Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Extremcaching.de?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
The Steintigers
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 22:39

Extremcaching.de?

Beitrag von The Steintigers » Do 31. Jan 2013, 10:53

Auf einer anderen Plattform bin ich auf diese Seite aufmerksam geworden: http://extremcaching.de/
Hierzu würden mich mal einige Meinungen interessieren, wie ihr das denn so seht.

Meine Meinung dazu, die ich auch schon im anderen Forum geäussert habe, habe ich mal frech kopiert:

"Ich mag Lost-Places, sie sind so ziemlich der Hauptgrund warum ich mich damals bei Geocaching.com angemeldet habe. Ich besuche solche Orte auch ohne Plastikdose, und das wichtigste, ich respektiere die Location und verlasse sie so wie ich sie auch vorgefunden habe. Eine Plattform die "Unwissende" auf die Location aufmerksam macht, und ihr eventuell Schaden zufügt finde ich ehrlich gesagt komplett daneben. Ganz ohne Regeln bin ich ein absoluter Gegner solcher Plattformen, da sie u.a. auch keine Rücksicht auf denkmalgeschützte Bauwerke, Fledermausschutzzeit und noch viele, viele andere Dinge nimmt!"
Bild
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
nicht_du
Geocacher
Beiträge: 281
Registriert: Mo 20. Apr 2009, 13:20

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von nicht_du » Do 31. Jan 2013, 11:25

Also ich sehe diese Plattform einerseits als logische Konsequenz aller Entwicklungen und andererseits mit Besorgnis.

Reviewer werden von vielen als eine Art Gegner und die eine oder andere Regel in den Guidelines eher als unbegründbares Hindernis beim Legen von Caches wahrgenommen. Das liegt aber nicht nur an den Cachern die Caches legen, sondern eben auch an der anderen Seite. Allerdings wird die Kritik nicht selten recht rau vorgetragen. Angenommen wird sie aber auch nicht. Alles geht seinen gewohnten Gang. So gesehen: Warum nicht einfach an anderer Stelle seine Caches einstellen? Da hat man seine Ruhe.

Zur Besorgnis: Keine Regeln! Es gibt auch Caches, die wirklich nicht gelegt werden sollten und es gibt Owner, die mit ihrem Verhalten zu den Problemen beigetragen und sie mit erzeugt haben. Sollte man denen eine Plattform bieten? Wenn es dann auch dort Ärger gibt, wird es Ärger mit "Geocachern" sein. Der Begriff ist schließlich nicht an eine Plattform gebunden. Den Ärger baden alle aus und es wird keine Rolle spielen auf welcher Plattform man sich seine Listings holt und Logs schreibt.

Nun steht die Seite im Netz und vielleicht entwickelt sie sich auch zu etwas gutem. Genauso hat sie aber auch das Potenzial gegen den Baum zu fahren. Wer weiß das schon? Für mich ist das ganze ein Zeichen dafür, dass sich die führende Plattform Gedanken machen sollte, wie sie die Leute bei sich hält und wie man den einen oder anderen Schritt aufeinander zu gehen könnte. Mit dem zum Teil rigorosen Verhalten wird man das nicht schaffen. Und einfach darüber hinweg sehen ist auch der falsche Weg. Es haben noch immer alle das selbe Hobby und außenstehende juckt es nicht, welche Internetadresse davor steht.
nicht_du schon wieder...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7954
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Zappo » Do 31. Jan 2013, 11:36

...den Titel Extremcaching für LPs finde ich so ziemlich daneben - in der Mehrzahl der LPs, die ich besuche, brauche ich nicht die Hände aus den Taschen zu nehmen - ob das "extrem" ist, sei dahingestellt :D

Trotzdem: die Frage ist, ob nicht GC genügend Filter, Suchfunktion usw. zur Verfügung stellt, daß solche Locations sowieso gefunden werden. Und ob nicht sinnvoller ist, die Leute grundsätzlich auf das nötige Verhalten an diesen Orten aufzuklären. Gefunden werden die trotzdem - zumindest, solange sie gelistet sind.

Ich fände in eigenem Interesse eine Seite mit archivierten Locations viel sinnvoller - da gäbs dann keine Dose und keine Punkte - und die Interessierten würden trotzdem hinkönnen - und die Punktejäger, also die Masse, wäre draussen.

Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Bursche » Do 31. Jan 2013, 11:40

Jeder der Gefallen findet an LPs weiß, dass es außer gc.com noch andere Informationsquellen über diese Orte gibt. Nutzt der LP-Geocacher diese anderen Informationsquellen auch? Nein, das tun nur die wenigsten. Die anderen glauben tatsächlich, wenn ein LP-Cache bei gc.com archiviert wurde, jetzt könnten sie da nicht mehr hin. Doch sie können! Die notwendigen Informationen sind sogar auf ihrer "Ausschließlich-Plattform" noch vorhanden, denn auch archivierte LP-Caches findet man mit geringem Aufwand auf gc.com. Für einen archivierten LP-Geocache, den man womöglich nicht mehr loggen kann, geht aber keiner aus dem Haus. Das selbe wird für LP-Caches gelten, die nur auf Extremcaching.de gelistet sind und für die es daher auf gc.com keinen Punkt gibt. Die Gefahren für das Hobby, die nun hier heraufbeschworen werden, sehe ich nicht. Zum Problem würde das erst, wenn es gelingen würde Extremcaching-Caches mit G$-Gummipunken zu verknüpfen. Wenn also der auf gc.com gelistet Mysterie nur zu finden wäre, wenn man zuvor den Extremcaching-Cache absolviert hat. Dann würde wieder alle hinrennen, und die Probleme ließen nicht lange auf sich warten.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8635
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von MadCatERZ » Do 31. Jan 2013, 12:16

Die Guidelines von extremcaching.de sind denen von Groundspeak nicht unähnlich, auch als Extremacher muss man Eigentums- und Besitzrechte und alle geltenden Gesetze einhalten.

Positiv ist aber, dass es wohl weder Powertrails noch Massenaufläufe geben wird.

Eher ungünstig gewählt ist der Name, denn mit "Extrem" hat das ja nicht viel zu tun, da können die geweckten Erwartungen ja nur enttäuscht werden.

Benutzeravatar
wolkenreich
Geomaster
Beiträge: 927
Registriert: Fr 4. Feb 2011, 07:13
Wohnort: Leipzig

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von wolkenreich » Do 31. Jan 2013, 12:19

Klingt interessant. Das Wichtigste wurde von G$ schon übernommen: die Premiummitgliedschaft :)

Aber unter dem Strich genau das, was ich mir gewünscht habe. Und ob dieses Plattform "ohne Regeln" funktioniert kann sich erst zeigen, wenn dort wirklich spannende "extrem" Caches gelistet werden, die auf Grund Inhalt / Location bei G$ keine Chance mehr hätten, oder die archiviert wurden.

Sehr hilfreich wäre eine "Published" Notify Funktion ..

Bleibe gespannt..
BildBild

Benutzeravatar
The Steintigers
Geocacher
Beiträge: 156
Registriert: Sa 26. Mär 2011, 22:39

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von The Steintigers » Do 31. Jan 2013, 12:33

Das die Seite interessant klingt, ist ja gar keine Frage. Da ich ebenfalls gerne LP´s besuche, werde ich die Seite sicherlich auch im Auge behalten.
Bleibt nur zu hoffen, dass all die rücksichtslosen "Cacher" fern bleiben.
Eine Premiummitgliedschaft finde ich ein guter Anfang ;-)
Bild
Bild

Benutzeravatar
hcy
Geoguru
Beiträge: 6138
Registriert: Di 24. Mai 2005, 15:56

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von hcy » Do 31. Jan 2013, 13:08

Wie vereinbart sich eigentlich
"Extremcaching" ist eine rein private Webseite (Hobby - Thema Geocaching) ohne finanzielles Interesse.
mit bezahlter Premiummitgliedschaft? Und wie
Keine Reviewer, keine Kontrolle, keine Zensur
mit dem Anspruch nur "Extreme Caches" zu listen (ich könnte ja auch 1/1er Leitplankentradis dort listen wenn es keine Reviewer und keine Zensur gibt). Und wie passt
keine Gummipunkte
zu Logpunkten, Medaillen und Rängen?

Und warum noch eine Listingplattform, wenn man nur keine Reviewer will gäbe es doch schon genug andere.

Fragen über Fragen ... :???:
"Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg
"...- the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)" -- HHL

Relic Hunters DD
Geocacher
Beiträge: 95
Registriert: Do 8. Mai 2008, 16:02

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Relic Hunters DD » Do 31. Jan 2013, 13:34

hcy hat geschrieben:mit bezahlter Premiummitgliedschaft?
Lies mal hier: http://extremcaching.de/index.php/faq
extremcaching.de hat geschrieben: Premium User ist ein vielfach gewünschtes Feature. Kann den Schutz eines Cachelistings erhöhen. Eine Premium Mitgliedschaft dauert 1 Jahr und kann verlängert werden. Premium Mitglied kann man werden, indem man 10 Euro bezahlt oder einen Gutschein erhält.

Die Zahlung von 10 Euro ist für eine Premium-Mitgliedschaft NICHT notwendig! Cache-Owner können vom Admin beliebig viele Gutscheine erhalten. Diese können sie dann verteilen, in Logbüchern hinterlassen u.s.w. Nur Owner erhalten Gutscheine in beliebiger Anzahl.

Da wir NICHT kommerziell arbeiten, ist die Zahlung der 10 Euro als Projektfinanzierung gedacht (Donate). Das Geld fließt ausschließlich in die Unterhaltung der Server und zur Finanzierung eingebauter kommerzieller Software. Wer also etwas spenden möchte kann dazu die Premium-Mitgliedschaft nutzen.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13323
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von moenk » Do 31. Jan 2013, 15:26

Was mich spontan ankotzt ist die Verwendung von Google Maps und nicht OSM. Aber ich registrier mich da mal und lad meine GPX mit meinen Dosen da mal hoch.
Suchst Du noch oder loggst Du schon?

Antworten