Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
baer2006
Geowizard
Beiträge: 2966
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 08:51

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von baer2006 » Fr 18. Jan 2013, 16:27

badnerland hat geschrieben:Die Quote an realen Nichtfunden bezogen auf die Vorortbesuche, einschließlich auch z.B. Scheitern an Aufgaben von Multis, liegt deutlich höher, jenseits von 20%.
Wenn du an einer Multistage nicht weiter kommst, loggst du kein DNF :???: ? Wenn ein Multi eine Stage hat, die so schwierig ist, dass daran regelmäßig Leute scheitern, dann interessiert mich das sowohl als Owner als auch als Sucher.

Werbung:
Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5272
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von jennergruhle » Fr 18. Jan 2013, 18:18

Ein ausführlichstes DNF-Log ist bei mir immer dann fällig, wenn ich der Meinung bin, das die Stelle richtig doof ausgewählt ist, die Hints/Hinweisbilder blöd sind oder fehlen, und wenn vorige Fund-Logs sinngemäß "mit sechs Leuten eine Stunde alles abgegrast und dann endlich durch Zufall gefunden" lauten. Dann schreibe ich auch gerne mal mehrere DNFs* ** - oft gibt es dann entweder Nachbesserung, oder Hints vom Owner per Mail.

* Natürlich nur, wenn es keine eklige Ecke ist die das weitere Suchen nicht lohnt - ansonsten geht es ab auf die Ignoreliste.
** Ich liebe solche Sternchen*** :-)
*** Danke an Zappo, der mir das wieder in Erinnerung gerufen hat
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger
---
"Geht nicht" ist keine Fehlerbeschreibung!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8620
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von MadCatERZ » Fr 18. Jan 2013, 19:41

In der Tat habe ich schon ein paar mal nach einem DNF Ownerfeedback erhalten, sei es als Hint, sei es als Wartungsbesuch mit anschließendem Hint(hat mich sehr beeindruckt) oder gar Anpassung des Listings - es lohnt sich also auf jeden Fall, und wenn es nur sei, um die ganzen DNF-Phobiker von der Watchlist zu ärgern.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von Zappo » Fr 18. Jan 2013, 20:34

badnerland hat geschrieben:......Scheitern an Aufgaben von Multis........
Beim Scheitern an Multiaufgaben (was für Multis macht IHR denn :D ) ist Meldung eigentlich Pflicht, genauso beim Fundlog die Erwähnung, ob und wo es Unstimmigkeiten oder Probleme gab. Wie soll der Owner sonst reagieren, nachbessern? Immerhin ist der Anspruch beim Multi, daß die Leute ans Ziel kommen. Wenn mir das aus Ownerdummheit nicht gelingt, hätte ich gerne frühzeitig Nachricht.

Beim Tradi ist ja ein DNF oft auch mal einfach ein "Nichtfinden" , das man erfahrungsgemäß ab und an als Tagesblindheit entschuldigen kann und hoffen kann, beim nächsten Mal erfolgreicher zu sein. Beim Multi liegts eventuell an einer falschen Formel, einer unklaren Wegeformulierung oder an einer veränderten Stagesituation. DAS ist dann ein Strukturproblem, das dem Owner frühzeitig als möglich mitgeteilt werden sollte. Auch im Interesse der Nächsten.

Ganz ehrlich: wenn ich einen Tradi nicht finde, mach ich eben 161 Meter weiter den nächsten. Aber bei einem Multi sollte man nicht nochmal antreten müssen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von friederix » Fr 18. Jan 2013, 21:09

Zappo hat geschrieben:Beim Scheitern an Multiaufgaben (was für Multis macht IHR denn :D ) ist Meldung eigentlich Pflicht, genauso beim Fundlog die Erwähnung, ob und wo es Unstimmigkeiten oder Probleme gab.
Öhm; Gegenfrage, was für Multies gibt es denn (noch) in der Karlsruher Gegend?

Ich kann nur für's Münsterland sprechen.
Hier mache ich keine Multies mehr alleine.
Ohne Rätsel, Codes oder sonstigen Schnickschnack geht hier nix mehr.
Eine Frage vor dem Geburtshaus von Anna Katharina Emmerick löst hier nur noch ein müdes Gähnen aus.

Da lobe ich mir einen entspannten Wander-Tradi-Trail durch den Wald.

Ich bin vom Wandern und Radfahren zum Geocaching gekommen.
Ein Rätselfan war ich nie und werde mich vom Geocachen nicht rückwärts zum Rätseln bringen lassen. :D

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von JackSkysegel » Fr 18. Jan 2013, 21:43

Da hast du allerdings recht, einfache und schöne QTA-Runden sind echt selten geworden. Schade eigentlich. Dafür spriessen überall sinnlose Tradirunden aus dem Boden.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von friederix » Fr 18. Jan 2013, 22:01

JackSkysegel hat geschrieben:Da hast du allerdings recht, einfache und schöne QTA-Runden sind echt selten geworden. Schade eigentlich. Dafür spriessen überall sinnlose Tradirunden aus dem Boden.
Jepp, das Suchen einer Information unterwegs scheint wohl nicht mehr als "richtiges Suchen" anerkannt zu sein.
(Recherche im Netz dagegen anscheinend schon)

Dabei steht doch irgendwo auf unserer Fahne (sogar in diesem Forum ganz oben über unseren geistigen Ergüssen) "Der Weg ist das Ziel".

Scheint nicht mehr so richtig zuzutreffen - oder jedenfalls immer weniger.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von Zappo » Fr 18. Jan 2013, 22:10

friederix hat geschrieben:Öhm; Gegenfrage, was für Multies gibt es denn (noch) in der Karlsruher Gegend?...
Ich geh in der Pfalz oder im Elsaß cachen - da ist ein Multi (meist) eine Strecke zum Ablaufen in schöner Gegend, wo man an schöne Plätze geführt wird, dort an einer eindeutigen Stelle, meist mit Spoilerbild, etwas findet oder abliest, das ganze dann mit Grundrechenarten zusammenfügt und zum naheliegenden Locationtip "Final" geführt wird, wo man dann in die große Dose einen Eintrag im Sinne von "ohne Geocaching hätte ich diese Stelle nie gefunden" einträgt - Cacherauenland eben. Manchmal gibts noch was zum Spielen oder knobeln - aber das ist eher der Unterhaltung geschuldet als der Erschwernis - ein Scheitern aus Aufgabengründen hab ich garnicht auf dem Radar.

Sorry. So isses eben. Und so hätten wir es auch gerne weiter betrieben. Aber dunkle Wolken drohen auch überm Auenland - der dunkle Herrscher hat schon seine Augen auf uns geworfen und seine Powertrail-Schergen sind wohl schon unterwegs. Doch die Grenzwächter sind noch aktiv. Sie werden den Kampf wohl verlieren - aber jeder Tag ist ein Gewinn.

Ist aber OT.

Gruß Zappo


GC1ANED
GC3E879
GC15X07
GCRWTD
GC13YRJ :)
GCT2AE :)
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Rabiz
Geocacher
Beiträge: 274
Registriert: Mi 5. Jan 2011, 18:33

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von Rabiz » Fr 18. Jan 2013, 22:30

Also, ich denke ja, der wahre Handy-Statistik-Cacher sollte schon jeden DNF loggen. Jeden? Ja, jeden, immerhin ist er doch dauernd online!
Hier ein Auszug aus dem Logbuch eines Cachers mit 70 % DNFs:

18:02 Uhr: DNF! Links hinterm Baum nichts gefunden.
18:03 Uhr: DNF! Rechts hinterm Baum auch nichts gefunden!
18:04 Uhr: DNF! Vielleicht hier unterm Busch? Nö...
18:05 Uhr: DNF! Oben im Baum hing auch nichts. Aber vielleicht da in der Baumhöhle?
18:05 Uhr: DNF! Meine Taschenlampe gesucht, leider nicht gefunden.
18:06 Uhr: DNF! Ist das dunkel hier, da kann man ja nichts finden...
18:07 Uhr: Fund! Endlich meine Taschenlampe gefunden...
18:08 Uhr: Fund! War doch klar, hier im Baum muss der sein! Schöne große Dose, aber wo ist denn das Logbuch?
18:09 Uhr: Fund! Logbuch gefunden!
18:12 Uhr: DNF! Leider keinen freien Platz im Logbuch gefunden!

Viel Spaß beim Loggen! :lachtot:

Rabiz

Benutzeravatar
SuediHSV
Geocacher
Beiträge: 243
Registriert: Fr 18. Mai 2012, 18:39
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Wie viele DNFs habt ihr geloggt?

Beitrag von SuediHSV » Fr 18. Jan 2013, 22:46

Bin der Meinung, dass es so ein Thema schon gab, aber vll. irre ich mich auch.

Gefunden: 155

DNF-Logs: 26
... davon bisher nicht nachträglich gefunden: 15

Quote: ~ 10% DNF bzw. 1/10 Caches nicht gefunden

Antworten