Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Extremcaching.de?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Sectio aurea
Geocacher
Beiträge: 21
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 19:45
Wohnort: Erfurt

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Sectio aurea » Di 5. Feb 2013, 17:12

tschechomat hat geschrieben:
GS ist GS, wir sind wir.
...es betrifft aber dasselbe Hobby.
THE PRESENT IS THE KEY TO THE PAST IS THE KEY TO THE FUTURE

Werbung:
Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von ColleIsarco » Di 5. Feb 2013, 17:25

Moin moin,
Zappo hat geschrieben:...trotzdem - stimmt schon - die Probleme nähern sich an oder sind schon gleich/ähnlich. Geht ja garnicht anders.
Die Frage wird sein, wie man damit umgeht. Und da hat -zumindest in der Art und Weise der Vermittlung - GC noch deutlich Luft nach oben.
Jaa, gegenüber GC Luft nach oben zu haben ist, denke ich, nicht wirklich schwierig. (Diesen Spielraum haben OC oder OX übrigens auch. Dafür bedurfte es keiner neuen Plattform, aber das ist hier nicht das Thema.) Aber wie sich die jeweiligen Plattformen im Fall des Falles verhalten (werden), kann man jetzt noch nicht sagen. Zumindest mir ist kein Fall bekannt, in dem die Betreiber von ExtremeCaching aufgefordert wurden einen Cache zu schließen. Inwiefern die Mädels und Jungs dann von der Wirklichkeit eingeholt werden, müssen wir einfach mal abwarten.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

tschechomat
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Do 18. Aug 2011, 18:00

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von tschechomat » Di 5. Feb 2013, 17:31

Sectio aurea hat geschrieben:
tschechomat hat geschrieben:
GS ist GS, wir sind wir.
...es betrifft aber dasselbe Hobby.
Hells Angels und Bandidos fahren auch alle gern Motorrad...

Ja, der Vergleich hinkt und ich zieh ihn auch schnell wieder zurück :-)

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von ColleIsarco » Di 5. Feb 2013, 17:54

Moin moin,
tschechomat hat geschrieben: Der Satz steht in den Guidelines, die für angemeldete User sichtbar sind.

Wieso ist das eine andere Sicht? Du machst gerade einen Äpfel-Birnen-Vergleich...

Die Fledermausschutzzeit ist nicht irgendwie auslegbar, sondern eindeutig. Also haben wir uns dieser auch zu beugen. Da kontrollieren nicht wir, sondern das Gesetz.
Nochmal für Dich:
http://extremcaching.de/ hat geschrieben: Keine Reviewer, keine Kontrolle, keine Zensur.
vs.
Zappo hat geschrieben: Zitat:
Ersichtliche Verstöße gegen den Fledermausschutz, z.B. durch Meldung von Logs während der Schutzzeit (auch vom Owner, z.B. über erfolgte Wartungen) werden mit Accountsperrungen geahndet.
Siehst Du den Widerspruch? Einmal keine Kontrolle, Reviewer und keine Zensur und dann plötzlich doch: Wenn die Regeln (Gesetze) nicht eingehalten werden, dann Accountsperrungen. Diese müssen aber kontrolliert werden (== Kontrolle) und über eventuelle Sperren werden Menschen entscheiden müssen. Und ob man diese Personen Reviewer oder irgendwie anders benennt ist, ist in der Sache nicht entscheidend. Wie werden die Seitenbetreiber reagieren, wenn Cachebeschreibungen, die gesetzlich abgedeckt aber in irgendeiner Form grenzwertig sind? Der eigenen Maxime folgend dürfen sie ja gar nicht einschreiten, denn das wäre Zensur.

Ich denke nach wie vor, dass diese Seite aus einem gewissen Frust heraus entstanden ist und man nicht über die damit verbundenen Konsequenzen nachgedacht hat.

Insgesamt wäre es erheblich sinnvoller gewesen, sich weniger reißerisch auf der Startseite darzustellen. (Scheinbar wird beim Anlegen des Accounts plötzlich zurückgezuckt...) und sich von offensichtlich "illegalen" Handeln zu distanzieren.
(Ja ich weiß, damit wäre die Aufmerksamkeit auf die Seite nicht so groß gewesen und die potentielle Anzahl der zahlenden Kunden nicht so groß. Nein, Stop, das ist ein anderes Thema.)
Damit wäre dem Geocachen meiner Meinung nach mehr gedient gewesen.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

tschechomat
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Do 18. Aug 2011, 18:00

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von tschechomat » Di 5. Feb 2013, 18:07

@ColleIsarco: schön geschrieben, nur was möchtest Du jetzt von mir? Grundsatzdiskussionen über ein Portal führen, an dem Du eh nicht interessiert bist? Sachen auf Goldwagen legen? Oder doch nur das Haar in der Suppe suchen?

Vielleicht hat einer meiner Mitstreiter ein wenig Geduld für Dich übrig, ich jedenfalls nicht.
Nimm es mir nicht übel...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7856
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Zappo » Di 5. Feb 2013, 18:20

tschechomat hat geschrieben:...Hells Angels und Bandidos fahren auch alle gern Motorrad...
Nöh, die fahren Harley - das ist kein Motorrad, das ist ein Eisenhaufen auf Rädern :D

Wobei wir bei der wohl zutreffendsten Analogie zum Cachen wären: Motorradfahren. Früher war jeder, der irgendein zweirädriges Gefährt hatte, Mitglied der uneingeschriebenen Gemeinschaft mit entsprechender gegenseitiger Akzeptanz und Hilfe. Dann gings in die Breite, dadurch zu immer mehr Spezialisierung, Entwicklung zu immer gegensätzlicheren Nutzungen und wiederum dadurch zur Eigendefinition über das Verhältnis jeweils zur anderen Fraktion - mittlerweile hab ich sicher mehr Gemeinsamkeiten mit meinem türkischen Gemüsehändler als mit so manchem Motorradfahrer.

Was auch wiederum zur Cacherszene passt.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von radioscout » Di 5. Feb 2013, 18:32

Es ist bedauerlich, daß Groundspeak keine Links auf etremcaching.de zulässt.
Hier hätten beide Seiten profitieren können: GC wäre die nicht massenkompatiblen Caches und die mit sehr vielen danach suchenden Usern verbundenen Probleme losgeworden und Extremcaching hätte gezielt die User angesprochen, die sich für solche Caches interessieren.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von ColleIsarco » Di 5. Feb 2013, 19:13

Moin moin,
tschechomat hat geschrieben:@ColleIsarco: schön geschrieben, nur was möchtest Du jetzt von mir? Grundsatzdiskussionen über ein Portal führen, an dem Du eh nicht interessiert bist? Sachen auf Goldwagen legen? Oder doch nur das Haar in der Suppe suchen?
Wer hat mir denn vorgeworfen, ich würde Äpfel mit Birnen vergleichen?
Ich sehe hier in den von Dir bzw. Deiner Seite gemachten Aussagen einen Widerspruch, an dessen Auflösung sicher nicht nur ich interessiert bin. Wenn man schon ein Portal mit diesem Anspruch aufsetzt, muss man auch mit kritischen Fragen / Äußerungen rechnen, zumal die auf der Startseite gemachten Aussagen dazu geeignet sind, zu polarisieren. Und ich denke nicht, dass dies ein Zufall ist, sondern dieses Potential der Polarisierung Kalkül hat.

Trotzdem schönen Abend
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
ColleIsarco
Geomaster
Beiträge: 957
Registriert: Sa 18. Apr 2009, 14:53

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von ColleIsarco » Di 5. Feb 2013, 19:34

Moin moin,
Zappo hat geschrieben:
tschechomat hat geschrieben:...Hells Angels und Bandidos fahren auch alle gern Motorrad...
Nöh, die fahren Harley - das ist kein Motorrad, das ist ein Eisenhaufen auf Rädern :D
Wobei ich diesen Vergleich, ganz vorsichtig gesagt, für mislungen halte. Ich setze Dich ja nicht mit Kriminellen gleich, nur weil Du bekanntermassen Motorrad fährst.

Außerdem denke ich, dass der Bevölkerung der Unterschied zwischen Motorradfahrern und Mitgliedern der genannten Gruppierungen mittlerweile bekannt sein dürfte. Es gab auch Zeiten, in denen Motorradfahrer allgemein als Rocker und damit als Kriminelle galten. Und ob Otto Normalbürger den Unterschied zwischen einem unangenehm auffallenden Extremcacher und dem "normalen" Geocacher, der Dosen an nicht störenden Orten auf nicht störenden Weise suchen kennen? Da bin ich mir nicht sicher.

Ich wiederhole mich zwar, aber dennoch: Diese Seite birgt meiner Meinung nach ein gewisses Anziehungspotential auf diese eher unangenehmen Cacher aus. Das ist einfach Teil ihrer Aufmachung bzw. des von ihr propagierten Ziels, extreme Caches ohne Einschränkungen anzubieten.

Und je länger diese Diskussion läuft, desto mehr sehe ich mich meiner ursprünglich ablehnenden Haltung gegenüber dieser Seite bestätigt. Substantiell haltbare Argumente, warum diese Seite eine Berechtigung hat, habe ich hier nicht geliefert bekommen.

Gruß
ColleIsarco
"Sind Sie Pessimist?" - "Neh, bringt doch gar nichts..."

Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von KreuterFee » Di 5. Feb 2013, 19:39

Das witzige ist ja, das unser lieber ColleIsarco hier dauernt seine Position wechseln und mit Meinungen und Vermutungen argumentiert.
Aus meiner Sicht nur ein weiterer Troll, entweder hat er Langweile oder einfach nur Spass, ein bischen Stimmung zu machen.

Daher: Don't feed the Trolls.
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder