Seite 9 von 11

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 15:40
von eigengott
Gagravarr hat geschrieben:Und was mach ich dann laut Ansicht der cosmopolitischen Moralisten mit Caches, die aufgrund ihrer Stages nur mit Deutschkentnissen zu lösen sind?
Diesen Umstand in Englisch hinschreiben: Sorry, this cache doesn't work in English.

Manchmal kann man acuh Stages so "umbauen", daß sie auch ohne Deutsch funktionieren. Auf Schildern reicht es manchmal schon, einzelne Wörter zu übersetzen. Beispiel: "search for the year this was built (Baujahr)".

Im anderen Forum habe ich noch einen alten Thread zu diesem Thema gefunden: http://forums.groundspeak.com/GC/index. ... opic=38394 Der Vorschlag von stetimm, fehlende Übersetzungen per Log hinzuzufügen, gefällt mir.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 18:18
von -tiger-
Was soll das ganze überhaupt? Wer seinen Cache mehrsprachig machen will, solls machen. Wer nur eine deutsche Beschreibung anbietet, solls halt so machen. Ich bin dankbar dafür, daß sich immer wieder Leute die Mühe machen, einen neuen Cache auszudenken. Ich finde es respektlos und unverschämt, diesen Leuten, die vollkommen unentgeltlich in ihrer Freizeit für uns Caches legen, noch Vorschriften zu machen, wie sie das tun sollen. Freut euch doch, daß es so viele Caches gibt. Wem es absolut zu langweilig ist, der kann ja mal paar Caches übersetzen und dem Owner die Übersetzungen schicken, der wird sie sicher einpflegen. Und bitte bei HTML Beschreibungen die Formatierung sauber mitnehmen. Aber hört auf, den anderen Vorschriften zu machen, ihr habt schlicht kein Recht dazu, niemand ist hier des anderen Cachers vorgesetzter, auch wenn er es gerne wäre.

Tiger

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 18:52
von Gagravarr
eigengott hat geschrieben:Diesen Umstand in Englisch hinschreiben: Sorry, this cache doesn't work in English.
So ein Blödsinn. Wenn keine englische Beschreibung für einen komplexen Multi da ist, geht es ohne Deutschkentnisse automatisch nicht. So einfach kann das Leben sein.

Ich kann Tiger nur zustimmen, eine zweisprachige Beschreibung zu fordern ist eine Unverschämtheit. Ich habe übrigens bis auf den besagten Cache und zweien, die schon schon die Übersetzung in der Beschreibung haben, überall "Please contact me via Geocaching.com if you need an English description." stehen und erst eine einzige Anfrage diesbezüglich gehabt. Scheint also eine Riesennachfrage zu bestehen...

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:00
von ghazkull
Oder es gibt in der Gegend genügend Caches mit Übersetzung.
Wenn ich Urlaub mach, hätt ich auch keinen Bock zig verschiedene Owner anzumailen, solange es genügend gibt die ich auch so machen kann.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:01
von radioscout
Gagravarr hat geschrieben:Und was mach ich dann laut Ansicht der cosmopolitischen Moralisten mit Caches, die aufgrund ihrer Stages nur mit Deutschkentnissen zu lösen sind?
Einen Alternativen Lösungsweg anbieten.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:04
von Gagravarr
radioscout hat geschrieben:Einen Alternativen Lösungsweg anbieten.
Nein.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:05
von Lion & Aquaria
ich stimme Gagravarr und -tiger- auch voll zu.
Ich käme auch nie dazu jemanden zu zwingern oder was in der Art.
Wir tuen das bei unseren Caches gerne, weil wir uns hier in grenznähe auch darüber freuen, wenn andere "Anders-Sprachler" Alternativ-sprachen anbieten.

Geben und Nehmen bzw. sich gegenseitig Freuden bereiten...
darum gehts doch bei Freizeit, Hobby und Co, oder ;-)

Lion

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:05
von radioscout
ghazkull hat geschrieben:Oder es gibt in der Gegend genügend Caches mit Übersetzung.
Wenn ich Urlaub mach, hätt ich auch keinen Bock zig verschiedene Owner anzumailen, solange es genügend gibt die ich auch so machen kann.
Genau so sehe ich das auch. Der Aufwand ist zu hoch und oft kommt keine Antwort, weil die Frage im Spamfilter hängen geblieben ist.

gc ist eine amerikanische Website. Daher sollten englischsprachige Beschreibungen und Logs selbstverständlich sein, um dem Betreiber die Kontrolle der Inhalte zu ermöglichen.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:07
von radioscout
Gagravarr hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Einen Alternativen Lösungsweg anbieten.
Nein.
Wie uncosmopolitisch.

Verfasst: Mo 16. Jan 2006, 19:07
von Lion & Aquaria
radioscout hat geschrieben:
Gagravarr hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Einen Alternativen Lösungsweg anbieten.
Nein.
Wie uncosmopolitisch.
lol
(da hab ich da was angefangen *g*)

Lion