Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Trennen tut weh, PM ade!

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Bleibst du weiter PM?

ja, erst einmal schon
71
33%
ja, ist mir doch egal, was zur Zeit passiert
68
32%
bin noch unschlüssig
17
8%
nein, ich werde nicht mehr verlängern
58
27%
 
Abstimmungen insgesamt: 214

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Mi 5. Dez 2012, 23:54

Versteh ich jetzt nicht? Was tust du denn für das Hobby was ich nicht tue?
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Trracer » Do 6. Dez 2012, 00:03

JackSkysegel hat geschrieben:Das ist dann wohl eher blauäugig. Ich finde es schade, dass so viele User anscheinend kein Interresse an dem Fortbestehen des Hobbies haben. Man kann natürlich auch alles dem Plattformbetreiber überlassen und das Denken einstellen. Das ist dann auch bequemer.
Ich weiß nicht warum ich ständig auf deine eigenen Worte verweisen muss: Wenn du schreibst, dass Du es schade findest, dass anscheinend viele User kein Interesse am Fortbestehen des Hobbies haben. Dann denke ich mir, dass du dann jemand bist welcher sich für das Hobby einsetzt. Infolgedessen musst du ja irgendwas konkretes tun, was dich von den vielen anderen Usern unterscheidet.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5401
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von JackSkysegel » Do 6. Dez 2012, 00:14

Ich unterscheide mich nicht von anderen Usern hier. Ich poste meine Meinung und bin dann gespannt auf das Feedback. Wennn ich schreibe, dass ich denke das viele User anscheinend kein Interresse am Vortbestand des Hobbies haben, dann liegt das daran, das ich hier kaum jemanden sehe, der sich auch dafür interressiert das G$ die Regel verändert ohne Rücksprache mit den Usern zu halten. Wir werden hier gezwungen mit Regeln klar zu kommen die in Amerika beschlossen wurden und die teilweise kaum Bezug zu unseren Begebenheiten haben. Mich regt es halt auf, dass wir hier null Rückendeckung von G$ bekommen sondern nur Verbote.
Unechter Cacher (Tm)

Bastei
Geocacher
Beiträge: 72
Registriert: So 6. Jun 2010, 14:20

Re: AW: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Bastei » Do 6. Dez 2012, 03:44

Welche Verbote hälst Du denn für unangemessen?

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Cachebär » Do 6. Dez 2012, 10:49

...lies einfach mal die vorangegangenen 100+x Beiträge durch, da findest Du von diversen Seiten genügend Beispiele, ohne dass Jack die jetzt nochmal extra auflisten muss. :roll:

Seit neustem muss ich selber nun auch noch das Ende der Challenges hinzuzählen. :(
LG, Thorsten

Seraphin84
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:36

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Seraphin84 » Do 6. Dez 2012, 13:16

Jack:

Na, offensichtlich scheint Groundspeak zu wenig Personal für alle eingehenden Support Anfragen zu haben, sodass hier manche über den miserablen Support klagen. Also müsste GS das Support-Personal deutlich aufstocken. Alle werden sich nie an GS wenden, doch eurer Darstellung nach, tun es so viele, dass GS zuwenig Personal hat und daher die aus GS-Sicht unwichtig erscheinenden oder spam-artig eintreffenden Anfragen unter den Tisch fallen lässt/lassen muss.
Aber vllt. arbeiten bei GS ja auch nur lauter Barney Stinsons die ihnen ungelegene Anfragen durch den Reißwolf schicken, während sie in der dadurch entstehenden leeren Arbeitszeit die Damen aufreisen wollen.


Ich persönlich hatte mich 2x an Groundspeak (nichtkommerzielle Verwendung des GS- & TB-Logos) gewandt, einmal kam die Antwort innerhalb eines Tages ... das darauf folgende Mal etwa 3-4 Tage später, aber sie kam ... und der Antwort nach gehe ich davon aus, dass hier wohl zuerst Rücksprache mit anderen Abteilungen/Vorgesetzten gehalten werden musste, was die Antwort verzögerte.


Alleine ich habe also zu diesem Zeitpunkt bereits ein Vielfaches der unter 20 Minuten zur Verfügung stehenden (siehe meine Rechnung oben, mit immernoch fehlender Berücksichtigung der Infrastruktur-, Betriebs- Personal-, Verwaltungskosten) Supportzeit beansprucht und dabei GS keine zusätzlichen Einkünfte bescherrt.

Seraphin84
Geocacher
Beiträge: 43
Registriert: Fr 9. Nov 2012, 22:36

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Seraphin84 » Do 6. Dez 2012, 13:32

... nun wollte ich noch nach-editieren, aber lässt mich das Forum ja nicht mehr. Dann eben ein Doppel-Post:
JackSkysegel hat geschrieben:... der sich auch dafür interressiert das G$ die Regel verändert ohne Rücksprache mit den Usern zu halten. Wir werden hier gezwungen mit Regeln klar zu kommen die in Amerika beschlossen wurden und die teilweise kaum Bezug zu unseren Begebenheiten haben. Mich regt es halt auf, dass wir hier null Rückendeckung von G$ bekommen sondern nur Verbote.
Groundspeak mag das Monopol für Geocaching inne haben, doch kann GS nur die Regeln für die eigene Plattform festlegen. Wenn diese veränderten Regeln dem Hobby so sehr schaden, könnten die alternativen Plattformen dies zu ihren Gunsten ausnutzen, das Monopol von GS längerfristig brechen und das Hobby wieder zum Besseren führen - wenn sie selbst es denn besser machen ...

Gezwungen wird hier niemand, jeder hat die Wahl GS den Rücken zu kehren und einen anderen Anbieter zu nutzen. Daher sehe ich hier auch keinen Sinn, sich über Groundspeak zu beklagen, ohne Konsequenzen (für GS) damit umzusetzen, was heißen könnte: GS verlassen und alternativen Anbieter - der alles besser macht - nutzen und unterstützen. Oder, GS verlassen und eigener Anbieter werden, der natürlich auch alles besser macht.


Doch wenn sich Leute hier im Forum darüber beklagen, mag das zwar ihrem Gelüste sich Luft zu machen und auch von einigen anderen Bestätigung zu erhalten, erfüllen. Doch ändern wird das auch nichts, solange man nicht selbst irgendwelche Konsequenzen setzt, welche der Beklagte (also Groundspeak) auch zu spüren bekommt. (weniger PM-Beiträge & weniger Werbeeinnahmen weil weniger Seitenbesucher).

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von Trracer » Do 6. Dez 2012, 17:13

Seraphin84 hat geschrieben:

Doch wenn sich Leute hier im Forum darüber beklagen, mag das zwar ihrem Gelüste sich Luft zu machen und auch von einigen anderen Bestätigung zu erhalten, erfüllen. Doch ändern wird das auch nichts, solange man nicht selbst irgendwelche Konsequenzen setzt, welche der Beklagte (also Groundspeak) auch zu spüren bekommt. (weniger PM-Beiträge & weniger Werbeeinnahmen weil weniger Seitenbesucher).
Wunderbar genauso ist es, aber es geht hier mehr um das Luft machen. Hier gibt es ca. 10 Leute die sich Luft machen, davon haben die wenigsten für sich eine Konsequenz gezogen bzw. mal an Groundspeak geschrieben. Egal bei welchem Geschäft es gibt immer Leute die man nicht erreichen kann. Die große Mehrheit ist mit GS zu frieden, ich bin bestimmt nicht Fan jeder Entscheidung, aber trotzdem bin ich mit GS zu frieden. Wäre ich das nicht würde ich mich nach Alternativen umsehen. Wie sagte Flo mal so schön, man muss unterscheiden zwischen Leuten die Stimmung machen, vorallem in einem Forum was tendenziell nicht pro GS eingestellt ist und der großen Mehrheit die sich hier nicht beteiligt, sonder man vielleicht mal auf Events trifft.

In letzte Zeit schreibe ich hier wenig und lese nur noch quer. Jedes mal wenn ich hier reinschaue habe ich Angst um unser Hobby, denke das alle gegen uns sind und Geocaching vor die Hunde geht. Sobald ich auf einem Event bin und mich Leuten unterhalte, erlebe ich praktisch genau das Gegenteil.

Benutzeravatar
RSKBerlin
Geowizard
Beiträge: 1116
Registriert: So 1. Jan 2012, 21:18
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von RSKBerlin » Do 6. Dez 2012, 17:24

Trracer hat geschrieben:Hier gibt es ca. 10 Leute die sich Luft machen, davon haben die wenigsten für sich eine Konsequenz gezogen bzw. mal an Groundspeak geschrieben. Egal bei welchem Geschäft es gibt immer Leute die man nicht erreichen kann.
Ich habe nicht nachgezählt, aber ich glaube, es sind sogar weniger. Es gelingt ihnen allerdings durch geschickte Arbeitsteilung, die Stimmung flächendeckend zu beeinflussen.

Deine Beobachtung hinsichtlich Treffen in der Realwelt deckt sich mit meiner: Das Thema findet entweder gar nicht statt - oder auf zivilisierte Art und Weise. Vielleicht hat das auch nur etwas damit zu tun, dass sich wenige Menschen finden werden, die wahnsinnig genug sind, mir in der Realität ein "Schwachsinn" entgegenzuschleudern, wenn ich etwas sage. Aber das ist ja das Fabulöse an einem Forum - hier kann sich jeder ein wenig austoben. Kann. Nicht muss - oder soll.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Beitrag von radioscout » Do 6. Dez 2012, 18:12

Seraphin84 hat geschrieben: Groundspeak mag das Monopol für Geocaching inne haben,
Groundspeak hat kein Geocaching-Monopol.
Aber "die" User und sogar die, die Groundspeak "nicht mögen", tun alles dafür, Groundspeaks Marktführerschaft zu stärken.

Da werden die eigenen Dosen aus Protest archived aber nach wie vor bei Geocaching.com geloggt.
Warum so inkonsequent?

BTW: Die zahl der Stimmen für "nein, ich werde nicht mehr verlängern" sinkt ständig. Jetzt nur noch 23 %, es waren auch schon über 25 %.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder