Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

"available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Morgaine1976
Geocacher
Beiträge: 93
Registriert: Mo 25. Aug 2008, 10:10
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

"available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von Morgaine1976 » Di 19. Feb 2013, 12:24

Hallo zusammen,

ich bin bisher davon ausgegangen, dass Caches mit dem Attribut "available in winter" auch wirklich im Winter findbar sind. Ich dachte, dass man auch bei Schnee (immerhin ist das eine Schneeflocke auf dem Bild) und Eis realistische Chancen hat, einen Cache zu finden.

Genau aus dem Grunde habe ich kürzlich einen Cache "unterwegs" ausgewählt. Wir sind durch den Wald und über Felder und Wiesen - meist war der Schnee nicht höher als bis zum Knöchel. Da man nichts am Boden suchen musste, waren alle Stationen gut machbar.

Am Final dann Wald, der Hint "Baumwurzel" plus Entfernungsangabe von einer Location - leider ohne Richtungsangabe. Und richtig viel Schnee! Bei springenden Koordinaten natürlich absolut keine Chance, die Dose zu finden. Da der Cache ziemlich weit von uns weg ist und wir wahrscheinlich erstmal nicht mehr in die Nähe kommen, können wir die zwei Stunden nur unter "viel frische Luft und Bewegung gehabt" verbuchen.

Ist irgendwo genau beschrieben, wann dieses Icon gesetzt werden darf? HIER finde ich es völlig fehl am Platz... ich dachte, ich kann damit Caches heraus filtern, die auch zur aktuellen Jahreszeit machbar sind. Aber so bleibt mir nur das Anschreiben der Owner (recht mühsam), wobei es mir auch schon passiert ist, dass ich "klar, machbar!" bekommen habe und man nicht mal bis zu den Koordinaten durchdringen konnte...

Wie findet ihr Caches, die ihr jetzt bei der aktuellen Wetterlage machen könnt? Mir würde jetzt nur noch einfallen, den letzten Log anzusehen und mit dem Wetterrückblick zu vergleichen :)

Viele Grüße
Morgaine
Gute Mädchen kommen in den Himmel - böse überall hin!

Bild

http://morgaine1976.blogspot.de/

Werbung:
Benutzeravatar
The_Nightcrawler
Geowizard
Beiträge: 1099
Registriert: Mo 30. Aug 2010, 14:24
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von The_Nightcrawler » Di 19. Feb 2013, 12:30

Richtig schön wird es erst bei einem "Available in Winter" Cache, wenn Du bei einem Multi z.B. den >Text einer Bodenplatte lesen sollst. .. :D
BildBild

Benutzeravatar
JR849
Geowizard
Beiträge: 2082
Registriert: Sa 18. Nov 2006, 23:16
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von JR849 » Di 19. Feb 2013, 12:42

Morgaine1976 hat geschrieben:Ist irgendwo genau beschrieben, wann dieses Icon gesetzt werden darf?
Nein, das macht jeder Owner wie er möchte. In dem Fall würde ich den Owner anschreiben und ihn bitten, das Attribut zu entfernen. Dann tappt zumindest der nächste Cacher bei Schnee nicht in die gleiche Falle. ;)

Benutzeravatar
apfelmaus
Geocacher
Beiträge: 279
Registriert: Do 19. Feb 2009, 14:58
Ingress: Enlightened
Wohnort: Siegburg

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von apfelmaus » Di 19. Feb 2013, 12:58

Alleine vom Hint her ("Baumwurzel") klingt es so, als ob der Cache auch bei Schnee zu machen ist. Mir ist das mit der Entfernungsangabe und Richtung nicht klar geworden.
Vielleicht kann man aus Ownersicht die Dose wirklich im Schnee finden, immerhin weiss er ja wo sie ist :-)
Erholung bedeutet nicht nichts zu tun, sondern das zu tun, was man sonst nicht tut.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von moenk » Di 19. Feb 2013, 13:03

Gib mal einen Link - vielleicht ist ja ein Spoilerbild dabei?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
crisb
Geomaster
Beiträge: 619
Registriert: Do 3. Dez 2009, 21:04
Ingress: Enlightened
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von crisb » Di 19. Feb 2013, 13:17

Warum soll ein Cache sonst wintertauglich sein, wenn er nicht bei Schnee zu finden ist? Ich verstehe das als "bei Schnee machbar". Scheinbar sehen das aber nicht alle so. Oft wird auch gar kein Attribut bezüglich des Winters gesetzt. Dann tappt man richtig im Dunkeln.

Benutzeravatar
argus1972
Geowizard
Beiträge: 2639
Registriert: Di 31. Mär 2009, 06:59
Wohnort: Niederkassel-Mondorf
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von argus1972 » Di 19. Feb 2013, 13:31

Morgaine1976 hat geschrieben:Wie findet ihr Caches, die ihr jetzt bei der aktuellen Wetterlage machen könnt? Mir würde jetzt nur noch einfallen, den letzten Log anzusehen und mit dem Wetterrückblick zu vergleichen :)
Das ist jedenfalls schon mal hilfreich. Da hilft eine PQ mit den Caches, die meinetwegen innerhalb der letzten 7 Tage gefunden wurden.

Alles, was kleiner als Regular ist, würde ich je nach Schneelage aussparen (ich weiß, ich weiß, da bleibt nicht viel übrig... :roll: ), Gebiete, in denen Caches traditionell gerne vergraben werden, sollte man meiden und es schadet nicht, für die Suche trotzdem ein Werkzeug zum Entfernen von Schnee dabei zu haben, wenn man nicht mit den Händen buddeln will.

Nach meiner Erfahrung schaut man am besten nach reinen QTA-Multis. Da ist nur am Final eine Suche angesagt, was die Chancen dramatisch erhöht, Erfolg zu haben.

Das Icon wird oft leichtfertig vergeben, finde ich. Selbst eine bodennahes Versteck ist bei Schnee fast unmöglich zu finden, der in ein Erdloch gerammte Petling mal ohnehin nicht und wenn richtig tiefer Schnee liegt, lässt man es ohnehin besser ganz. :D
Bitte prüfen Sie der Umwelt zuliebe, ob dieser Beitrag wirklich ausgedruckt werden muss!

Bekennender Genusscacher, DNF-, NM- und SBA-Logger
Outdoorspäße

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7888
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von Zappo » Di 19. Feb 2013, 14:07

argus1972 hat geschrieben:....Nach meiner Erfahrung schaut man am besten nach reinen QTA-Multis. Da ist nur am Final eine Suche angesagt, was die Chancen dramatisch erhöht, Erfolg zu haben.......
Tja, am letzten Wochende musste man im Schnee auf der Felsplatte nen eingemeißelten Fußabdruck messen - so kanns dann auch gehen :D
Dafür war das Final zwar ein am Fuß des Baumes unter einem Stein verborgener Petling, aber dank des eindeutigen Spoilerbildes war das überhaupt kein Problem - einen charakteristischen Felsbrocken erkennt man auch, wenn er eine Schneemütze aufhat.

Genau das ist das Problem - bei 10 cm Schnee geht vieles, was bei 20 cm oder ungünstiger Schneewehen nicht möglich ist - da was sinnvoll einzuordnen, dürfte auch für den engagierten Owner schwer sein. Wahrscheinlich setzen deshalb viele das Attribut erst garnicht.

Gruß Zappo

http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... 0aaef10147
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Guido-30
Geowizard
Beiträge: 1531
Registriert: Mo 7. Nov 2005, 09:22
Wohnort: Salzgitter

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von Guido-30 » Di 19. Feb 2013, 15:07

crisb hat geschrieben:Warum soll ein Cache sonst wintertauglich sein, wenn er nicht bei Schnee zu finden ist? Ich verstehe das als "bei Schnee machbar".
Naja, wenn ein Cache mitten in einem mit Regenwasser vollgelaufenen, senkrechten Röhre liegt, dann ist es relativ egal ob Schnee liegt oder nicht. Zumindest wenn die Tageshöchstwerte schon länger unter dem Gefrierpunkt liegen.
Und wenn die Kappe oben an einem hüfthohen Schilderpfosten undicht ist und durch leichtem Dauerfrost die Tarnung, die über der Dose angebracht ist, komplett festgefroren ist, weiß ich, dass das Attribut "wintertauglich" nicht richtig gesetzt ist.
Erstes Beispiel habe ich vor einigen Jahren, Letzteres vor ein paar Wochen gesehen.

Eine Cachetour nach dem Wetter zu planen ist auch nicht immer so einfach, wenn man vor Ort plötzlich Schnee hat, den man nicht oder zumindest nicht in der Höhe erwartet, da das Umland schneefrei ist. Und wenn dann von 8 Caches in einer Ecke nur einer überhaupt das Attribut gesetzt hat und das dann auch noch falsch ist, macht die Sache nur bedingt Spaß.

Sicherlich ist besagtes Attribut nicht immer leicht zu setzen. Zumal die Schneehöhe je nach Verwehung oder auch Schutz unter Bäumen sowohl überraschend hoch als auch überraschend niedrig sein kann.

Die Frage ist aber: Wenn es definitiv falsch gesetzt ist, was kann man dagegen tun? Auf Hinweise im Log passiert oft gar nichts. Selbst NM-Logs werden entweder ignoriert oder mit Meckerei beantwortet. Und jedes Mal eine PM zu schicken habe ich auch keine Lust. Dafür kommt das einfach zu häufig vor.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13325
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: "available in winter" <-- auch bei Schnee findbar?

Beitrag von moenk » Di 19. Feb 2013, 17:04

Guido-30 hat geschrieben:Und wenn die Kappe oben an einem hüfthohen Schilderpfosten undicht ist und durch leichtem Dauerfrost die Tarnung, die über der Dose angebracht ist, komplett festgefroren ist, weiß ich, dass das Attribut "wintertauglich" nicht richtig gesetzt ist.
Für den Zweck hat man in der ECGA immer passendes Werkzeug für die grobmotorische Notöffnung, hat der Owner ja mit seinem Attribut sicher so beabsichtigt. Alternativ geht auch ein Fotolog.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten