Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Trennen tut weh, PM ade!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bleibst du weiter PM?

ja, erst einmal schon
71
33%
ja, ist mir doch egal, was zur Zeit passiert
68
32%
bin noch unschlüssig
17
8%
nein, ich werde nicht mehr verlängern
58
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 214

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von MadCatERZ » Fr 30. Nov 2012, 16:32

Nicole hat geschrieben:Die Ereignisse der letzten Zeit scheinen doch viele Cacher zu frustrieren.
Die Frage ist nur, wer zieht wirklich Konsequenzen daraus?
Wer gibt seine Premium Membership definitiv ab bzw. verlängert sie nicht mehr?
Nicht-PM lasse ich mal außen vor.
Ich bin gespannt :ops:
LG Nicki
Warum sollte ich meine Premiummitgliedschaft kündigen?
Oder anders herum: Wer ein Problem mit "G$" hat, kann ja gerne zu NC, OC oder sonstwohin "auswandern", aber ein Protest der Art "Ich zahl' Euch nichts und nutze weiterhin Eure Gratisdienste" ist, nun ja, :irre:

Werbung:
Nicole
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 16. Jun 2009, 20:06

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Nicole » Fr 30. Nov 2012, 16:42

MadCatERZ hat geschrieben:... aber ein Protest der Art "Ich zahl' Euch nichts und nutze weiterhin Eure Gratisdienste" ist, nun ja, :irre:
Wieso Gratisdienste? Die verdienen Geld mit unseren Caches, unserer Arbeit, unserem Materialeinsatz, unserer Zeit! OK, sie stellen die Infrastruktur zur Verfügung, aber man muss sich nun wirklich nicht als Schmarotzer fühlen, wenn man G$ kostenlos nutzt.
Ist auch vollkommen egal, den einen stört die momentane Richtung, den anderen nicht.
Mich persönlich stört sie und ich bin nicht mehr bereit, diesen Laden finanziell in Form einer Mitgliedschaft, GC, TB etc. zu unterstützen. Das ist die einzige Form von Protest, die G$ versteht. Ob man seine Caches noch auf dieser Plattform läßt, ist ein ganz anderes Thema.
LG Nicki

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Cachebär » Fr 30. Nov 2012, 16:43

:D R-Ü-C-K-G-R-A-T !

...und der Fehlerspürhund bekommt nen dicken Keks ! :p



Gratisdienste von G$ nutzen ??? Pardon, Katze, aber schon der Wert eines einzigen meiner Caches inklusive der Zeit für die Wartung übersteigt die 20€ p.A. bei weitem, selbst wenn ich nur einen Mindestlohnsatz ansetze !
LG, Thorsten

8812
Geoguru
Beiträge: 4410
Registriert: Di 6. Jul 2010, 12:21
Wohnort: Karlsborg

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von 8812 » Fr 30. Nov 2012, 16:52

Cachebär hat geschrieben:[...]
Gratisdienste von G$ nutzen ??? Pardon, Katze, aber schon der Wert eines einzigen meiner Caches inklusive der Zeit für die Wartung übersteigt die 20€ p.A. bei weitem, selbst wenn ich nur einen Mindestlohnsatz ansetze !
Warum machst Du dich nicht vom Acker, wenn dir das alles nicht in den Kram paßt?
Ich würde das sehr begrüßen.

Hans

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Zappo » Fr 30. Nov 2012, 16:58

MadCatERZ hat geschrieben:.....aber ein Protest der Art "Ich zahl' Euch nichts und nutze weiterhin Eure Gratisdienste" ist, nun ja .....
Also ich bin ja auch hin- und hergerissen, ob ich jetzt verlängern soll. Der einzige Grund sind eigentlich die paar PM-Caches. Könnte mir aber eigentlich egal sein, bei meiner Suchfrequenz - und zur Nutzung von PQs hab ichs noch nicht geschafft.

Trotzdem - Ich seh GS als puren "Dienstleister der Veröffentlichungen" - das wäre wohl mit 4Markfuffzig im Jahr bezahlt. Die Leistung sind die Caches - und die legen wir ja selbst (manche :D )

Alles, was über die Veröffentlichungsplattform hinausgeht, halte ich für überflüssig. Das ist selbstgewählte Onanie von Herrn I. und seiner Truppe. das hat sie niemand geheißen- und das schadet eher, als daß es nutzt. Und wenn genau DAS dazu führt, daß die Fehlentwicklungen des Hobbies weiter zunehmen, ist jeder müde Euro, der das zusätzlich ermöglicht, eher kontraproduktiv.

Daß Nichtzahlen nicht viel hilft, ist mir allerdings auch klar - die Sache hat schon lange eine Eigendynamik entwickelt - mit herangezogener unkritischer, ja begeisterter Meute. Da sind meine Brosamen sicher nicht ausschlaggebend - das merkt wohl keiner. Da gehts eher um das eigene Wohlbefinden - meine Steuer würde ich ja auch lieber zahlen, wenn kein Schindluder mit getrieben würde.

Gruß Zappo

PS: Wenn ich zahle, was darf ich dann? Protestmails schreiben? Rüberdüsen, sagen "das ist nicht gut, was Ihr da macht?" Jeremy am Hals heben*? :D :D :D

*badisch für "halten"
Zuletzt geändert von Zappo am Fr 30. Nov 2012, 17:03, insgesamt 1-mal geändert.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
fabibr
Geomaster
Beiträge: 887
Registriert: So 22. Apr 2007, 17:31
Wohnort: Lahstedt
Kontaktdaten:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von fabibr » Fr 30. Nov 2012, 17:03

MadCatERZ hat geschrieben:
Nicole hat geschrieben:Die Ereignisse der letzten Zeit scheinen doch viele Cacher zu frustrieren.
Die Frage ist nur, wer zieht wirklich Konsequenzen daraus?
Wer gibt seine Premium Membership definitiv ab bzw. verlängert sie nicht mehr?
Nicht-PM lasse ich mal außen vor.
Ich bin gespannt :ops:
LG Nicki
Warum sollte ich meine Premiummitgliedschaft kündigen?
Oder anders herum: Wer ein Problem mit "G$" hat, kann ja gerne zu NC, OC oder sonstwohin "auswandern", aber ein Protest der Art "Ich zahl' Euch nichts und nutze weiterhin Eure Gratisdienste" ist, nun ja, :irre:
Die Gratisdienste machen es doch nicht nur allein, es ist noch mehr.
Nicole hat geschrieben:
MadCatERZ hat geschrieben:... aber ein Protest der Art "Ich zahl' Euch nichts und nutze weiterhin Eure Gratisdienste" ist, nun ja, :irre:
Wieso Gratisdienste? Die verdienen Geld mit unseren Caches, unserer Arbeit, unserem Materialeinsatz, unserer Zeit! OK, sie stellen die Infrastruktur zur Verfügung, aber man muss sich nun wirklich nicht als Schmarotzer fühlen, wenn man G$ kostenlos nutzt.
Ist auch vollkommen egal, den einen stört die momentane Richtung, den anderen nicht.
Mich persönlich stört sie und ich bin nicht mehr bereit, diesen Laden finanziell in Form einer Mitgliedschaft, GC, TB etc. zu unterstützen. Das ist die einzige Form von Protest, die G$ versteht. Ob man seine Caches noch auf dieser Plattform läßt, ist ein ganz anderes Thema.
LG Nicki
Und schon nix verstanden, meinst du, wenn ein paar Leute keine PM mehr sind und keine Coins oder TB mehr holen, dann schadet es denen? Denk doch mal nach.

Und was soll G$ denn machen? Es kommen nun immer mehr, ich nenne sie mal, Spezialisten dazu, die sich auch bei jedem kleinen Ding brüsten üssen oder sich von Ordnungshütern erwischen lassen.
Oder dies ich geh mal mit 30-40 Leuten im Rudel einen NC an, um den FTF zu machen. Und jeder hat dazu eine VartaVolkssturm an.
Dann ist für viele anscheinend unser Hobby teilweise ein rechtsfreier Raum, wie man hier im Forum ja auch oft lesen kann, oder es selbst draussen erlebt.
Sich dann aber wundern, wenn es immer mehr Regeln und Zwangsarchivierungen gibt. Wie heißt es so schön, dumm, wer sich erwischen lässt. Aber dann einen großen Hermann daraus machen, wie böse doch diese Firma aus den USA ist und dazu noch diese Reviewer.
Man muss sich halt im Klaren sein, wenn es immer mehr Leute in einem Hobby gibt, dann gibt es auch immer mehr schwarze Schafe. Dazu muss man auch bedenken, dass dann gewisse Sachen, die früher gingen, heute nicht mehr gehen.

Im Grunde gibt es nur eine Lösung für die, die das alles nicht wollen und G$ nicht unterstützen möchten: Aufhören mit dem Geocachen, vorher aber alle eigenen Caches ins Archiv und Aufräumen nicht vergessen.
Denn auch eine Abwanderung zu NC, OC oder OX bringt nix. Denn A ist da eh nicht viel los, jedenfalls bei den Meisten. B wenn viele abwandern würden und nur noch diese Plattformen nutzen würden, was käme dann? Richtig, die führen auch Regeln und Wächter ein, da sich immer mehr Probleme und Beschwerden auftun und irgendjemand muss das ja eingränzen, bzw. abarbeiten.
http://www.uhlencacher.de
Nur wer seine ehrliche Meinung im Log schreibt, kann dafür sorgen, dass die Dosenqualität besser wird.

Nicole
Geomaster
Beiträge: 326
Registriert: Di 16. Jun 2009, 20:06

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Nicole » Fr 30. Nov 2012, 17:15

fabibr hat geschrieben:Im Grunde gibt es nur eine Lösung für die, die das alles nicht wollen und G$ nicht unterstützen möchten: Aufhören mit dem Geocachen.
Das ist tatsächlich die allerletzte Maßnahme, zumindest aufhören bei gc.com
fabibr hat geschrieben:Denn auch eine Abwanderung zu NC, OC oder OX bringt nix. Denn A ist da eh nicht viel los, jedenfalls bei den Meisten. B wenn viele abwandern würden und nur noch diese Plattformen nutzen würden, was käme dann? Richtig, die führen auch Regeln und Wächter ein, da sich immer mehr Probleme und Beschwerden auftun und irgendjemand muss das ja eingränzen, bzw. abarbeiten.
OK, dort sind aber fleißige Freiwillige tätig, die für ihr Engagement keinen PM-Mitgliedsbeitrag verlangen und ALLE Dienste kostenlos sind (zumindest noch). Wieviele bezahlte Mitarbeiter hat G$ doch in der Zwischenzeit? 35? Und die bezahlen alle wir mit den genannten "Förderhilfen". Keine Ahnung wohin die Reise geht, so kann und wird es aber nicht bleiben, da bin ich mir ziemlich sicher.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Zappo » Fr 30. Nov 2012, 17:30

Also erstens mag ich mal sagen, daß GC auch schon stattfand, OHNE daß es PM gab. Offenbar rein finanziert durch Werbeeinnahmen und die TB/Coingeschichte. Und SO furchtbar war das alles auch nicht. Vielleicht hat es nur nicht für den Schwachsinn gereicht, der jetzt produziert und mitgeliefert wird, der aber mit Cachen eigentlich nichts zu tun hat.
fabibr hat geschrieben:....Und was soll G$ denn machen? Es kommen nun immer mehr, ich nenne sie mal, Spezialisten dazu, die sich auch bei jedem kleinen Ding brüsten üssen oder sich von Ordnungshütern erwischen lassen........Man muss sich halt im Klaren sein, wenn es immer mehr Leute in einem Hobby gibt, dann gibt es auch immer mehr schwarze Schafe.
man muß sich aber auch im Klaren sein, daß die Masse der Leute garnicht da wären, wenn GC nicht so trommeln würde, wenn sie ein wenig einen Anspruch festgelegt hätten - ich nehm da die Cacher selbst nicht ganz aus der Pflicht - aber hier gehts ja um GC. Die hätten das ganz einfach steuern können. Stattdessen machen sie mit PT-Erlaubnis u.a. Dingen die Schleuse ganz weit auf.

Und wenn man eben der Menge heutzutage was bietet, was keinerlei Leistung der Eingeladenen erfordert, ist das Boot eben voll. DER Markt geht gegen unendlich.
fabibr hat geschrieben:....Denn auch eine Abwanderung zu NC, OC oder OX bringt nix. Denn A ist da eh nicht viel los, jedenfalls bei den Meisten. B wenn viele abwandern würden und nur noch diese Plattformen nutzen würden, was käme dann? Richtig, die führen auch Regeln und Wächter ein, da sich immer mehr Probleme und Beschwerden auftun und irgendjemand muss das ja eingränzen, bzw. abarbeiten.
Eingrenzen wäre einfach, wird aber auch bei OC nicht gemacht - die sind nur eigentlich für mich nur "wählbar", wenn sie eine Qualianforderung stellen. Wenn die "Gnade der geringen Zahl" mal weg sein sollte, ist das der gleiche Quark - da gebe ich Dir recht. Deshalb ist das für mich auch keine Alternative. Wobei mich keine Regeln und Wächter scheuen - wenn sie denn auf dem Boden bleiben . Ich würde jetzt nicht sagen, daß die Caches, die ich mache, in irgendeiner Weise den Regeln wiedersprächen.

Komischerweise ist es so, daß in einigen der Landstriche, die ich "becache", meist RP und Elsaß, das alles weniger ein Problem ist - da liegen vernünftige Dosen. Das liegt wohl an der Community. Aber wenn in D die Leute zu blöd zum Cachen sind, sollte GC einfach einschreiten - ginge ja. Aber da ist wohl der Boom und der Verdienst zu groß.

Denn ehrlich - was hat das auf GC propagierte Outdoorhobby, Zeigen von interessanten Locations, Erlebnisteilen, Familienbild mit Rucksack unterm Baum usw. mit dem zu tun, was bei uns teilweise abgeht?

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Zappo » Fr 30. Nov 2012, 17:38

Nicole hat geschrieben:......OK, dort sind aber fleißige Freiwillige tätig, die für ihr Engagement keinen PM-Mitgliedsbeitrag verlangen und ALLE Dienste kostenlos sind (zumindest noch). Wieviele bezahlte Mitarbeiter hat G$ doch in der Zwischenzeit? 35? Und die bezahlen alle wir mit den genannten "Förderhilfen".
Also ICH will das nicht. Fleißige Freiwillige müssen wegen mir nicht sein. Ich gönne Herrn Irish und den Leuten jeden Cent - auch ich will für meine Arbeit Geld sehen. Dafür hat aber auch mein Kunde Anspruch auf Leistung nach seinen Vorstellungen.

Ich hätte keine Probleme, für die Plattformleistung 50 Euro im Jahr zu zahlen - rein für die Möglichkeit, an einem internationalen Spiel teilzunehmen, meine Dosen zu listen und andere zu suchen - den anderen Kruscht brauch ich garnicht. Ich zahl ja auch meine OSM-Karten. In der Tat war die Überlegung, nix geschenkt bekommen zu wollen, die Ursache für meine PMship.

Wenn aber -wie zur Zeit- jede müde Mark nach da drüben das Hobby in die falsche Richtung drückt, bin ich da auch wenig begeistert.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
mattes + paulharris
Geomaster
Beiträge: 773
Registriert: Di 31. Aug 2004, 19:21
Wohnort: Dortmund

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von mattes + paulharris » Fr 30. Nov 2012, 17:50

Tja, ich bin da ganz pragmatisch.
Ich zahle meinen Obolus für die PQ und damit die Möglichkeit, alles rauszufiltern, was mich nicht im geringsten interessiert. Der durchs Raster fallende Rest kann dann noch auf die Ignore-list geschoben werden.
Das ist mir das Geld wert, unabhängig davon, was ich sonst von GS und Herrn Irish halten mag.

PaulHarris
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder