Schatzsuche endet mit Polizeieinsatz

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Lakritz
Geowizard
Beiträge: 2279
Registriert: Mo 6. Sep 2004, 12:45
Ingress: Resistance
Wohnort: Nussschale
Kontaktdaten:

Beitrag von Lakritz » Mi 18. Jan 2006, 11:09

:lol: Für manche Leute ist eben immer Fassenacht!
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
d´Karlsfelder
Geocacher
Beiträge: 131
Registriert: Fr 2. Dez 2005, 21:08
Wohnort: Karlsfeld

Beitrag von d´Karlsfelder » Mi 18. Jan 2006, 13:43

Soweit mir von einem PHM bekannt, ist die bairische Polizei über Geocaching im allgemeinen informiert 8)

pom
Geoguru
Beiträge: 3391
Registriert: Mi 10. Nov 2004, 12:08
Kontaktdaten:

Beitrag von pom » Mi 18. Jan 2006, 13:52

d´Karlsfelder hat geschrieben:Soweit mir von einem PHM bekannt, ist die bairische Polizei über Geocaching im allgemeinen informiert 8)

Kein Wunder, die werden ja im Schnitt auch alle 5 Tage von den Mitspielern liebend gern darüber aufgeklärt.

Im übrigen bin ich froh, dass man im Norden nachts auch mal durch den Wald laufen kann, ohne dass die immer und sofort mitspielen wollen. :wink:
Geht Ihr ruhig weiter Schnitzel jagen oder Schätze suchen!
Ich gehe derweil cachen.

georunner
Geocacher
Beiträge: 147
Registriert: Do 21. Apr 2005, 12:18

Beitrag von georunner » Fr 27. Jan 2006, 14:50

Im Norden gips Wald? :o Ich dachte Dünen und Wasser.

David_Turman
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Di 29. Mär 2005, 23:05
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von David_Turman » Fr 27. Jan 2006, 22:55

Ich hatte bisher lediglich eine Begegnung mit den Männern in Grün. Diese hat mich aber viel mehr verwundert als sie.

Damals war ich auf der Suche nach dem Cache "Goethe in Frankfurt". Die letzte Station vor dem Final führt zum Goetheturm in Frankfurt. Das ist ein hoher Holzturm, der am Rande von einem Spielplatz und einem Platz mit Holztischen und -bänken steht. Natürlich grenzt das Waldgebiet, in dem der Cache versteckt ist, unmittelbar daran.
Auf jeden Fall ist dieser Cache einer von der Sorte, bei dem einige Umrechenarbeit erforderlich ist.
Bevor man zum Goetheturm gelangt, muß man auf einen Hügel steigen, von dem aus man eine wirklich schöne Aussicht hat.

Genug der Vorgeschichte: ich bin diesen Cache nachts angegangen, weswegen ich auch meine LED-Lampe dabei hatte. Die vorletzte Aufgabe war es, die senkrechten Streben des Treppengeländers, das beim "Aufstieg" auf den Hügel rechts angebracht ist, zu zählen. Natürlich gibt es in dieser Gegend keine Laternen, so daß es sturzdunkel ist. Also habe ich meine Lampe angeschaltet und in ihrem Licht die Streben gezählt. Zahl aufgeschrieben, auf der anderen Seite den Hügel wieder runtergestiefelt und mich dann auf eine Holzbank an einen Holztisch nahe des Goetheturmes gesetzt. Dort war wieder einige Umrechnungsarbeit nötig. Also legte ich mein GPS vor mich auf den Tisch, holte einen Stift raus und fing an zu rechnen.
Während des Rechenvorganges bog ein Polizeiwagen um die Ecke und kam mit knirschenden Reifen neben dem Tisch zum Stehen. Offenbar hatten die gesehen, wie ich auf dem Hügel rumgeleuchtet hatte.
Ich stand auf und ging zum Auto, dessen Fahrer sein Fenster schon heruntergekurbelt hatte. Er und sein Beifahrer schauten mich an und fragten: "Was machen Sie denn hier um diese Zeit?"
"Ich bin hier, um mir mal den Goetheturm anzugucken", antwortete ich. Okay, jetzt im nachhinein war das wohl eine etwas dusselige Antwort, denn das muß ich ja nicht unbedingt mitten in der Nacht tun.
Auf jeden Fall schaute der am Steuer sitzende Polizist an mir vorbei, blickte mich danach wieder an und meinte: "Spinnen Sie mich nicht voll! Das ist doch ein GPS, was da auf dem Tisch liegt. Sie suchen doch bestimmt 'n Cache!"
Meine Kinnlade entdeckte die Schwerkraft.
"Was haben Sie zum Tauschen dabei?", erkundigte sich der Polizist.
"Ein ... ein kleines Holzpuzzle", stammelte ich entgeistert.
"Sehr gut. Weitermachen", sprach's, legte den Rückwärtsgang ein und fuhr davon. Ich stand bestimmt drei Minuten mit offenem Mund auf dem Weg und blickte ihnen hinterher.

Wer rechnet denn auch mit so etwas?

Klarschiff
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Do 24. Feb 2005, 12:06
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Klarschiff » Fr 27. Jan 2006, 23:58

David_Turman hat geschrieben:"Was haben Sie zum Tauschen dabei?", erkundigte sich der Polizist.


Das war kein Polizist. Das war der verkleidete BumBum auf der Suche nach Downtradern! :lol:

David_Turman
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Di 29. Mär 2005, 23:05
Wohnort: Frankfurt

Beitrag von David_Turman » Sa 28. Jan 2006, 22:38

Nett war auch die Geschichte von dem Jungen und dem Mädchen, die ich auf der Suche nach einer Zwischenstage in einem Gebüsch überrascht habe. Die haben wirklich nicht schlecht geguckt.
Natürlich habe ich laut fluchend in der Nähe gesucht, bis die beiden sich total genervt angezogen und das Weite gesucht haben. Wird ja wohl immer schöner, daß die sich vergnügen, während ich in harter Arbeit den Cache suche.

Benutzeravatar
balu
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Fr 6. Mai 2005, 13:48

Beitrag von balu » So 29. Jan 2006, 12:00

Na super, demnaechst kommt das boese Gesindel auf die Idee einfach zu sagen "Ich bin auf der Suche nach einem Cache." und die gruenen akzeptieren das. Und dabei versuchen sie gerade in meinen Keller einzusteigen...

Balu
PS: Manchmal findet die Polizei einen Cache auch "im Rahmen anderweitiger Suchmassnahmen" - und loggt ordentlich: http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=6447f4fe-be46-4b0b-b690-e04a53303289&IID=237f9dca-49d8-47c2-a583-b52c1e22d1e6
Bild

Benutzeravatar
FalconBY
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 11. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Forchheim (Oberfranken)

Beitrag von FalconBY » Di 31. Jan 2006, 14:25

Noch was zum schmunzeln:

http://www.geocaching.com/seek/log.aspx?LUID=302d59dc-3719-4eaa-bbac-1bd384e83fc8

Übrigens toller Cache, sehr zu empfehlen!

Bild

HHL

Beitrag von HHL » Di 31. Jan 2006, 14:38

kurz vor castortransporten durch bergedorf war das ein schlechtes timing

happy hunting. 8)

edit: bbcode

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder