Seite 5 von 26

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 20:30
von hcy
fabibr hat geschrieben: Und die Statistik, ob man die jetzt schnell sieht, oder nicht, hat teilweise doch wenig zu tun. Viel ist doch auch eine Selbstbestätigung und keine Angeberei (auch wenn die einen gewissen Teil dazu bei trägt).
Also sorry, Powertrails mit Caches hinter jedem Baum wie Du sie beschreiben hast sind m.E. nur Angeberei. Und wer sagt denn, dass OC auch die einzige Alternative ist / bleiben muss. Ich denke es ist genug Platz für viele unterschiedliche Plattformen für viele unterschiedliche Interessen. Es gibt jetzt schone spezielle LP-Listings die gar nicht bei GC erscheinen. Von mir aus können z.B. alle Ratehaken auf eine Rätselplattform ziehen, die Kletterer auf ihre Kletterplattform usw.
Zentralismus und Monopolisierung sind nie gut.

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 20:52
von Merkur
Die Gründe habe ich ohne Nennung der Personen entsprechend begründet, was seitens G$ unbeantwortet blieb. Alleine das spricht Bände...
Naja...Bände ist wohl etwas theatralisch. Es sagt lediglich dass GS eine Antwort wohl nicht wichtig findet. Entweder deine Meinung über sie ist weniger wichtig als der Aufwand einer Antwort oder sie glauben nicht dass sie deine Meinung ändern können.

Keine Ahnung was der Jammer-Blödsinn hier soll. Oh nein oh nein; die Amis lassen mich keine Dosen verstecken. Wie schrecklich. Wut! Trauer! Entsetzen!

Wie lächerlich...

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:16
von radioscout
Nicole hat geschrieben: Ein Wechsel ist ein Druckmittel,
Funktioniert das beim Strom? Beim Gas? Beim Heizöl? Beim Benzin?
Groundspeak weiß, daß sie ein hervorragendes Produkt haben. Daß sie die einzigen sind, die in allen Ländern User und Caches haben.
Die wissen, daß sie keine Konkurrenz fürchten müssen weil es keinen gibt, der auch nur annähernd das bieten kann, was sie bieten.
Die "Alternativen" funktionieren evtl. noch in einem oder wenigen Ländern. Aber was nützt es, wenn man seine Punkte nicht an einer Stelle sondern bei 10 verschiedenen ...-Caching hat?

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:17
von RSG
TandT hat geschrieben:
Cachebär hat geschrieben:Aufgrund des mangelnden Rückrades seitens G$ ...
Die fahren nur Dreiräder? :shocked:
Wo ist der gefällt mir Button ? :lachtot:

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:18
von hcy
radioscout hat geschrieben:Aber was nützt es, wenn man seine Punkte nicht an einer Stelle sondern bei 10 verschiedenen ...-Caching hat?
Den Statistikcachern nichts. Aber wer einfach nur Dosen suchen will, dem sind die Punkte egal.

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:21
von JackSkysegel
Radioscout Aber was nützt es, wenn man seine Punkte nicht an einer Stelle sondern bei 10 verschiedenen ...-Caching hat?
Was für Punkte meinst denn du? Es gibt keine Punkte beim Geocaching.

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:25
von radioscout
JackSkysegel hat geschrieben: Es gibt keine Punkte beim Geocaching.
Absolut richtig (abgesehen von den Favoritenpunkten).
Ich habe mich aber einfach mal dem allgemeinen Sprachgebrauch angepaßt.

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 21:27
von JackSkysegel
Darum bin ich auch immer noch für die Abschaffung des Fundzählers.

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 23:03
von Sejerlänner
radioscout hat geschrieben:
hcy hat geschrieben: Du wiedersprichst Dich gerade. 1. gibt es wohl Alternativen zu GC,
Es gibt andere Geocaching-Websites aber mal ganz ehrlich, sind das ernsthafte Alternativen? Wie viele Caches sind dort gelistet? Wie viele sind keine Kopien von GC-Caches?
Meist sind, bei den auf OC.de & GC.com gelisteten Caches, die GC-Caches die Kopien.
Das OC-Publishing ist fast immer ein paar Tage früher :D

Re: Trennen tut weh, PM ade!

Verfasst: Fr 30. Nov 2012, 23:27
von HansHafen
Nicole hat geschrieben:
fabibr hat geschrieben:Denn auch eine Abwanderung zu NC, OC oder OX bringt nix. Denn A ist da eh nicht viel los, jedenfalls bei den Meisten. B wenn viele abwandern würden und nur noch diese Plattformen nutzen würden, was käme dann? Richtig, die führen auch Regeln und Wächter ein, da sich immer mehr Probleme und Beschwerden auftun und irgendjemand muss das ja eingränzen, bzw. abarbeiten.
OK, dort sind aber fleißige Freiwillige tätig, die für ihr Engagement keinen PM-Mitgliedsbeitrag verlangen und ALLE Dienste kostenlos sind (zumindest noch). Wieviele bezahlte Mitarbeiter hat G$ doch in der Zwischenzeit? 35? Und die bezahlen alle wir mit den genannten "Förderhilfen". Keine Ahnung wohin die Reise geht, so kann und wird es aber nicht bleiben, da bin ich mir ziemlich sicher.
Boah, ist das hohl das Statement - hast du das vorher mal durchgelesen bevor du auf posten gedrückt hast?

Ist so typisch für einen bestimmten Schlag Leute heutzutage: "Toll, das kostet nichts - super" - Geiz ist für manche eben geil.

Wenn ich eine Plattform toll finde, wie z.B. auch OC oder GeoKrety.org - dann nehme ich auch gerne mal etwas Geld in die Hand und drücke auf den Spenden-Button und schiebe was rüber.

Nur weil es für dich anscheinend alles umsonst gibt - die Jungs müssen auch die Serverkosten bezahlen, an der Software stricken und und und und. Betreib du erstmal eine solche Plattform in Miniformat, dann reden wir weiter!

Und selbst wenn die von sonstwo Spenden bekommen und meine 10 EUR über das benötigte Budget gehen - dann gönnen ich es solchen Leuten die sich für uns den Popo aufreissen auch, dass sie sich davon einfach mal schön 'ne Pizza kaufen gehen o.ä.

Aber heute muss einem der Zucker anscheinend immer gleich kostenlos in den Allerwertesten geblasen werden, so ist der Trend. Und wenn der "Service" für die Kostenlos-Leistung nicht stimmt, dann wird sofort gemeckert. Aber Hirn machen die wenigsten man an. (sehe ich leider oft, hab da Erfahrung in dem Bereich, siehe Plattform betreiben - dann weisst du was "Spaß" ist und wie Menschen so gestrickt sind).

Ist ein allgemeines Statement, fühle dich also nicht allein persönlich angesprochen - dein Text oben hat es mir nur mal wieder vor Augen geführt.

Zurück zu GS - ich zahle die Gebühr, weil ich dafür bestimmte Mehrleistungen bekommen, PQs, Notifications - der Komfort ist es mir alleine wert.

Was im Moment mit Geocachen schief läuft - daran hat GS sicher einen Anteil - aber es sind die Owner und Cacher die hirnlos agieren, die unser Hobby zerstören. Nach mir die Sintflut ist hier als auch da das Motto. Ob nun Owner oder Cacher. Und derjenige der sagt, dass da nur GS dran schuld ist - sorry, der ist IMHO echt ziemlich mild belichtet! :kopfwand:

Und dass GS reagieren muss, ergibt sich eben aus eben erwähnter Hirnlosigkeit.
Darüber zu zetern ist ziemlich einfältig - es sind die Nutzer der Plattform die dies erst nötig machen.
Ok, im Zweifel sind das natürlich immer andere - nie man selbst ;)

BG
HansHafen

PS: Ach, ich vergaß - bei GS sind keine "fleißigen Freiwilligen" tätig? Was sind dann die Reviewer? Die kostenlos die ganze Arbeit machen? Und was ist ihr Dank dafür? Zumeist doch, dass irgendwelchen dumpfen Leute nur an ihnen rumnörgeln - ich würde mir das nicht ans Bein binden wollen...