typisch deutsch bookmarklisten

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Mo 9. Jan 2006, 19:57


Werbung:
ruebe
Geocacher
Beiträge: 70
Registriert: Mo 28. Nov 2005, 20:41
Wohnort: Pfalz

Re: typisch deutsch bookmarklisten

Beitrag von ruebe » Mo 9. Jan 2006, 21:11

arbalo hat geschrieben:
obwohl im text steht: on english per request


An Enlisch per Anforderung?

Vieleicht hat es nur niemand verstanden. Ansonsten gebe ich dir Recht.

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 9. Jan 2006, 21:48

Nur zur Info, es geht da scheinbar um meine Listen:

Travelbug unfriendly
PDA unfriendly
English description missing
Coordinates missing

Das sind jeweils keine subjektiven Werturteile sondern objektive Feststellungen. Und die betroffenen Caches müssen deswegen nicht unbedingt schlecht sein, siehe z.B. Hammerstein.

Mein Cache Herkulesberg ist zu Recht auf der Liste Cache with no information about parking, condition of the path, length, duration and so on... and all the rest of it... gelandet.

Benutzeravatar
-tiger-
Geowizard
Beiträge: 1342
Registriert: Mi 2. Mär 2005, 13:22
Wohnort: Schwarzwald
Kontaktdaten:

Beitrag von -tiger- » Mo 9. Jan 2006, 22:50

Welchen Zweck sollen die "virtuellen Pranger" genau erfüllen, außer ein wenig Unfrieden zu stiften? Die Welt könnte so schön sein. Habt euch doch einfach mal lieb und tut euch gegenseitig was gutes, auch das kann Spaß machen. Wie wäre es denn statt "du bist schlecht, dein Cache ist schlecht" Listen mit was positivem? Einfach eine Liste mit TB-Friendly Caches, eine mit "recommended for english speakers" usw? Der Effekt wäre der gleiche, allerdings ohne das "gute gefühl", den anderen mal wieder eine reingedrückt zu haben. Vielleicht würde dann auch Banana Joe auf seine Retourkutsche verzichten und wir hätten eine unnötige Spannung weniger :)

Tiger
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Jan 2006, 22:58

-tiger- hat geschrieben:Einfach eine Liste mit TB-Friendly Caches, eine mit "recommended for english speakers" usw? Der Effekt wäre der gleiche, allerdings ohne das "gute gefühl", den anderen mal wieder eine reingedrückt zu haben.

Gute Idee. Aber ist die Zahl der Einträge in den Listen nicht beschränkt?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

eigengott
Geowizard
Beiträge: 1962
Registriert: Do 24. Nov 2005, 21:56
Wohnort: Köln

Beitrag von eigengott » Mo 9. Jan 2006, 23:07

-tiger- hat geschrieben:Wie wäre es denn statt "du bist schlecht, dein Cache ist schlecht" Listen mit was positivem?


English description available

Aber was spricht dagegen, Lücken in Cachebeschreibungen auch als solche zu bezeichnen? Positiv-Llisten sind (bislang) nicht wertvoll genug, um irgendeinen Cacheowner auch nur zum Nachdenken über seine Beschreibung anzuregen.

Cool-Mann
Geocacher
Beiträge: 135
Registriert: Sa 26. Mär 2005, 09:36
Wohnort: Asbach

Beitrag von Cool-Mann » Mo 9. Jan 2006, 23:12

@eigengott
Ich fordere dich hiermit auf, meine Caches aus deinen Listen zu entfernen.
Es ist und bleibt meine Entscheidung ob ich die Beschreibung in Englisch, Französisch oder einfach nur in Deutsch einstelle oder Angaben über einen Parkplatz, öffentliche Toiletten u.s.w. mache.
Gruss aus Asbach
Cool-Mann 8)
Bild

Saxmann
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: So 27. Mär 2005, 08:12
Wohnort: 64646 heppenheim

Beitrag von Saxmann » Mo 9. Jan 2006, 23:28

Lieber Gott !
Ihr seid groß, aber habt doch menschliche Züge.
Meine Caches haben auch (überwiegend nur, glaub ich) keine englische Übersetzung...
Und das habt ihr nicht gemerkt!!!

Nebenbei: Die Caches, welche ich in Frankreich löste (da waren tolle dabei!!), übersetzte ich ins Deutsche, sonst wär das nicht gegangen mit dem Finden.... :D
Nur tote Fische schwimmen mit dem Strom
Bild

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Jan 2006, 23:34

Warum sollte er das machen? Jeder hat das Recht, Caches zu bookmarken.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22786
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 9. Jan 2006, 23:36

Saxmann hat geschrieben:Nebenbei: Die Caches, welche ich in Frankreich löste (da waren tolle dabei!!), übersetzte ich ins Deutsche, sonst wär das nicht gegangen mit dem Finden.... :D

Ich bin sogar froh darüber, daß in .nl und in Flandern viele Caches nur eine niederländischsprachige beschreibung haben. Dieser Tatsache verdanke ich es, daß ich mittlerweile etwas Niederländisch lesen und verstehen kann.

Wer trägt meine Caches in die "Deutschsprachige Beschreibung fehlt"-Liste ein? Ach ja, bei nc gibt es eine zweisprachige Version.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder