Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jeder hasst sie ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Di 20. Nov 2012, 16:50

Fadenkreuz hat geschrieben:Ich gebe zu, dass es mich ärgert, wenn der Owner in einem D5-Klugscheißer-Rätsel solche Logikfehler einbaut und sich jahrelang niemand daran stört.
Wen nicht? Das perfide an der ganzen Geschichte ist doch, dass es, ähnlich wie bei erschlichenen Doktortiteln, das ganze System in Frage stellt. Man hat aufgrund einer grundsätzlich ehrlichen Einstellung gar nicht den Gedanken an Betrug, bricht sich furchtbar einen ab, stellt fest "eigentlich unlösbar wegen inhaltlicher Fehler" und rund um einen loggen die Leute denselben Cache mit einer Gemütsruhe, schreiben noch, wie lange sie gerätselt haben und so weiter. Gut, einige schreiben auch TJ oder "Owner gefragt", aber dass das Rätsel falsch ist, habe ich noch nie gelesen, auch bei erwiesenermaßen falschen Rätseln (wo der Owner das selbst zugegeben hat).
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Werbung:
SKAMS
Geocacher
Beiträge: 221
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 15:50
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von SKAMS » Di 20. Nov 2012, 17:23

George, das Problem ist hier vielleicht auch das "Schubladendenken". Wie man tausenden Logs entnehmen kann, so geht es auch mir. Die geloesten Mysteries liegen hier manchmal monatelang, häufig zumindest ein paar Wochen herum bis ich mal in der Gegend auf Tour bin.

Die lange Zeit läßt auch beim loggen ggf. die Erinnerung trüben. Ich habe zwar eine Textdatei je Mystery in der die gesammelten "Weisheiten" landen, aber da kann man später auch mal was übersehen.

Spontan fällt mir kein gelöster Mystery ein (sind auch erst 41 geloggte +ca. 20 in der "Schublade"), bei dem es wichtige Fehler gab.

Und bei den ungelösten kann man sich ja nicht sicher sein.
Das SKAMS präsentiert: GAPP die frische Cacheverwaltung für Windows. Kost nix, kann viel!

Seve
Geocacher
Beiträge: 10
Registriert: Di 24. Mär 2009, 18:26

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Seve » Di 20. Nov 2012, 17:46

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Was aber wirklich nicht nur nervig, sondern quasi gehirnzersetzend ist ist, dass diese so akribisch ausgedachten Ratehaken oft dermaßen fehlerhaft sind (je schwieriger, desto fehlerhafter), dass selbst eine korrekte Lösung oft nicht zu den richtigen Koords führt.
Diese Aussage kann ich (für Gegenden, in denen ich cache) absolut nicht bestätigen. Es stört einfach das Wörtchen "oft". Dass hin und wieder mal Fehler mit eingebaut werden, ist menschlich und bei anderen Cachetypen das Gleiche. Dass es auch den Fall gibt, bei dem (mehrere) Fehler einem Finden der Rätsellösung im Weg stehen, bin ich sicher. Aber das ist dann doch eher die Ausnahme und dürfte nur bei sehr jungen Caches vorkommen. Haben hingegen schon mehrere Leute den Cache geloggt, sollten solche groben Schnitzer nicht (mehr) auftreten. Diesen Fall kann ich mir nur sehr schwer vorstellen. Dass sich (alle) Vorfinder nicht über den/die entdeckten Fehler geäußert hätten oder aber der Owner solche Hinweise ignoriert, bezweifle ich nämlich sehr stark. Normalerweise ist ein Owner daran interessiert, dass sein Rätsel gelöst wird. Alle anderen (konstruierten?) Fälle kann man wohl aus einer ernsthaften Diskussion ausschließen.

Hier ein paar Mystery-Beispiele unterschiedlicher "Fehlerkategorie":

Ich kann mich an einen Cache erinnern, in dem erst eine Verschlüsselung geknackt werden musste. In dem Klartext standen dann schließlich direkt auch die Koordinaten. Der Fehler bestand darin, dass der Owner versehentlich nicht die Koordinaten der 1. Station in den Text geschrieben hatte, sondern nochmals die (unwichtigen) Listingkoordinaten. Dieser Fauxpas war offensichtlich und hier half natürlich nur eine Mail an den Owner. Der reagierte aber schnellstmöglich und änderte alles entsprechend ab.

Ein anderer Cache enthielt in seinem Text einige orthographischen Fehler. Da die Lösung zum Rätsel jedoch an ganz anderer Stelle lag, standen diese Fehler also keinem Rätsler im Weg. Solche Fehler teile ich dem Owner grundsätzlich nicht mit. Auf der anderen Seite kenne ich auch Beispiele, bei denen die (absichtlich eingebauten) Fehler gerade der Schlüssel zur Lösung sind.

Für ein weiteres Rätsel lieferte eine Internetrecherche unterschiedliche Werte. Hier gab es jedoch einen Geochecker, wodurch die falschen Lösungen ausgeschlossen werden konnten.

Caches, die mehrere mögliche Lösungswege offenbaren, sind etwas häufiger. Und das muss nicht mal schlecht sein, im Gegenteil! Freut euch doch, wenn ihr einen (vielleicht nicht angedachten) alternativen Lösungsweg entdeckt habt. Ob man nun den Owner darüber informieren möchte, muss man selbst entscheiden. Evtl. weiß er schon Bescheid und duldet dies oder aber es war von Beginn so angedacht. Sollte es doch aus Versehen so sein (-> Fehler), wird dadurch das Rätsel eben leichter.

Die meisten mir bekannte Mysteryowner, die man auch als solche bezeichnen kann, checken ihr Rätsel selbst nochmal und/oder lassen es checken, bevor es veröffentlicht wird. Sollten doch noch (gravierende!) Fehler enthalten sein, so werden die fast immer sehr schnell entdeckt und ausgemerzt.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Di 20. Nov 2012, 19:39

Starglider hat geschrieben:[...] Die Idioten sind bei Mysteries im Zweifel ganz vorne mit dabei weil die gut vernetzt sind.
Letztenendes sind Mysteries dann ja auch normale Caches, bei denen nach Kräften besch...ummelt werden kann. Das grundlegende Problem hier ist, dass der Ehrliche mal wieder der Dumme ist, der das tolle Rätsel nicht mal eben nebenbei lösen kann so wie die anderen Finder.
Allerdings läuft das hier bei uns ein wenig anders, zumindest werden die Mysteries hier nicht auffallend häufig geknackt, das ist aber nur eine rein subjektive Einschätzung, "vernetzte Lösung" gibt es hier aber auch, zugegebenermaßen habe ich auch schon eine Finalkoordinate zugespielt bekommen.

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5977
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von hcy » Di 20. Nov 2012, 19:44

Damit hätte ich aber letztlich auch kein Problem. Ist ja kein Sport wo man im Wettstreit steht. Wer gerne rätselt tut das, wer nicht besorgt sich die Koordinaten anders oder ignoriert den Cache eben. Wem entsteht ein Schaden?
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von hustelinchen » Mi 21. Nov 2012, 00:37

GEOrge LuCACHE hat geschrieben: Ich schätze mal, das tritt hier bei uns einfach sehr gehäuft auf und ist nicht generalisierbar.

Wo ist denn dein "hier bei uns"?

Mir fällt spontan ein Myst ein, bei dem kein einziger Finder die Lösung auf dem vom Owner angedachten Weg gelöst hat. Eben weil es nicht geht. Das kann man aus den Logs heraus lesen, wenn man sich selber bereits erfolglos dran versucht hat. Auf meinen Log hin, dass das Rätsel nervig war, sprich, man umsonst gerätselt hat, nur um im Endeffekt über Ausprobiererei zur Lösung zu kommen, wurde vom Owner mit einer Drohmail quittiert, dass er sich vorbehält meinen Log zu löschen uvm. Daraus schließe ich messerscharf ;) , dass eben nicht jeder Owner Interesse daran hat, dass sein tolles Rätsel auch logisch nachvollziehbar ist.

Ansonsten fällt mir noch ein Rätsel ein, wo der Owner das fast 1:1 aus dem Internet kopiert hatte, aber den Zusammenhang anscheinend gar nicht verstanden hatte, denn er hatte einen wichtigen Absatz vergessen. :irre: Und kein Finder hat das vorher groß angesprochen, weil anscheinend jeder die Lösung aus dem Internet ergoogelt hat, dort stand ja das fehlende Detail dabei.

Und ja mich nerven fehlerhafte Myst auch, aber damit meine ich eher nicht die wirklich offensichtlichen Fehler, sondern die vielen Rätsel, die unlogisch aufgebaut sind, oder wo es überhaupt keinen Ansatz gibt, es sei denn, man fragt den Owner.
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5777
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von hustelinchen » Mi 21. Nov 2012, 00:38

HansHafen hat geschrieben: a) solange es Millionen beschissener Pisseckenmicros gibt (bei denen genauso oft Fehler auftreten!!!)
Wie soll das gehen? Oder meinst du keine Tradis?
Herzliche Grüße
Michaela

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5977
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von hcy » Mi 21. Nov 2012, 08:01

Warum setzten immer alle voraus, dass Pisseckenmicros Tradis sein müssen? Ich hab schon Pisseckenmicro-Multis und Pisseckenmicro-Mysteries gefunden.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Mark » Mi 21. Nov 2012, 08:29

hcy hat geschrieben:Damit hätte ich aber letztlich auch kein Problem. Ist ja kein Sport wo man im Wettstreit steht. Wer gerne rätselt tut das, wer nicht besorgt sich die Koordinaten anders oder ignoriert den Cache eben. Wem entsteht ein Schaden?
Niemand. Ich habe einen Mystery, bei dem jeder Tipp über den Hint hinaus die Lösung wäre. Wenn mich Leute anmailen, schreibe ich ihnen genau das und biete ihnen an, die Lösung zu sagen. Da bricht mir nichts ab und die Finder freuen sich.

Immerhin will man ja, daß Caches - auch D4 oder D5 - gefunden werden. Bei manchen Ownern habe ich allerdings den Eindruck, daß sie das nicht wollen.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Mi 21. Nov 2012, 08:31

hcy hat geschrieben:Warum setzten immer alle voraus, dass Pisseckenmicros Tradis sein müssen? Ich hab schon Pisseckenmicro-Multis und Pisseckenmicro-Mysteries gefunden.
Das ist wohl regional unterschiedlich, ich kann mich nicht an Pissecken-Nicht-Tradi-Mikros erinnern, das mag aber daran liegen, dass ich selten in Gegenden cache, wo es Pissecken geben kann.
Und Mikromultis/Ratehaken sind auch nicht so mein Ding, das kommt schon mal vor, aber sobald es irgendwelche "Hürden" gibt, sollte am Ende auch mehr warten als ein zerknüllter Logstreifen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder