer Tradirunde von einem "Final" zu reden (ist dann auch hin und wieder ein Small !!), greift selbst unter erfahrenen Cachern immer mehr um sich.
Den Bonus gibt´s natürlich dann auch noch, um den meilenweiten Rückweg zum Wagen durchs Ghetto der Ritterinnen des Folikelsprungs mit den gepflegten Vorgärten und den terrassenförmig angeordneten Straßen ohne Querverbindung tolerabler zu machen.
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Werbung:
Benutzeravatar
Lindencacher
Geomaster
Beiträge: 878
Registriert: Sa 3. Sep 2011, 23:57

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Lindencacher » Di 23. Okt 2012, 19:50

Nabend,

hier auch ein schönes Beispiel: http://coord.info/GC3YK6F

Zitat: Der Cache ist bei Dunkelheit schwer zu finden, da dieser schwarz ist. :lachtot:
Andreas

Benutzeravatar
steingesicht
Geoguru
Beiträge: 4588
Registriert: Mo 30. Nov 2009, 21:02
Wohnort: über'm Neckar

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von steingesicht » Di 23. Okt 2012, 19:58

argus1972 hat geschrieben:
hustelinchen hat geschrieben:Weils gerade so schön passt (seit 5 Tagen angemeldet): http://www.geocaching.com/profile/?guid ... 43d75&ds=2

Naja, mal die ersten Logs abwarten.
Zitat: "Die Reihe besteht aus 9 Tradi´s, einem Final und einem Bonus."
Warum hat er dann keinen Multi gelegt, wenn er die Einzeldosen schon so nennt? :kopfwand:
Weil sogenannte erfahrene Cacher dies so vormachen.
Bild Bild Bild
T5 war gestern - Ächte Männer loggen DNF! Bist auch Du hart genug?

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 960
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von ColleIsarco » Di 23. Okt 2012, 20:13

Moin moin,
steingesicht hat geschrieben: Weil sogenannte erfahrene Cacher dies so vormachen.
machen wir uns nichts vor: Das Spiel hat sich gewandelt. Es geht gar nicht mehr darum "Schätze zu finden" und irgend etwas in der Natur zu erleben. Mittlerweile ist das Ganze verkommen zum schnellen Ablaufen von Wegpunkten, möglichst im Umfeld der eigenen vier Wände, damit man sich nicht zu viel bewegen muss.

Aber sind andere schon weiter: Wenn ich mir die Munzees in meiner Umgebung anschaue, dann sind das hauptsächlich beklebte Laternenpfosten im Minimalabstand. Da kann man hunderte von Punkten im sprichwörtlichen Vorbeilaufen (oder sogar -fahren?) erheischen. Ich will dieses Spiel nicht kritisieren, eher im Gegenteil, ich finde das eher konsequent. Da wird sich nicht in die Tasche gelogen, was die Zielsetzung angeht. Das scheint GS aber auch schon in dieser Richtung.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Börkumer » Di 23. Okt 2012, 20:23

ColleIsarco hat geschrieben: möglichst im Umfeld der eigenen vier Wände, damit man sich nicht zu viel bewegen muss.
Ich habe eine Mystery-Serie bei der man entweder das gesuchte Schiff aufsuchen, oder (selbst noch nicht probiert) das ursprüngliche Ingenieursbüro ausfindig machen muss. Ich darf mir nun Mails durchlesen in denen sich über die ungenauen Angaben im Internet beschwert wird ... :???:. Mindestens ein Schiff nutzt jeder der unsere Insel besucht, alle anderen können im Hafen abgefangen werden und die Infos erhält man kostenfrei. Trotzdem meinen gerade erfahrene Cacher, dass man Mysterys zu Hause lösen können muss.
Bild

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von kruemelmonster » Di 23. Okt 2012, 20:30

Zappo hat geschrieben:Was ist so schwer dran, im Log zu schreiben:
........warum der Owner mich jetzt hierhergeführt hat, erschließt sich mir nicht.....
........schade, daß es nur ein Mikro ist......
........die naturschädigende Befestigung halte ich für suboptimal......
........die "Runde" wäre mit deutlich weniger Dosen an den paar wirklich schönen Stellen deutlich sinniger....
Abgesehen von Events, Newbie-Einführungen usw. haben wir eben nur die Logs, um eine gewisse "Sozialkontrolle" zu erzeugen.
Sehe ich ganz genau so. Würden mehr Mitspielende qualifizierte Logs schreiben, dann verschwände mancher Cache auch ganz schnell wieder in der Versenkung (Archiv). Wer allerdings nur Logs im Stile von "Auch dieser Winzling konnte sich auf unserer heutigen (öden) Runde als 78. von 345 nicht lange vor uns verstecken. TFTC" schreibt, braucht sich nicht zu beklagen, wenn ihm ebenso billige Dosen vor die Füße geworfen werden.

8|

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von kruemelmonster » Di 23. Okt 2012, 20:32

steingesicht hat geschrieben:
argus1972 hat geschrieben:
hustelinchen hat geschrieben:Weils gerade so schön passt (seit 5 Tagen angemeldet): http://www.geocaching.com/profile/?guid ... 43d75&ds=2

Naja, mal die ersten Logs abwarten.
Zitat: "Die Reihe besteht aus 9 Tradi´s, einem Final und einem Bonus."
Warum hat er dann keinen Multi gelegt, wenn er die Einzeldosen schon so nennt? :kopfwand:
Weil sogenannte erfahrene Cacher dies so vormachen.
Genau, angeblich erfahrene Geocacher legen gern irgendwelche Micro-Kleinserien zu denen es dann noch jeweils einen völlig sinnbefreiten Bonus hinter dem nächsten Baumstumpf gibt. In sofern nur konsequent, dass das von den Newbies kopiert wird.

8|

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von MadCatERZ » Di 23. Okt 2012, 20:53

Schon Marx erkannte, dass der Mensch das Produkt seiner Umgebung ist, warum sollte es beim Cachen anders sein?
Es macht bestimmt einen Unterschied, ob man seine ersten Ausflüge ins Cacheversum mit Tradiserien in der Landschaft, begleitet vom Geruch von Ausscheidungen in der Großstadt oder meinetwegen auch an einem im Niedergang befindlichen Industriestandort macht, da ist es nur natürlich, dass man als Neuowner dann Fredis Feldcache, Pias Pipidesaster oder eben Rudis Ruinenexploration auslegt.
Deswegen finde ich es wichtig, den Auslegedrang etwas zu kanalisieren, eine Einweisung durch einen Etwasältercacher muss auch nicht unbedingt ein gutes Ende nehmen, wenn der besagte Kollege seinen Fokus auf schnelle Döschen am Straßenrand legt.
Meine ersten beiden Caches würde ich so heute keinesfalls mehr auslegen, da wäre es zumindest beim zweiten echt besser gewesen, noch ein wenig zu warten und Erfahrung zu machen, eine wie auch immer "Bremse" hätte da echt die Qualität beflügelt.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5580
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Okt 2012, 21:37

Schaft endlich den sch... Punktezähler ab! Das würde uns alle viel weiter bringen. Dann würden Caches wieder wegen ihrem Wert gesucht und nicht wegen der "Punkte" die sie bringen.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 23. Okt 2012, 22:25

JackSkysegel hat geschrieben:Schaft endlich den sch... Punktezähler ab! Das würde uns alle viel weiter bringen. Dann würden Caches wieder wegen ihrem Wert gesucht und nicht wegen der "Punkte" die sie bringen.
Und - was soll das bringen? Der Mensch liebt nun mal den Wettstreit und "Schwanzvergleich" (bei Männern vermutlich ausgeprägter).
Wenn es nicht - "aufgepasst! ich habe schon 5.793 Funde!" - gibt, dann gibt es eben Ersatzbefriedigungen. Man kann ja heute schon sehen, wie wichtig das einigen Zeitgenossen ist:
Platz 37 unter den Berlin-Cachern - Platz 1.245 bundesweit - Platz 8.776 in Europa
...
Gold Level Event Cacher
Platin Level Earthcaches
Eichenlaub mit Schwertern und Brillanten fürs Besserverstecken, :p
usw.


Hingegen habe ich noch keine Qualitäts-Cache-Banner gesehen wie
z.B. [FP-Quote der besuchten Caches: 76%]
[Meine besuchten Caches haben durchschnittlich 4,3 Sterne bei GCVote]
Oder [Ich cache nur ab Regular aufwärts]

Antworten