Wenn ich beim Cachen "erwischt" werde...

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Wenn ich beim Cachen "erwischt" werde...

... erzähle ich meist kurz worum es geht. Ehrlich währt am längsten, bzw. was sollen die "Ausreden"?.
45
38%
... flunker ich gerne. Geht die doch gar nix an was ich hier mache.
18
15%
... hängt von meiner "Tagesform" und der Umstände ab was ich sage (siehe Post unten)
54
46%
 
Abstimmungen insgesamt: 117

donduck
Geocacher
Beiträge: 92
Registriert: Di 4. Okt 2005, 22:00

Beitrag von donduck » Do 19. Jan 2006, 20:31

Bei mir kommt es auf die Tagesform an.
Jedoch werd ich mich nie wieder :? als Fachmann auf einem Gebiet ausgeben,
von dem ich überhaupt keine Ahnung habe.
So geschehen, als ich mich als Biologe ausgab, der gerade die Schneckenpopulation :lol:
an einer Brücke mit angrenzendem Waldgebiet erforscht.
Die gute Dame war selbst ein Schneckenfan ( :shock: so was gibts wirklich ?? :shock: ) und wollte mehr
über meine "wissenschaftliche" Arbeit mit diesen "possierlichen" Weichtieren wissen.
Die Biologie muß grundlegend reformiert werden, wenn die gute Dame mit meinen Forschungsideen an die Öffentlichkeit geht :lol: :lol:.
Und die Moral von der Geschicht, Schnecken kennt man oder läßt es gleich bleiben (und erzählt die Wahrheit).

Schöne Grüße

Werbung:
Benutzeravatar
LStrike
Geocacher
Beiträge: 152
Registriert: Mi 9. Nov 2005, 22:46
Wohnort: 90471 Nürnberg
Kontaktdaten:

Beitrag von LStrike » Fr 20. Jan 2006, 08:19

Köstlich ... Schneckenpopulationen ... da hätt ich gern Dein Gesicht gesehen, als die sich als Schneckenfan :!: entpuppt hat :lol: :lol: :lol:

Also eigentlich versuche ich immer bei der Wahrheit zu bleiben, kommt aber ganz auf den Gegenüber an. Wenn ich durch die "Bekanntschaft" den Cache gefährdet sehe, dann werde ich auch lieber irgendwas erzählen. Nicht dass nach meiner Abreise alles umgegraben wird, und der Cache dann verschwindet. ;)
Bild

BlackyV
Geowizard
Beiträge: 1327
Registriert: Di 15. Mär 2005, 17:44
Wohnort: Dickes B

Beitrag von BlackyV » Fr 20. Jan 2006, 09:19

"Guten Tag! Was machen sie denn hier?"

"Wir messen die Radioaktivität. Ich hoffe, sie wohnen hier nicht in der Nähe?!"

"?!?!"
Bild

Rokop
Geomaster
Beiträge: 644
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:55
Wohnort: Kaufungen
Kontaktdaten:

Beitrag von Rokop » Fr 20. Jan 2006, 10:21

Bei diesem hier haben wir dem Muggelauflauf erzählt, wir wollen die Statik der Brücke kontrollieren. Im gewissen Sinne haben wir das ja auch gemacht ;)
Bild Bild

morsix
Geowizard
Beiträge: 2919
Registriert: Do 3. Jun 2004, 09:37
Kontaktdaten:

Beitrag von morsix » Fr 20. Jan 2006, 19:49

BlackyV hat geschrieben:"Guten Tag! Was machen sie denn hier?"

"Wir messen die Radioaktivität. Ich hoffe, sie wohnen hier nicht in der Nähe?!"

"?!?!"


Ja, das kenn ich. Dieses feine russische Gerät (links im Bild):

Bild

zusammen mit meinem Swetshirt mit dem fetten Greenpeace-Aufdruck hat mir schon einmal beim cache auslegen (Test mit alten Glühstrümpfen von Gasfunzeln) die Muggels vom Leib gehalten :)

Grüße
Rudi
Die Kinder des Kometen küssen die blaue Perle
Palm? Geotools!
Umbau Palm 32GB
Bild

Benutzeravatar
Jhary
Geocacher
Beiträge: 199
Registriert: Do 23. Sep 2004, 02:59
Wohnort: Mannheim

Beitrag von Jhary » Fr 20. Jan 2006, 22:17

Das wollte ich auch schon mal bringen als ein besonders nervender Muggel rum tapste. Nur mein Kollege war schneller mit "Wir sind vom Kampfmittel Räumdienst hier soll irgendwo eine 5 Zentner Flieger Bombe liegen haben sie die vieleicht gesehen? Etwa so lang und ziemlich verrostet. Halt Warum rennen Sie den?"

Benutzeravatar
Anfrasi
Geocacher
Beiträge: 165
Registriert: Di 18. Jan 2005, 20:20
Wohnort: Asbach / Bonn

Beitrag von Anfrasi » So 22. Jan 2006, 22:56

Also ich bin auch mal ziemlich blöd überrascht worden von einem kleinen Mädchen. :shock:
Sie fragte mich nämlich was ich denn da mache und überhaupt sind in der letzen Zeit sehr viele Leute um diese Brücke herumgeschlichen.Jeder hatte so ein komisches Gerät dabei.
Nun mit einem Cache in der Hand war ja leugnen zwecklos.
Nun ihr habe ich es erklärt für den Vater (sie sagte mir die haben auch Internet) habe ich die Cacheseite aufgeschrieben dann kann er ja mit ihr nachlesen. :twisted:
Nun es ist einer der best bewachten Caches in der VG- Asbach Serie.Zuweilen macht sie sich auch als Joker nützlich :lol:
Bild


Gesucht, gefunden und geloggt OHNE GC-Vote

Eberolf
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Do 1. Sep 2005, 16:32
Wohnort: West-Sachsen

Erwischt und bedroht - wo hört der Spass auf?

Beitrag von Eberolf » Mo 27. Feb 2006, 09:36

Am verg. Samstag erreicht mich ein Anruf eines Cachers, der meinen Cache gesucht und gefunden hat. Beim erspähen der Zwischenpunkte wurde er erwischt und heftig angegangen. Paar Stunden später erhält er einen Anruf und wird bedroht, wenn er wieder auftaucht werde geschossen. Diesen Sachverhalt teilte er mir mit, weil ich als Verstecker darüber Bescheid wissen sollte. Ich war ziemlich betroffen. Mein Cache ist so angelegt, dann nur öffentliche Wege benutzt werden und Privatgrundstücke nicht betreten werden müssen. Seht den Log hier: http://www.geocaching.com/seek/log.aspx ... 33920c2fac
Ich hoffe, es gibt nicht oft solche Vorfälle. Oder was meint Ihr dazu?
Bild

Die Ferne ist ein schöner Ort,
doch wenn ich da bin, ist sie fort. (DANZ/KARMA)

Benutzeravatar
ghazkull
Geocacher
Beiträge: 76
Registriert: Mi 16. Feb 2005, 17:56

Beitrag von ghazkull » Mo 27. Feb 2006, 09:58

Wie kommt der denn an die Handynummer?
Nur über die Autonummer? Verdammt merkwürdig.
Oder waren irgendwelche (Werbe-)Aufkleber am Auto?
Bild

Benutzeravatar
Windi
Geoguru
Beiträge: 6338
Registriert: Fr 16. Jan 2004, 23:57
Kontaktdaten:

Beitrag von Windi » Mo 27. Feb 2006, 10:04

Wie sieht das eigentlich rechtlich aus.
Darf man fremde Häuser (für den "Eigengebrauch") gegen den Willen des Besitzers fotografieren?
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder