Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
SharkAttack
Geowizard
Beiträge: 2566
Registriert: Mo 17. Aug 2009, 07:27
Ingress: Enlightened
Wohnort: 45239 Essen
Kontaktdaten:

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von SharkAttack » Mo 25. Feb 2013, 20:46

MadCatERZ hat geschrieben:Mir ist eine zünftige, lange gekochte Erbsensuppe mit ordentlich Speck, frischem Senf und 'nem Wiener jedenfalls lieber als 311 kurz eingeweichte Erbsen.
+1 :gott:
Bild

Werbung:
Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Kaeptn Nuss » Mo 25. Feb 2013, 20:51

MadCatERZ hat geschrieben:
JackSkysegel hat geschrieben:Ich glaube manchmal wir ersticken hier an Erbsensuppe. ;) Aber das ist nur meine Meinung.
Mir ist eine zünftige, lange gekochte Erbsensuppe mit ordentlich Speck, frischem Senf und 'nem Wiener jedenfalls lieber als 311 kurz eingeweichte Erbsen.
Die Winde, vergiss die Winde nicht!

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von friederix » Mo 25. Feb 2013, 20:57

Bursche hat geschrieben: Wenn wir nun anfangen, unliebsame Caches von Verwaltungen und Grundstückseigentümern archivieren zu lassen und dabei womöglich noch in den schillerndsten Farben die negativen Auswirkungen der jeweiligen Spielart beschreiben, dann wird es am Ende nur noch Verlierer geben!
Deswegen wundert mich, das GS bis heute niemanden abgestellt hat, der hier im größten deutschen Forum - dem zweitgrößten Schauplatz des Cachergeschehens weltweit - ein Ohr auf der Schiene hat.

Wahrscheinlich haben sie es sogar (wenn sie nicht blöd sind), aber eben nur "backstage".

Ich würde mir hier einen offiziellen Groundspeak-Vertreter wünschen, der in beratender und vermittelnder Tätigkeit hier Kompetenzen hat.

Aber das wird wohl ein Traum bleiben.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 25. Feb 2013, 21:07

Da brauchst du aber auch jemanden mit dickem Fell der im Zweifelsfall auch cool bleiben kann.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Kaeptn Nuss » Mo 25. Feb 2013, 21:10

JackSkysegel hat geschrieben:Da brauchst du aber auch jemanden mit dickem Fell der im Zweifelsfall auch cool bleiben kann.
und genau genommen trifft das sehr genau auf Eigengott zu...
ok, auf Radioscout auch

Benutzeravatar
D-Thorolf
Geomaster
Beiträge: 375
Registriert: Fr 19. Jun 2009, 15:10
Wohnort: Kiel

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von D-Thorolf » Mo 25. Feb 2013, 21:16

JuryBKG23 hat geschrieben:Ich denke, Anstrengung ist etwas anderes.
Stinklangweilig war´s.(...)
Deine Entscheidung ist nachvollziehbar. Manchmal muß man Sachen machen um zu wissen, was man möchte und was nicht. Eine Loglöschung wäre eigentlich unnötig - denn wie man merkt schreien die üblichen Verdächtigen genauso als wenn du es nicht gemacht hättest ambivalent in jede Richtung...

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » Mo 25. Feb 2013, 21:17

:D Aber leider wird sich Eigengott hier wohl nie äussern und Radioscout tut es einfach zu oft. :lachtot:
Habt ihr eigentlich vorhin gesagt das es für Forenbeiträge keine Punkte gibt!?`

Was mach ich hier eigentlich? :/
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8621
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von MadCatERZ » Mo 25. Feb 2013, 21:22

Ich glaube nicht, dass Groundspeak hier einen "Maulwurf" platziert hat, Seattle interessiert sich ja auch sonst nicht dafür, was hierzulande abgeht,
dabei könnte eine deutsche/europäische Vertretung schon einiges bewirken, zum Beispiel endlich mal eine "offizielle" Anlaufstelle schadffen, die bei auch mal deeskalierend eingreifen kann, wenn die Dinge aus dem Ruder laufen.
Aber so etwas ist ja mit Kosten verbunden und Groundspeak wird auch einen Teufel tun, irgendeine Verantwortung für das Treiben der Cacher zu übernehmen.

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von friederix » Mo 25. Feb 2013, 21:23

JackSkysegel hat geschrieben:Da brauchst du aber auch jemanden mit dickem Fell der im Zweifelsfall auch cool bleiben kann.
Mein Gott, die verdienen ihr Geld mit uns, das sollte denen die Kosten eines "Conflict Managers Germany" wert sein.
Zumal die Luft für GS hier in D dünner wird.
Einfach "weiter laufen lassen, wie bisher" wird auf Dauer nicht funktionieren.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Benutzeravatar
friederix
Geoguru
Beiträge: 4034
Registriert: So 9. Okt 2005, 20:28
Wohnort: zuhause in der Hohen Mark
Kontaktdaten:

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von friederix » Mo 25. Feb 2013, 21:29

MadCatERZ hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass Groundspeak hier einen "Maulwurf" platziert hat, Seattle interessiert sich ja auch sonst nicht dafür, was hierzulande abgeht,
Dann wäre GS aber eine Firma, die sich selbst ins Verderben reitet.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es GS gleichgültig ist, zu wssen, wie sie auf ihrem zweitgrößten Markt aktuell aufgestellt ist.

Gruß friederix
immer selbst und ständig bei der Arbeit; - 51 Wochen im Jahr und sechs Tage die Woche.
Und am siebten Tage sollst Du ruhen cachen!

Antworten