Info: Hirnhautentzündungen durch Zecken enorm angestiegen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » Do 12. Jan 2006, 11:36

Kite Guy hat geschrieben:Etwas was sich bei mir momentan nicht ergibt (zumindest soweit ich das absehen kann)..


Naja, ein Wochenendausflug in die Steiermark ist ja schnell behauptet.
Bild Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Kite Guy
Geocacher
Beiträge: 200
Registriert: Do 21. Apr 2005, 10:07
Wohnort: nähe Düsseldorf

Beitrag von Kite Guy » Do 12. Jan 2006, 12:02

BS/2 hat geschrieben:
Kite Guy hat geschrieben:Etwas was sich bei mir momentan nicht ergibt (zumindest soweit ich das absehen kann)..


Naja, ein Wochenendausflug in die Steiermark ist ja schnell behauptet.


Ja, nur bei der Impfzeit bis du den Schutz hast bringts ein WE Trip nicht.

Man könnte höchstens behaupten beruflich öfters in die Gegend zu müssen und dort wandern zu wollen.

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Do 12. Jan 2006, 12:10

BS/2 hat geschrieben:
Kite Guy hat geschrieben:Etwas was sich bei mir momentan nicht ergibt (zumindest soweit ich das absehen kann)..


Naja, ein Wochenendausflug in die Steiermark ist ja schnell behauptet.


Bringt einem deutschen Versicherungsnehmer aber gar nix. Auch wenn er jedes Jahr zwei Mal in die Steirmark fährt.
Mein Tipp: Urlaub im Schwarzwald! 8)

Ahoi,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

Benutzeravatar
BS/2
Geomaster
Beiträge: 435
Registriert: Mi 13. Apr 2005, 22:14

Beitrag von BS/2 » Do 12. Jan 2006, 12:43

pom hat geschrieben:
BS/2 hat geschrieben:
Kite Guy hat geschrieben:Etwas was sich bei mir momentan nicht ergibt (zumindest soweit ich das absehen kann)..


Naja, ein Wochenendausflug in die Steiermark ist ja schnell behauptet.


Bringt einem deutschen Versicherungsnehmer aber gar nix. Auch wenn er jedes Jahr zwei Mal in die Steirmark fährt.
Mein Tipp: Urlaub im Schwarzwald! 8)

Ahoi,
Pom


Das kann ich nciht ganz nachvollziehen: entweder der private Aufenthalt in Risikogebieten berechtigt zum Bezug der Leistung, oder eben nicht.
Bild Bild

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Do 12. Jan 2006, 13:17

BS/2 hat geschrieben: Das kann ich nciht ganz nachvollziehen:

Ich auch nicht.

BS/2 hat geschrieben:entweder der private Aufenthalt in Risikogebieten berechtigt zum Bezug der Leistung, oder eben nicht.

Yap. Aber ob berechtigt oder nicht, hängt auch von der geografischen Lage des Gebietes ab.
Telefonat mit meiner kranken Kasse im Frühsommer vergangenen Jahres:

Pom: "Ich habe vor meinen Urlaub im Baltikum zu verbringen. Wie sieht das mit einer FSME-Impfung aus?"
Kassenfrau: "Die müssen sie dann selbst übernehmen, weil das Baltikum im Ausland liegt."
Pom: "Aha. Und wenn ich nach meiner Rückkehr an FSME erkranke, zahlt die Kasse also einen horrend größeren Betrag für meine Heilung, statt vorzubeugen?"
Kassenfrau: "Ja. Aber sie könnten doch auch einen Urlaub in Süddeutschland, zum Beispiel im Schwarzwald, planen. In diesem Fall würden wir die Kosten für die Impfung übernehmen."
Pom: " :shock: :?: "

HURRA DEUTSCHLAND! Deine Bürokraten sind die besten wo gibt!

Ahoi,
Pom
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

arbalo
Geomaster
Beiträge: 859
Registriert: Fr 28. Jan 2005, 13:53
Wohnort: euskirchen + owl

Beitrag von arbalo » Do 12. Jan 2006, 13:44

(selbst)ironie-modus an:
mehr hirnhautentzündung= gehirnbrand kann man besonders hier im forum finden............
smilodon überlebender.

Benutzeravatar
shia
Geomaster
Beiträge: 872
Registriert: Do 19. Aug 2004, 08:11
Wohnort: München

Beitrag von shia » Do 12. Jan 2006, 14:29

Ich wohne im Norden Münchens, zwischen Arroganz-Arena und FSME-Airport :wink:
Ich bin zum Arzt, hab gefragt, wie's aussieht. Der Dialog lautete ungefähr:
"Wir sind aber gar nicht im Risiko-Gebiet. "
"Ja, aber ich bin öfters in Wald und Flur unterwegs und hatte neulich erst zwanzig Zecken!" (Nach der "Olympischen Disziplin")
"Tja, Ihre Kasse zahlt das jetzt wieder; seit zwei Jahren."
Also hab ich mich impfen lassen - keine Probleme, keine Nachfragen.
Gruß,
shia

----------------------------------------------
Natur - Kultur - Politur!

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Do 12. Jan 2006, 16:19

Also es gibt zwei impfungensarten
die einmal schnell impfung.
Und die drei mal innerhalb von mehreren wochen, gibt einen drei jahres schutz.

Nachteil ist das manche nach der Impfung einen Tag flach liegen aber lieber einen Tag wo es einem dreckig geht als eine hirnhaut entzündung.

bsterix
Geowizard
Beiträge: 1364
Registriert: So 15. Aug 2004, 00:10
Wohnort: bei Stuttgart

Beitrag von bsterix » Do 12. Jan 2006, 16:24

Jhary hat geschrieben:die einmal schnell impfung.


Wo gibts denn Infos zu der Einmalschnellimpfung? Bisher ahb ich nur von verschioedenen Versionen der 3mal-pieksen-Impfung gelesen (je nach Abstand ist sie unterschiedlich lang wirksam)

MfG bsterix
BildBild

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Do 12. Jan 2006, 19:11

Beim Arzt der impft. Die ist für leute gedacht die sehr kurzfristig wo hin müßen. Oder auf impfungen mit schweren neben wirkungen reagieren.
Schutz ist nur knap ein Jahr gegeben.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder