Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jeder hasst sie ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Nadiphan » Mi 21. Nov 2012, 10:38

hcy hat geschrieben:Lt. Guidelines müssen alle zur Lösung notwendigen Informationen im Listing stecken, das ist aber oft nicht der Fall. Man braucht Hintergrundinfos die man oft nicht hat.
Wenn man das Rätsel ohne Kontakt zu anderen lösen kann, dann stehen alle Informationen im Listing und dass ist sehr oft der Fall. Wenn jeder Cache ohne Internet-Suche, Recherche oder kleine Hilfsmittel für alle lösbar sein muss, dann darf man nichtmal Koordinaten über einfachste Formeln ermitteln. Das können nicht alle ohne Taschenrechner und man braucht mathematisches (Hintergund-)Wissen.

Es gibt ganz sicher Rätsel die kaum zu lösen sind, aber dass oft essentielle Informationen fehlen stimmt einfach nicht. Diese Informationen fehlen selten.

Werbung:
J'N'R
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 18:30

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von J'N'R » Mi 21. Nov 2012, 13:34

Das ist hier doch wirklich der doofste, sinnloseste und überflüssigste Thread seit langem!

Edit by Schnueffler:
Beleidigung entfernt



Sorry, das musste mal raus. Es ist einfach so unendlich sinnlos, was hier von sich gegeben wird.

Ein Mystery-Liebhaber

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Mi 21. Nov 2012, 13:43

J'N'R hat geschrieben:Das ist hier doch wirklich der doofste, sinnloseste und überflüssigste Thread seit langem!
Wenn du genau so gut lesen wie Rätsel lösen könntest hättest du gemerkt, dass es nicht um schwierige Rätsel geht (die aber auch verschwendete Lebenszeit bedeuten), sondern um fehlerhafte Rätsel. Da kann man noch so schlau sein und kommt nicht drauf.
Sorry, das musste mal raus. Es ist einfach so unendlich sinnlos, was hier von sich gegeben wird.
Ja. Und du hast dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Danke dafür.
Ein Mystery-Liebhaber
Ach so :D Pseudointellektuelle Selbstbefriedigung ist das, und sonst nichts. Und für die Owner ein "ich bin so schlau, dass niemand meine Rätsel lösen kann"-Schulterklopf.

Gibt's eigentlich noch was armseligeres?
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

SKAMS
Geocacher
Beiträge: 221
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 15:50
Wohnort: Wedel
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von SKAMS » Mi 21. Nov 2012, 14:37

hcy hat geschrieben:Lt. Guidelines müssen alle zur Lösung notwendigen Informationen im Listing stecken, das ist aber oft nicht der Fall. Man braucht Hintergrundinfos die man oft nicht hat.
Das ist falsch.
Hier die Guidelines zum nachlesen:
http://support.groundspeak.com/index.ph ... age&id=277
Und hier die betreffende Passage:
* The information needed to find the cache must be available to the general caching community. For example, a puzzle that requires research on public websites may be acceptable, while a puzzle that requires email to the cache owner with the solution to obtain the coordinates, or for other information necessary to the solution will not be .

* Caches cannot require a geocacher to visit another website, if they must create an account there, or provide personal information to the other website.
Das heißt lediglich, daß die notwendigen Informationen für jedermann verfügbar sein müssen. Und zwar ohne Anmeldung oder Angabe persönlicher Informationen.

Was ich dort vermisse, ist die klare Ausgrenzung von zwar öffentlich verfügbaren aber kostenpflichtigen Inhalten. Sei es der erforderliche Erwerb eines bestimmten Programmes oder das Ausleihen einer DVD bzw. Kauf einer Kinokarte um z.B. Fragen zu einem Film beantworten zu können. Sei es weil es faktisch notwendig ist, um den Mystery zu lösen auch wenn es nicht explizit verlangt wird.

Das hier könnte in die Richtung gehen, ist aber m.E. zu unspezifisch.
http://support.groundspeak.com/index.ph ... age&id=297
Das SKAMS präsentiert: GAPP die frische Cacheverwaltung für Windows. Kost nix, kann viel!

Benutzeravatar
HansHafen
Geowizard
Beiträge: 1679
Registriert: Do 16. Jun 2011, 22:32

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von HansHafen » Mi 21. Nov 2012, 14:44

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Pseudointellektuelle Selbstbefriedigung ist das, und sonst nichts. Und für die Owner ein "ich bin so schlau, dass niemand meine Rätsel lösen kann"-Schulterklopf.

Gibt's eigentlich noch was armseligeres?
...sprich alles muss doch auf Bild-Niveau sein für dich? Es darf einfach keine Mysterys geben die du nicht lösen kannst?

Komisch, ich kann damit gut leben, ich kann es zulassen dass es Leute gibt die einen höheren IQ haben, die Rätsel erstellen die Ich nicht lösen kann. Wieso kann man denen nicht auch ihren Spaß lassen? Kriegst du das mit deinem Ego nicht geregelt? Wieso muss man die hier so in den Dreck ziehen, wieso pseudo-intellektuell? Vielleicht sind manche Leute einfach WIRKLICH schlauer als du? Bei mir gehe ich ganz stark davon aus, Ich sehe mich nicht als Krone der Schöpfung... deswegen erwarte Ich aber nicht dass alle Menschen um mich rum mich nur mit Inhalten konfrontieren die meinem geistigen Horizont entsprechen.

Leben und leben lassen?! Keiner zwingt dich zu einem Mystery dem du nicht gewachsen bist bzw. an dem du keinen Spaß hat, einfach nicht machen.

Genauso lasse Ich mich nicht zu Pisseckenmicros und anderen Unsäglichkeiten im Bereich Geocaching zwingen, ich mache das wozu ich Lust habe.

Und solange gewisse Caches weder dir noch der Natur schaden, sei doch einfach so "großzügig" und lass anderen Leuten ihren Spaß. Wieso diese "Wenn es mir keinen Spaß macht dann dürfen es auch andere nicht ungescholten genießen"-Mentalität? Wieso kann man denen das nicht gönnen und muss sie verbal mit Dreck bewerfen?

Finde das alles sehr ego-zentriert hier...

BG
HansHafen
Ich und die Schwerkraft, was für eine nervenaufreibende Kombination...

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 5979
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von hcy » Mi 21. Nov 2012, 14:47

Da steht aber auch
The information to proceed to solve the puzzle must be on the page.
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Benutzeravatar
Mandragu
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Do 30. Aug 2012, 13:09

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Mandragu » Mi 21. Nov 2012, 14:53

SKAMS hat geschrieben:Was ich dort vermisse, ist die klare Ausgrenzung von zwar öffentlich verfügbaren aber kostenpflichtigen Inhalten. Sei es der erforderliche Erwerb eines bestimmten Programmes oder das Ausleihen einer DVD bzw. Kauf einer Kinokarte um z.B. Fragen zu einem Film beantworten zu können. Sei es weil es faktisch notwendig ist, um den Mystery zu lösen auch wenn es nicht explizit verlangt wird.
Vom Sinn her wäre so etwas aber doch identisch mit Caches, die besondere "öffentlich verfügbare", aber "kostenpflichtige" Ausrüstung (über ein grundlegendes GPS hinaus) benötigen, oder? Für einen Mystie drehe ich mit einer gekauften Eintrittskarte eine Museumsrunde oder leihe mir einen Film aus, für einen Tradi muss ich mir vielleicht Seile, Helm, Kletterausrüstung anschaffen (und vorher wahrscheinlich Kurse nehmen, damit ich das Zeugs einsetzen kann), muss dem Kanu- oder Tretbootverleih Geld bezahlen, benötige eine UV-fähige Taschenlampe (eine Funktion, die ich außerhalb Geocaching niemals brauchen werde) oder eine magnetische Teleskopangel, und so weiter und so fort.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2687
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Fadenkreuz » Mi 21. Nov 2012, 14:58

hcy hat geschrieben:Da steht aber auch
The information to proceed to solve the puzzle must be on the page.
to proceed = fortsetzen, weitermachen
Der "Einstieg" ins Rätsel "must be on the page", danach kann man "to proceed" den "research on public websites" betreiben.

Benutzeravatar
Mandragu
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Do 30. Aug 2012, 13:09

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Mandragu » Mi 21. Nov 2012, 15:10

@ Fadenkreuz: das ist wohl die Interpretation von "proceed", die Sinn macht.

"proceed" kann auch bedeuten "vorgehen, verfahren", dann wäre die Hälfte der Rätsel wahrscheinlich nicht regelgerecht, und Rätsel über D3 hinaus gäbe es wahrscheinlich auch nicht mehr. Bei jedem Code müsste dann wahrscheinlich genau geschildert werden, um welchen es sich handelt und wie man ihn entschlüsselt.

So was ist wohl kaum gemeint, und ein Rätsel mit der Frage "wann wurde Blabla geboren, oder Blubbblubb erbaut" benötigt vermutlich nicht zwangsläufig den Hinweis, dass man da in einem Lexikon, auf Wikipedia oder Ähnlichem nachschauen kann.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Zappo » Mi 21. Nov 2012, 15:27

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:....Was aber wirklich nicht nur nervig, sondern quasi gehirnzersetzend ist ist, dass diese so akribisch ausgedachten Ratehaken oft dermaßen fehlerhaft sind (je schwieriger, desto fehlerhafter), dass selbst eine korrekte Lösung oft nicht zu den richtigen Koords führt........
Das ist aber kein exclusives Problem der Mysteries. Auch bei Multis ist es leider manchmal hilfreich, des Owners eigene Interpretation von Rechenregeln (Strich vor Punkt?) , automatisches Ergänzen von zu wenig Stellen (gehört die Null jetzt vorne ergänzt oder hinten?) oder eigenwillige Baubegriffe (was jetzt, Stufen - oder Steigungen- zählen?) zu kennen oder sie mit in die Überlegungen einzubeziehen.
Bei Multis ist das eher so, daß dann nachgebessert wird - bei Mysteries ist das weniger nötig, da nach Fund 5 der Anteil derer, die nur die Koords abgreifen, gegen 90 Prozent tendiert.

Ich mach keine Multis, wo in den Listings irgendwas mit TJ vorkommt - und von Mysteries, wo steht "seit langem gelöst, heute mal hingekommen o.ä " würde ich auch die Finger lassen. Aber das mit dem TJ hat sich ja auch zur Normalität entwickelt - das führt dann dazu, daß man eingeschlichene Fehler oder Zweideutigkeiten garnicht mehr korrigiert - es finden ja doch alle hin.

Ehrlicherweise empfinde ich die Verpflichtung zur handwerklichen Sorgfalt - und da gehört auch ein fehlerfrei zu ermittelndes Rätsel dazu - so ziemlich als Selbstverständlichkeit. Und nachbessern beim Bekanntwerden von Problemen normales kollegiales Ownerverhalten. Und wenn jemand einen TJ braucht, weil meine Beschreibung nicht stimmt (nicht wegen D) - dann würde ichs lassen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder