Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Jeder hasst sie ...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Do 22. Nov 2012, 12:06

Wenn ich mir so durchlese, was anderswo für eine Cachekultur herrscht, bin ich wieder mal ein wenig froh, dass wir hier ein wenig rückständiger in der Cacheologie sind,
wenige Mikromysts, hilfsbereite und für Feedback empfängliche Owner, und, ja, man kann auch im Wald spazieren, ohne ständig auf Filmdosen zu treten

Werbung:
Mark
Geowizard
Beiträge: 2519
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Mark » Do 22. Nov 2012, 12:22

Schrottie hat geschrieben:Das trifft in erster Linie die FTF-Geier und bei denen finde ich das irgendwie so überhaupt nicht schade. :D
Mag sein. Ist bei Mysterys dann aber auch nicht anders.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Marschkompasszahl » Do 22. Nov 2012, 12:32

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Mysteries mag (außer den Ownern) ja wirklich niemand (Ausnahmen bestätigen die Regel).
Wie immer beim Cachen: es ist ein Angebot, mehr nicht.
(gilt für Leitplanken, T5,usw. genauso)

Man kann, muss aber nicht.


Ich muss meine Homezone nicht von Sachen freihalten, die mich nicht interessieren oder begeistern.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Do 22. Nov 2012, 12:38

Marschkompasszahl hat geschrieben: Ich muss meine Homezone nicht von Sachen freihalten, die mich nicht interessieren oder begeistern.
So ist es.

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Jeder hasst sie ...

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Do 22. Nov 2012, 13:15

Das sind einfach die Caches, die übrig bleiben, wenn man die Homezone ansonsten leer gecacht hat. Man hat dann die Wahl, entweder für einen oder mehrere Caches 100e von Kilometern zu fahren oder eben diese zu machen oder das Cachen ganz bleiben zu lassen. Wir werden auch irgendwann mit Klettern anfangen.
Mit Homezone-Bereinigung hat das nichts zu tun. Mit <500 Caches kann man das vielleicht noch nicht nachvollziehen.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: AW: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Do 22. Nov 2012, 13:44

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Das sind einfach die Caches, die übrig bleiben, wenn man die Homezone ansonsten leer gecacht hat.(...)
Mit Homezone-Bereinigung hat das nichts zu tun.
Na irgendwie schon, wenn man sich verpflichtet/gezwungen sieht, auch die Restcaches der Homezone machen zu müssen. Aber spätestens dann, wenn ich hunderte von Kilometern zum Cachen fahren "müsste", wäre es an der Zeit, ein neues Hobby zu suchen.
Klar ist es praktischer, wenn man nicht so weit raus muss, aber deswegen muss ich doch nicht irgendeinen Blödsinn einsammeln, nur weil er in der Nähe herumliegt

Atti
Geomaster
Beiträge: 635
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 18:07

Re: AW: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Atti » Do 22. Nov 2012, 16:12

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Das sind einfach die Caches, die übrig bleiben, wenn man die Homezone ansonsten leer gecacht hat. Man hat dann die Wahl, entweder für einen oder mehrere Caches 100e von Kilometern zu fahren oder eben diese zu machen oder das Cachen ganz bleiben zu lassen. Wir werden auch irgendwann mit Klettern anfangen.
Mit Homezone-Bereinigung hat das nichts zu tun. Mit <500 Caches kann man das vielleicht noch nicht nachvollziehen.
Vielleicht hast du auch einfach einen zu speziellen Cache-Geschmack.
Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, daß es - auch nach intensivem Cachen - irgendwo in Deutschland einen Punkt gäbe, von dem aus man 100e von Kilometern (das sind mindestens 200) fahren müßte, um auf einen noch ungefundenen Cache zu treffen, den man suchen möchte.

Atti

Kampfzwerg87
Geocacher
Beiträge: 171
Registriert: Mo 23. Jun 2008, 22:58

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Kampfzwerg87 » Do 22. Nov 2012, 17:09

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und den Thread durchgelesen!
Jaja, immer diese pösen Myst-Owener!

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Es gibt keine Mysteries, die ich nicht lösen kann. So lange die Aufgabe korrekt gestellt wurde. Und so gestellt wurde, dass man sie mit logischem Denken und Google im Hintergrund lösen kann.
Alles Andere befindet sich im Bereich totaler Sinnlosigkeit. Wozu soll ein öffentlich gelegter Mystery gut sein, den niemand ohne Kenntnisse, die man auf jedem zugänglichen Wegen erlangen kann, lösen kann? Das ist unlogisch und das ist ego-zentriert. Aber so was von.
Ja né iss klar! Alle Caches, die du nicht lösen kannst sind unlogisch!

Ich habe auch bei einigen Mysts meine Probleme und auch ich Frage öfters mal nach, wenn ich nicht weiter komme. Aber die Anzahl der Mysts, bei denen ich mich nach meiner Nachfrage vor die Stirn schlagen muss, weil der entscheidende Hinweis dir beim Aufmerksamen lesen des Mysts gerade zu ins Gesicht springt. Und alle waren ohne Hilfe lösbar.
Man kann einfach nicht von einem D5-Mystery erwarten, dass er innerhalb von 10 Minuten zu lösen ist.

Ja auch hier tauchen ab und an Mysteries auf, die Fehler enthalten. Aber so gravierende, wie es hier beschrieben wird, habe ich noch nicht entdecken können.
Diese Caches stammen aber alle vom selben Owner und werden auch relativ schnell korrigiert, wenn man ihn darauf hin weißt.
Der Rest, vor allem die etwas komplizierteren sind in der Regel fehlerfrei bzw. ich habe keinen gesehen der wirklich gravierende Fehler enthielt.
GEOrge LuCACHE hat geschrieben: Ach so :D Pseudointellektuelle Selbstbefriedigung ist das, und sonst nichts. Und für die Owner ein "ich bin so schlau, dass niemand meine Rätsel lösen kann"-Schulterklopf.

Gibt's eigentlich noch was armseligeres?
Aha! Sind jetzt alle Menschen die etwas mehr Krips in der Birne haben, als der Durchschnitt alle böse!
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ja, ich weiß der Thread wurde gestartet um über das Problem von fehlerhaften Mysteries zu diskutieren. Ich habe aber leider das Gefühl, dass hier mal wieder vielmehr auf einem gewissen Typ Mensch rum geschlagen werden soll.

In der Schule waren es die Streber, auf der Straße sind es die Akademiker und beim Geocaching sind es die Mysterie-Owner.
Die schlauen sind doch immer die Deppen! Und dieser Thread ist ein Paradebeispiel dafür. Wo ist der Thread "Ich kann nicht klettern, schafft diese pösen Klettercaches ab"?

Ich kann gut damit leben, dass ich nicht alles kann! Ich kann damit Leben, dass wohl nie in der Lage sein werden den Cache München-Venedig zu laufen.
Dafür kann ich andere Sachen z.B.: viele D5er-Mysts lösen.

Wo ist das Problem?
Gruß Kampfzwerg87 ehem. Matrin1987
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Jeder hasst sie ...

Beitrag von MadCatERZ » Do 22. Nov 2012, 17:20

Ich glaube, das Problem ist, dass es Caches gibt, an die der Owner nicht herankommt, und die einfach zu loggen bzw. die Koordinaten zu ertelefonieren ihm seine Aufrichtigkeit untersagt - was ja auch gut und richtig ist.

Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: AW: Jeder hasst sie ...

Beitrag von Marschkompasszahl » Do 22. Nov 2012, 17:37

GEOrge LuCACHE hat geschrieben:Es gibt keine Mysteries, die ich nicht lösen kann. So lange die Aufgabe korrekt gestellt wurde. Und so gestellt wurde, dass man sie mit logischem Denken und Google im Hintergrund lösen kann.
Alles Andere befindet sich im Bereich totaler Sinnlosigkeit. Wozu soll ein öffentlich gelegter Mystery gut sein, den niemand ohne Kenntnisse, die man auf jedem zugänglichen Wegen erlangen kann, lösen kann? Das ist unlogisch und das ist ego-zentriert. Aber so was von.

[...]

Ach so :D Pseudointellektuelle Selbstbefriedigung ist das, und sonst nichts. Und für die Owner ein "ich bin so schlau, dass niemand meine Rätsel lösen kann"-Schulterklopf.

Gibt's eigentlich noch was armseligeres?

[...]

Das sind einfach die Caches, die übrig bleiben, wenn man die Homezone ansonsten leer gecacht hat. Man hat dann die Wahl, entweder für einen oder mehrere Caches 100e von Kilometern zu fahren oder eben diese zu machen oder das Cachen ganz bleiben zu lassen. Wir werden auch irgendwann mit Klettern anfangen.
Mit Homezone-Bereinigung hat das nichts zu tun. Mit <500 Caches kann man das vielleicht noch nicht nachvollziehen.


Mmmh... man muss ja nicht Everybody´s Darling sein, ... aber trollst Du absichtlich oder merkst Du es schon gar nicht mehr?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder