Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

J'N'R
Geocacher
Beiträge: 55
Registriert: Mo 28. Nov 2011, 18:30

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von J'N'R » So 17. Feb 2013, 05:47

JackSkysegel hat geschrieben:Geocaching kann zur allgemeinen Bildung beitragen…
Definitiv: nein
Vielmehr vereint es eine Vielzahl von intellektuellen Abstufungen und Niederungen, was sehr interessant zu beobachten ist. Insbesondere gilt das dann, wenn sich jedwede Abstufung einbildet, innerhalb ihres ganz speziellen Bildungsspektrums Mysteries oder schwere Multis zu legen. -verbunden mit der obligaten Selbstergötzung.
Vielleicht kommt man ja durch diesen Umstand zu dem Schluss, GC sei bildend, weil jeder ach so schlau ist…

Werbung:
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von MadCatERZ » So 17. Feb 2013, 07:21

Durch Geocaching kann man was lernen, und wenn es nur darin besteht, die eigene Umgebung zu erkunden, zu erfahren, wie andere Leute ticken, Infos aus Listings etc. - wenn man denn will und nicht von Filmdose zu Filmdose hetzt, um ein wieauchimmer geartetes Ziel zu erreichen.
Übrigens muss man diese selbstergötzenden Multis und Mystries nicht angehen, sondern sich fragen, ob statt Fremdergötzung nicht einfach die Erkenntnis dahintersteckt, dass man zu faul für 5 Kilometer Fußmarsch(samt Ausrüstung, deren Gewicht das eines Burgers übersteigt) ist, oder einfach zu blöd/unwissend/instinktlos für diesen Mystery ist.
Alternativ kann man auch mit den Schultern zucken und sich andere Caches heraussuchen.

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von JackSkysegel » So 17. Feb 2013, 08:25

J'N'R hat geschrieben: Definitiv: nein
Also ich glaube ja auch das bei sau schweren Mysteries oder Multies der Lerneffekt eher gering ist. Oder anders ausgedrückt, dass was es dort oft zu lernen gibt finde ich eher weniger interessant. Dennoch habe ich beim Geocachen schon so manches gelernt und ich denke das wird wohl den meisten Geocachern so gehen. Geocaching ist ja auch ein bisschen sowas wie Fremdenführung. Da erklärt ein Ortskundiger einem Zusammenhänge und Sachverhalte. Das gehöhrt doch auch irgendwie dazu.
Wer sowas nicht bemerkt, hat meiner Meinung nach das Spiel nicht verstanden.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von JackSkysegel » So 17. Feb 2013, 08:31

radioscout hat geschrieben:
Geocaching hat glücklicherweise keinen Bildungsauftrag, zumindest kenne ich keinen.
Warum auch? Ich nehme an, daß ich nicht der einzige bin, der beim Geocaching Spaß und Entspannung sucht..
Also ich kann mich beim Cachen entspannen und dabei noch etwas lernen. Verückt...oder!?
radioscout hat geschrieben: Ich sehe keinen Zusammenhang.
Das Problem hast du anscheinend recht häufig. Oder du gibst vor es zu haben. ;) Da ich aber auch gerade keine Lust habe es zu erklären lassen wir das Pfadfinderding einfach weg, das war eh nicht wichtig.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Crazy Cat Guy
Geomaster
Beiträge: 851
Registriert: Do 17. Mär 2011, 14:54
Wohnort: 12157 Berlin

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von Crazy Cat Guy » So 17. Feb 2013, 11:55

J'N'R hat geschrieben:
Definitiv: nein
Vielmehr vereint es eine Vielzahl von intellektuellen Abstufungen und Niederungen, was sehr interessant zu beobachten ist. Insbesondere gilt das dann, wenn sich jedwede Abstufung einbildet, innerhalb ihres ganz speziellen Bildungsspektrums Mysteries oder schwere Multis zu legen. -verbunden mit der obligaten Selbstergötzung.
Vielleicht kommt man ja durch diesen Umstand zu dem Schluss, GC sei bildend, weil jeder ach so schlau ist…
:???: :???: :???:

Also, ob man das so sehen muss? Geocacher sind Menschen, also gibt es auch hier den gesamten Querschnitt sowohl an kognitiven als auch an motorischen Fähigkeiten. Manche sind in der Mitte, andere eher am unteren oder oberen Rand anzusiedeln. Und jeder Cacher wird diese Fähigkeiten, je nach Vorliebe, trainieren und dadurch lernen. Beim simplen Abfahren eines Powertrails mit dem Auto hält sich dies natürlich in Grenzen, vielleicht wird natürlich ein gewisses Organisationsvermögen trainiert.

Ich habe auf jeden Fall durchs Cachen einiges gelernt. Manches davon ist vielleicht unnützes Wissen (sofern es sowas überhaupt gibt), aber es wurde aufgenommen und im Idealfall irgendwo abgespeichert. Sei es Wissen über den eigenen Wohnort oder Wissen das man sich bei einem Multi oder Mysterie angeeignet hat. Und gerade bei den richtig harten Mysteries habe ich vieles gelernt, z.B. in den Bereichen Informatik oder in Wissensgebieten mit denen ich mich bisher noch nie beschäftigt habe. Natürlich gibt es auch die Rätsel bei denen Du ohne Masterabschluss und PhD in Astrophysik nicht weiter kommst, aber auch hier kann ich lernen dass dieses Rätsel wohl über meine kognitiven Fähigkeiten hinausgeht. Dies gilt im motorischen Bereich auch für so manches im Bereich T5, hier regt sich komischerweise kaum jemand auf. Da heisst es nur, wenn Du keine Seilbahn in 20 m Höhe über eine Schlucht bauen kannst, Dir die Kraft fehlt um 100 m durch einen Höhlenschacht am Seil aufzusteigen oder Dir die Kenntnisse für den hochalpinen Gletscheraufstieg mit Steigeisen fehlen, dann lass es halt bleiben. Man muss nicht jeden Cache machen.

Und zum eigentlichen Thema: Wenn man gelernt hat, was einen interessiert und wie man es herausfiltert macht Cachen mit GC immer noch Spaß.
I'm not insane! My mother had me tested!

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von GEOrge LuCACHE » So 17. Feb 2013, 12:20

J'N'R hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben:Geocaching kann zur allgemeinen Bildung beitragen…
Definitiv: nein
Vielmehr vereint es eine Vielzahl von intellektuellen Abstufungen und Niederungen, was sehr interessant zu beobachten ist. Insbesondere gilt das dann, wenn sich jedwede Abstufung einbildet, innerhalb ihres ganz speziellen Bildungsspektrums Mysteries oder schwere Multis zu legen. -verbunden mit der obligaten Selbstergötzung.
Vielleicht kommt man ja durch diesen Umstand zu dem Schluss, GC sei bildend, weil jeder ach so schlau ist…
+1
Misti-Owner hassen es natürlich, auf diesen Umstand hingewiesen zu werden ;)
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Benutzeravatar
Mandragu
Geocacher
Beiträge: 69
Registriert: Do 30. Aug 2012, 13:09

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von Mandragu » So 17. Feb 2013, 13:12

Geocaching ist über das letzte Jahr für mich auf jeden Fall insofern bildend gewesen, wie MadCaterz es gesagt hat: "die eigene Umgebung zu erkunden". Ich habe meinen eigenen Ort, meine Stadt, die Umgegend auf eine ganz neue Art und Weise kennengelernt, viele Stellen auch zum allerersten Mal, und zwar nicht in negativem Sinne. Das ist dann keine Allgemeinbildung, aber eine Lokalbildung. In vielen der Listings gibt es dann noch interessante Infos zu den Örtlichkeiten. Prima!

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: AW: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von MadCatERZ » So 17. Feb 2013, 19:19

GEOrge LuCACHE hat geschrieben: +1
Misti-Owner hassen es natürlich, auf diesen Umstand hingewiesen zu werden ;)
Als mehrfacher Mysteryowner erinnert mich das an
32ce9c04a986b6360b0ea1984ed86c6c 22d4ab56a74fd649f1209c31bd838f08
c0cb5f0fcf239ab3d9c1fcd31fff1efc d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
45bc08e6003540a8698dfabade95cd48 81b63b9d54b303edeaf9765a6915ee13
ce2fe1ca49cf6501dc741714ebd5a260 18670245849a7ba01669bdac40144a82
9de839cbf1d8428014a70fc4e5a62154 65dd80054c2e33e473624934b64bd2f8
c0cb5f0fcf239ab3d9c1fcd31fff1efc 40d033fc1ce702c778d45aaa3d29a2d7
818f9c45cfa30eeff277ef38bcbe9910 7035ab20c5b92c7c012d6eaf820d6f66
18b049cc8d8535787929df716f9f4e68 16b3a716ae6977112e2f5e31ccb350fb
e8b7bb87d3fa2d9d37bc39e68876ce2b

um es mal auf D1,5 zu sagen und ein paar Feindbilder zu bestätigen ;)
Aber nun gut, mancher mag keine Rätsel lösen, mancher sieht keinen Sinn darin, den ganzen Tag lang Filmdosen aufzusammeln, so unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8604
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von MadCatERZ » So 17. Feb 2013, 19:24

Mandragu hat geschrieben:Geocaching ist über das letzte Jahr für mich auf jeden Fall insofern bildend gewesen, wie MadCaterz es gesagt hat: "die eigene Umgebung zu erkunden". Ich habe meinen eigenen Ort, meine Stadt, die Umgegend auf eine ganz neue Art und Weise kennengelernt, viele Stellen auch zum allerersten Mal, und zwar nicht in negativem Sinne. Das ist dann keine Allgemeinbildung, aber eine Lokalbildung. In vielen der Listings gibt es dann noch interessante Infos zu den Örtlichkeiten. Prima!
Eben, ich habe meinen neuen Wohnort samt Umgebung durchs Cachen erschlossen und meine bisherigen Wohnorte unter einem neuen Blickwinkel kennengelernt.

Benutzeravatar
Crazy Cat Guy
Geomaster
Beiträge: 851
Registriert: Do 17. Mär 2011, 14:54
Wohnort: 12157 Berlin

Re: AW: Macht Cachen überhaupt noch Spaß mit GC.com?

Beitrag von Crazy Cat Guy » So 17. Feb 2013, 19:54

MadCatERZ hat geschrieben:
32ce9c04a986b6360b0ea1984ed86c6c 22d4ab56a74fd649f1209c31bd838f08
c0cb5f0fcf239ab3d9c1fcd31fff1efc d41d8cd98f00b204e9800998ecf8427e
45bc08e6003540a8698dfabade95cd48 81b63b9d54b303edeaf9765a6915ee13
ce2fe1ca49cf6501dc741714ebd5a260 18670245849a7ba01669bdac40144a82
9de839cbf1d8428014a70fc4e5a62154 65dd80054c2e33e473624934b64bd2f8
c0cb5f0fcf239ab3d9c1fcd31fff1efc 40d033fc1ce702c778d45aaa3d29a2d7
818f9c45cfa30eeff277ef38bcbe9910 7035ab20c5b92c7c012d6eaf820d6f66
18b049cc8d8535787929df716f9f4e68 16b3a716ae6977112e2f5e31ccb350fb
e8b7bb87d3fa2d9d37bc39e68876ce2b
:lachtot:
Unterschreibe ich zu 100% , wer es nicht versteht soll ins Spoilerforum stellen.

Im Ernst, kein Sportler glaubt er kann alles. Ich bin früher nie auf die Idee zu kommen, dass ich nicht in der Lage bin S zu reiten liegt an den Machern der Aufgaben. Nur manche Cacher meinen, sie müssen alles machen. Und wenn sie es nicht können ist eben der Owner schuld.
I'm not insane! My mother had me tested!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder