Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocache IN Kirchen - Meinungen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
illo
Geocacher
Beiträge: 103
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 11:50
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von illo » Do 14. Feb 2013, 07:42

Eigentümlicherweise scheint es Kirchen gegenüber einen nur gering ausgeprägten Respekt zu geben. Aber das ist ja schon Mainstream. Würdet ihr in einer Moschee, einer Synagoge oder einem buddistischen Tempel einen Cache legen? M.E. ist der sakrale Raum egal welcher Glaubensrichtung absolut tabu für zweckfremde Nutzung - einfach nur weil sich ein Gläubiger gestört fühlen könnte. Geocacher sollten akzeptieren, dass es Räume gibt, in denen sie nichts zu suchen haben.
:messias:

Gruß illo
BildBildBild

Werbung:
Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von do1000 » Do 14. Feb 2013, 09:23

Wenn der Hausherr zustimmt, kann ich dort auch einen Cache legen. Wer wäre ich, dass ich dem Hausherrn seine Kompetenz absprechen könnte?!

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von JR849 » Do 14. Feb 2013, 09:36

do1000 hat geschrieben:Wenn der Hausherr zustimmt, kann ich dort auch einen Cache legen. Wer wäre ich, dass ich dem Hausherrn seine Kompetenz absprechen könnte?!
Die NPD oder Scientology stimmt mit Sicherheit auch zu... hau rein! :roll:

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8619
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von MadCatERZ » Do 14. Feb 2013, 09:37

Natürlich kann jeder bei sich im Haus einen Cache verstecken, aber:
Wenn der Hausherr den Cache nutzt, um für seine Weltanschauung, seine Religion oder irgendwelche Produkte zu werben, sieht die Sache schon ganz anders aus.
Die ausdrückliche Zustimmung des Grundstückeigentümers ist natürlich eine feine Sache, aber das hebelt nicht die Regeln aus, die Groundspeak aufstellt.
Ich darf zwar auf meinem Grundstück Löcher buddeln, aber trotzdem darf ich keines dieser Löcher für einen GC-Cache verwenden.

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von do1000 » Do 14. Feb 2013, 09:47

@JR849: Du hältst Büros der NPD für sakrale Räumlichkeiten? Uiuiui.. da weht mich aber gerade ein ganz brauner Wind an...

@MadCat: Da würde ich Dir sogar zustimmen. Allerdings ist es auf diesen Fall bezogen an den Haaren herbeigezogen, wegen des einen Sätzchens im Listing ernsthaft anzunehmen, in der kleinen Kirche würden Bekehrungsversuche unternommen, und deshalb von einem Werben für eine Religion zu sprechen.

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von JR849 » Do 14. Feb 2013, 09:59

do1000 hat geschrieben:@JR849: Du hältst Büros der NPD für sakrale Räumlichkeiten? Uiuiui.. da weht mich aber gerade ein ganz brauner Wind an....
Schau dir doch bitte mal an, was du geschrieben hast und worauf ich geantwortet habe. Von sakralen Räumlichkeiten hast du nichts geschrieben, es ging generell um "Hausherr"...

1 Point Godwin
Ansonsten brauche ich glaube nicht erwähnen, dass ich an deiner Stelle mit derartig braunen Unterstellungen vorsichtig wäre! Der Schuss kann selbst bei der Verwendung von verharmlosenden Smileys böse nach hinten losgehen und ich denke an der Stelle solltest du mehr als nur einen Gang runterschalten! #facepalm

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von moenk » Do 14. Feb 2013, 10:03

Gibts noch wichtige Beiträge in dieser Diskussion? Wir könnten sonst an dieser Stelle schließen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von Zappo » Do 14. Feb 2013, 10:05

illo hat geschrieben:Eigentümlicherweise scheint es Kirchen gegenüber einen nur gering ausgeprägten Respekt zu geben. Aber das ist ja schon Mainstream. Würdet ihr in einer Moschee, einer Synagoge oder einem buddistischen Tempel einen Cache legen? ....Geocacher sollten akzeptieren, dass es Räume gibt, in denen sie nichts zu suchen haben......
Tja, für das erstere kann ich eine Begründung liefern - in Kirchen bin ich daheim, das ist ein Teil meines Glaubens, meiner Prägung, auch meines Wissens auch der Geschichte. Das ist eine vertraute Umgebung, in der ich mich auskenne und zu benehmen weiß, und das ist anders als z.B. im buddhistischen Zentrum.

Ob da das Wort des unterschiedlichen Respektes zutrifft, weiß ich jetzt gerade nicht. Da ist mir einfach das Verhalten drin geläufiger. Was ich so nebenbei auch als Positivum sehe - ich teile die ganze Berührungsängste der heutigen Zeit mit "dem Glauben" nicht so recht. Natürlich wird in Kirchen gebetet - und getrauert, aber auch gefeiert, sich gefreut. Da ist das ganze Leben drin.

Ob da auch ein Cache DRIN sein muß.....also ich würde das an der vorhandenen touristischen Erschließung der Kirche festmachen - im Ulmer oder Straßburger Münster auf der Aussichtsplattform habe ich da relativ wenig Probleme.
Wahrscheinlich haben in den alten Münstern in der Vergangenheit mehr Gulden ihren Besitzer gewechselt haben als jemals Cacher auflaufen werden - die Nutzung einer mittelalterlichen Kirche war zu nicht unbeträchtlichen Teilen weltlich.

In einer "stinknormalen" Kirche kommt mir ein Cache eher ein wenig reizlos und verzichtbar vor. Das ist dann auch nicht anders, wenn der Pfarrer da seinen Segen zu gibt. Ich sehe da Cachen als Vehikel zur Weiterbildung - was bei Kathedralen, kulturhistorischen wichtigen Gebäuden, aufgelassenen Friedhöfen usw. der Fall ist - nicht der Glaubensvermittlung.

Daß nicht überall ein Cache hin muß, das unterschreibe ich sofort. Die Frage ist immer die nach der Grenze.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
do1000
Geowizard
Beiträge: 1834
Registriert: So 13. Jul 2008, 12:55

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von do1000 » Do 14. Feb 2013, 10:11

@JR: Wahrscheinlich hast Du einfach den Kontext meines Posts übersehen, was? Deine weiteren Ansichten darfst Du mir aber gerne per pm unterbreiten.

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: Geocache IN Kirchen - Meinungen

Beitrag von JR849 » Do 14. Feb 2013, 10:21

@do1000: Sehe ich das richtig, dass du deine Unterstellung mit dem "braunen Wind" nicht zurücknehmen möchtest?

Antworten