Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Okt 2012, 22:36

Ok, dann such halt weiter Punkte!
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von MadCatERZ » Di 23. Okt 2012, 22:40

Wobei ich mir derzeit nicht ganz sicher bin, ob sich das Zeitalter der Punkte nicht dem Ende zuneigt, dank diverser Powertrails ist es mittlerweile doch recht einfach, binnen weniger Monate eine vierstellige Fundzahl zu erreichen, das artet doch irgendwann in reinen Stress aus, selbst wenn man sich noch ein paar Funde ohne Fund dazudeklariert.
Aber trotzdem ist die Fundzahl für viele wohl doch noch relevant.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Okt 2012, 22:49

Das wäre natürlich was. Aber es ist unrealistisch. So lange der Fundzähler überall groß eigeblendet wird, solange wird es auch dieses Konkurenzdenken geben. Der Zähler sollte einfach verschwinden. Ich glaube das würde Einiges ändern.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von MadCatERZ » Di 23. Okt 2012, 22:53

Da der Fundzähler viele Cacher bei gc hält, dürfte es nicht im Interesse von gc sein, diesen abzuschaffen. Ein entsprechendes GreaseMonkey-Skript wäre zwar recht simpel, aber ob das was bringt?
BTT: Eine Einschränkung beim Auslegen aufgrund der reinen Fundzahlen bringt aus den o.g. Gründen überhaupt nichts, 200 Funde kann man an einem Wochenende erreichen.

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Börkumer » Di 23. Okt 2012, 22:56

für die Allgemeinheit ausblenden wäre ja schon mal eine Idee, von mir aus auch als reines Premium-Feature.
Bild

Benutzeravatar
Mama Muh
Geowizard
Beiträge: 1825
Registriert: Mo 20. Dez 2010, 12:05
Wohnort: 22175 Hamburg

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Mama Muh » Di 23. Okt 2012, 23:04

Ohne Zähler dauerts dann einen Klick länger, um dem Neucacher auf die Spur zu kommen, dass sein dürftiger frisch Gelegter so ausfällt, weil er Anfänger ist. Auch diese Diskussion orientiert sich doch an den Zahlen - den ganz kleinen.

Es ist sicher nicht falsch, dass das Umfeld eine Rolle spielt, aber mir scheint die Lage vielschichtiger. Hier in Hamburg gibt es eine hohe Cachedichte und auch durchaus eine Menge gut bewerteter Dosen. Neucacher haben also guten Chancen auch etwas hochwertiges zu finden. Ich bin auch sicher, dass viele auf die Favoritenpunkte/Logs/Bestenlisten etc. achten - auch die Anfänger. Und trotzdem werden schwache Dosen gelegt. Und trotzdem gibt es Cacher, die am Wochenende lieber die Stadt verlassen und irgendwo außerhalb Tradirunden abradeln oder Kanaltrails absammeln.

Ich bin ein langsamer Finder und oft habe ich Skrupel, weil ich immer denke, dass alle die komische Frau mit dem Fahrradhelm beobachten, die da im Gebüsch herumgrabbelt. Wenn ich einen Termin in einer Gegend habe, in die ich nicht oft komme, suche ich mir ein paar Dosen heraus und leider finde ich dann längst nicht alle. Im Gegenteil. Manchmal bin ich dann ehrlich gesagt froh, wenn es mir überhaupt gelingt irgendsoeine 2-2,5 GCVote-Dose aufzuspüren. Immerhin ein kleines Erfolgserlebnis. Zugegeben, auch ich habe dann doch noch eine Ekelgrenze.
GeMUHtlich cachen

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Okt 2012, 23:06

Ich war nie dafür eine Mindestfundzahl für das Legen eigener Caches einzuführen.
Ein begleitetes Cachauslegen ist ein frommer Wunsch, aber total unrealistisch.
Eine Begrenzung der eigenen Caches auf zB. einen im Monat halte ich da schon für sinnvoller.
Eine obergrenze der Caches die man aktuell offen hat halte ich auch für sinnvoll.
Die Abschaffung des Fundzählers währe der Hammer! Für die Qualität kann man wahrscheinlich nichts besseres machen.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Zappo » Di 23. Okt 2012, 23:07

...das ist doch alles ein wenig Symptomrumdoktern.

Tatsache ist, daß bei einer ganz geringen Anhebung der Anforderungen, was ein Cache sein soll und wie er gestaltet werden sollte, mehr als die Hälfte der "Aktiven" nicht mehr mitkönnen/wollen - und der Rest ein wenig mehr kapiert. Das gilt es zu erreichen.

Eigentlich wäre "Das ist nicht gut, was Du da machst" bei 80 Prozent der Caches das Log der Wahl. Da ich aber wenig Neigung habe, doofe Dosen zu suchen, nur um solche Logs zu schreiben, reduziert sich meine Logehrlichkeit auf die Wenigen, die mir versehentlich untergekommen sind.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von JackSkysegel » Di 23. Okt 2012, 23:12

Das geht mir ähnlich. In meiner Stadt gibt es bestimmt 30 Dosen denen ich schon aus dem Listing entnehme, dass sie mich nicht interressiern. Muß ich jetzt so etwas suchen gehen nur um zu schreiben, das sie mir nicht gefallen!? Es juckt ja schon manchmal, aber dafür ist mir meine Zeit einfach zu schade.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Minimum Fundzahl für´s Verstecken

Beitrag von Marschkompasszahl » Di 23. Okt 2012, 23:37

JackSkysegel hat geschrieben:Ok, dann such halt weiter Punkte!
Du hast mich offenbar nicht verstanden, aber mir ist es auch zu müßig, Dir das näher zu erklären. Du hast offenbar Deine vorgefasste Meinung was richtig ist und was nicht. Werde glücklich damit. Ich gehe jetzt zu Bett.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder