Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Extremcaching.de?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 6. Feb 2013, 13:15

Zappo hat geschrieben:
blackschneck hat geschrieben:Gibt es vielleicht ein: keine Fledermäuse-Attribut ....
Achtung, Scherz !!!!!!

Vielleicht ein noch ein Icon "Hier gibts keine Elefanten?"

Wirtschaftskontrolldienst: "He, Bäcker, Sie müssen Mäusefallen aufstellen".
Bäcker: "ich hab keine Mäuse"
Wirtschaftskontrolldienst: " Woher wollen Sie wissen, ob sie Mäuse haben, wenn Sie keine Fallen aufstellen?"
Bäcker: " ich weiß auch, daß ich keine Elefanten habe, obwohl ich keine Elefantenfallen aufstelle."

Gruß Zappo
:applaus: der war gut :lachtot:

@blackschneck
Ich werde für die Lahn eine Metamorphose-Schutzzeit für die Gemeine Lahnkröte vom 5. - 9. Juli 2013 durchboxen, dann kannste das lustige Paddeln auf der Lahn dieses Jahr knicken :fluch:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Werbung:
Benutzeravatar
KreuterFee
Geomaster
Beiträge: 711
Registriert: So 21. Aug 2011, 09:45
Wohnort: Hannover

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von KreuterFee » Mi 6. Feb 2013, 13:22

Ist das noch nicht?
Ich kann noch günstig ein paar Juchtenkäfer besorgen :D .
Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie mal war.
XD

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 6. Feb 2013, 13:28

KreuterFee hat geschrieben:Ist das noch nicht?
Ich kann noch günstig ein paar Juchtenkäfer besorgen :D .
Juchtenkäfer sind gut :D die könnte ich allerdings auch noch zu etwas anderem verwenden *grübel* mal einen Zuchtstamm ansetzen :group3g:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2456
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von SharkAttack » Mi 6. Feb 2013, 16:57

nicht in jedem Loch verstecken sich auch Fledermäuse... aber einige Reviewer wissen über die jeweiligen Standorte wohl nicht immer Bescheid...
http://coord.info/GC22EAY
Bild

tschechomat
Geocacher
Beiträge: 35
Registriert: Do 18. Aug 2011, 18:00

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von tschechomat » Mi 6. Feb 2013, 17:17

Team Shark Attack hat geschrieben:nicht in jedem Loch verstecken sich auch Fledermäuse... aber einige Reviewer wissen über die jeweiligen Standorte wohl nicht immer Bescheid...
http://coord.info/GC22EAY
Die lassen aber wenigstens mit sich reden und schlagen nicht mit dem Archiv-Hammer um sich... ApproV, liest Du noch mit? So macht man die Regelei für beiden Seiten erträglich...

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 6. Feb 2013, 17:31

Woher soll ein Reviewer auch wissen welche Kriterien ein Fledermauswinterquartier den erfüllen muss? In den meisten Stollen ist es zu frostig, in fast allen Tunneln auch, durch die Planlosigkeit wird dann so oft wie auch hier GC41B8A den Leuten der Spaß verdorben weil man vermutet und anmaßt dort "könnten" Fledermäuse ausharren, was ein Quatsch !
Aber man kann von einem Bäcker auch nicht erwarten das er schöne Kleider näht, soll heissen den armen Kerlen bleibt ja auf Grund ihrer Unwissenheit zu dem Thema gar nichts anderes übrig als so zu handeln... anhand dessen ist für mich an dieser Stelle klar zu erkennen das es hier nicht um die Wünsche der "Community" geht sondern darum sich möglichst nicht intensiv mit einem Thema beschäftigen zu müssen um im diesen Bereich Kompetenz zu erwirtschaften sondern viel mehr darum möglichst wenig Streß zu bekommen und den Rubel durch Massenbespassung der Handy-Cacher rollen zu lassen.
Denen ist es doch egal ob sie 100 HCCler verlieren wenn sie an anderer Stelle Zulauf von 1000 Newbies erhalten die schön die Leitplanken Tradis loggen.

ABZOCKE nennt man das!
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7845
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von Zappo » Mi 6. Feb 2013, 17:32

Team Shark Attack hat geschrieben:nicht in jedem Loch verstecken sich auch Fledermäuse... aber einige Reviewer wissen über die jeweiligen Standorte wohl nicht immer Bescheid.......http://coord.info/GC22EAY
Wobei wir wieder beim Thema wären - GC verlangt von wem auch immer eine schriftliche Bestätigung. In der Denkweise des NABU kann aber alles und jedes als Unterschlupf für jedes schützenswerte Tier dienen* . Deshalb kann es natürlich sein, daß es die Bestätigung aus - ich sach mal - politischen und taktischen Gründen nicht geben wird.

Und jetzt?

Der Owner hat einiges richtig gemacht - und anscheinend ist das Fledermaus"problem" (wie ich das hasse - das Problem der Fledermäuse sind auf Anweisung von Verwaltungen vergitterte Kirchtürme, bereinigte Fluren, bei Waldarbeiten zugeschüttete Baumhöhlen, mal ganz abgesehen von der Pestizidproblematik - und NICHT der Wandersmann) da vor Ort nicht gegeben, da die baulichen Voraussetzung fehlen.

Gesetzt der Fall, das tritt nun wie oben geschrieben ein - alles kein Problem, das einzige, was fehlt, ist der bescheuerte Wisch. Sorry to say - in einer Gesellschaft, in der der Wisch wichtiger ist als die Richtigkeit, lebe ich zwar teilweise zähneknirschend und notgedrungen - aber man mag Verständnis dafür haben, daß ich das nicht so ganz pralle finde - DAS hätte ich gerne im Hobbybereich anders geregelt. Vielleicht sogar mit gegenseitigem Vertrauen - exotisch, ich weiß.

Gruß Zappo

* das ist in gewissen Teilen richtig - nicht richtig ist, daß jedes Wildtier beim gar erschröcklichen Anblick eines Menschen sofort tot umfällt und man deshalb einen Hundertmeterschonradius sowohl um Nest, Jagdgebiet, Balzzone des Tieres braucht. Wildtiere haben nämlich eine sehr sympathische Eigenschaft :D - die kümmern sich erstmal um IHR Ding - und lassen sich weniger stören als gedacht - zumindest vom Wandersmann.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 6. Feb 2013, 17:39

Zappo hat geschrieben:
Team Shark Attack hat geschrieben:nicht in jedem Loch verstecken sich auch Fledermäuse... aber einige Reviewer wissen über die jeweiligen Standorte wohl nicht immer Bescheid.......http://coord.info/GC22EAY
Wobei wir wieder beim Thema wären - GC verlangt von wem auch immer eine schriftliche Bestätigung. In der Denkweise des NABU kann aber alles und jedes als Unterschlupf für jedes schützenswerte Tier dienen* . Deshalb kann es natürlich sein, daß es die Bestätigung aus - ich sach mal - politischen und taktischen Gründen nicht geben wird.

Und jetzt?

Der Owner hat einiges richtig gemacht - und anscheinend ist das Fledermaus"problem" (wie ich das hasse - das Problem der Fledermäuse sind auf Anweisung von Verwaltungen vergitterte Kirchtürme, bereinigte Fluren, bei Waldarbeiten zugeschüttete Baumhöhlen, mal ganz abgesehen von der Pestizidproblematik - und NICHT der Wandersmann) da vor Ort nicht gegeben, da die baulichen Voraussetzung fehlen.

Gesetzt der Fall, das tritt nun wie oben geschrieben ein - alles kein Problem, das einzige, was fehlt, ist der bescheuerte Wisch. Sorry to say - in einer Gesellschaft, in der der Wisch wichtiger ist als die Richtigkeit, lebe ich zwar teilweise zähneknirschend und notgedrungen - aber man mag Verständnis dafür haben, daß ich das nicht so ganz pralle finde - DAS hätte ich gerne im Hobbybereich anders geregelt. Vielleicht sogar mit gegenseitigem Vertrauen - exotisch, ich weiß.

Gruß Zappo

* das ist in gewissen Teilen richtig - nicht richtig ist, daß jedes Wildtier beim gar erschröcklichen Anblick eines Menschen sofort tot umfällt und man deshalb einen Hundertmeterschonradius sowohl um Nest, Jagdgebiet, Balzzone des Tieres braucht. Wildtiere haben nämlich eine sehr sympathische Eigenschaft :D - die kümmern sich erstmal um IHR Ding - und lassen sich weniger stören als gedacht - zumindest vom Wandersmann.
Die Problematik mit den Genehmigungen kann man ganz einfach umgehen indem man die Caches auf alternativen Plattformen listet und nicht mehr bei GC.com ;) und wartet mal ab das mit denen ihren Guidelines wird noch schlimmer, die werden die Zügel in Zukunft noch strammer ziehen und da ist es sicherlich vorteilhaft für die Gemeinschaft vorzusorgen und andere Plattformen zu unterstützen und den Spinnern von GC.com den Rücken zu kehren :explode:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2456
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von SharkAttack » Mi 6. Feb 2013, 17:52

FledermausSheriff hat geschrieben:Woher soll ein Reviewer auch wissen welche Kriterien ein Fledermauswinterquartier den erfüllen muss?
In Aachen beim ART ist mal die Idee geboren worden, einem oder mehereren Reviewern die Datenbank der kritischen und bekannten Fledermausrückzug Objekte als mögliche Entscheidungshilfe bereitzustellen.
Entweder ist diese Idee im Sande verlaufen, ist noch nicht umgesetzt oder sie funktioniert schlichtweg nicht.
Bild

blackschneck
Geocacher
Beiträge: 51
Registriert: Mo 5. Sep 2011, 12:42

Re: Extremcaching.de?

Beitrag von blackschneck » Mi 6. Feb 2013, 17:56

ist ok jetzt, ich habe es kapiert...

nicht in jeder Höhle gibt es Fledermäuse...

ich schreibe es mir hinter die Ohren.

:ops:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder