Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

maierkurt
Geowizard
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 23. Jan 2008, 09:55
Ingress: Resistance

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von maierkurt » Mo 25. Feb 2013, 22:50

@Kreuterfee: Bla bla bla! Glaubst du auch an deinen Text? Hast du auch die ersten Reaktionen von Ratzetown gelesen? NUR die Interaktion von außen konnte die Serie stoppen.
Siehe doch den Listingtext: "Durch den großen Erfolg des "Ratzetown Powertrails" im letztem Jahr,
entschlossen wir uns dieses Projekt gemeinsam anzugehen."
Was hätte man da groß reden sollen? Ja, manchmal hilt leider nur die große Keule. Ist schade.
Läuft!

Werbung:
Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Cachebär » Mo 25. Feb 2013, 23:02

Das ist DünnAA, Kurt ! Die nächsten (verbalen) Keulenschwinger werden Geocachehasser sein, die mit dem inzwischen gesammelten Wissen ganz einfach per Email beliebige Caches zerstören können, ganz unabhängig davon, ob sie zu den 99% nichtstörenden gehören oder zu den angeblichen Störern gehören.

Und glaube mir, es gibt (auch hier) solch erbärmliche Würstchen, die anderen Menschen ihr Hobby und dessen freie Ausübung nicht gönnen - Thema Neid und eigene Unzufriedenheit ! Wie das Hobby heisst und wie es sich auswirkt, ist dabei vollkommen egal !!
Ich hoffe ja, dass Geocaching endlich bald verboten wird, dann macht es wieder viel mehr Spass - also in diesem Sinne: weiter so
...warum nicht ? Wird mich nicht davon abhalten, mit einem iPhone in der Hand durch die Gegend zu laufen... :lachtot:
LG, Thorsten

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von radioscout » Mo 25. Feb 2013, 23:27

:D :D :D :D :D
Hallo Roland,

die rufen hier nach Dir. Die legen die Guidelines strenger aus als jeder Reviewer und fordern, daß alles ins Archiv kommt, was nicht zu 127,168% den Guidelines entspricht und vom Eigentümer/den Behörden usw. genehmigt wurde.

Bitte mache, worum Du hier gebeten wirst und fange direkt mit den "Lost Places" an.
:D :D :D :D :D
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Chris_rocks31 » Mo 25. Feb 2013, 23:28

Cachebär hat geschrieben: ...warum nicht ? Wird mich nicht davon abhalten, mit einem iPhone in der Hand durch die Gegend zu laufen... :lachtot:
Das ich das auch so sehe ist ja kein Geheimnis. Aber nimm aus naturschutzgründen bitte ein GPS. Die Handystrahlen könnten bei den Borkenkäfern in der benachbarten Rinde dazu führen, dass die Rammelkammer im falschen Winkel angelegt wird und der Reproduktionserfolg der Population um 0,4% abnimmt.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von radioscout » Mo 25. Feb 2013, 23:34

:D :D :D :D :D
Hier in der Nähe gibt es einen Baumkletterpowertrail.

Powertrails sind unerwünscht. Wann kommt der ins Archiv? Oder hat der Owner für jede Dose eine Genehmigung?
:D :D :D :D :D

Nur ein Scherz, wie die :D zeigen. Bitte nicht archivieren. Das Beispiel soll nur zeigen, was passieren kann, wenn jetzt jeder Caches, die ihm nicht gefallen, "genau prüfen" läßt.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
ixoxo
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: Fr 13. Nov 2009, 09:45

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von ixoxo » Mo 25. Feb 2013, 23:40

Und wieder ein Sieg der Ökofaschisten! Al Gore und Konsorten haben es geschafft uns zu indoktrinieren. "Du böser kleiner Mensch machst alles kaputt". Das sozialistische Herdendenken erledigt dann den Rest.
--------------------------------------------------------
"ixoxo" is a Zulu word which means 'frog'.

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 598
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von feinsinnige » Di 26. Feb 2013, 00:21

KreuterFee hat geschrieben:Naja, dann haben es ja alle geschafft, die eigenen Geocacher schaffen Geocaching ab, dann brauchen wir uns wenigstens nicht mehr mit Landbesitzern, Förstern und Jäger rumschlagen, wir haben ja die Feindbilder in unserer eigenen Gemeinschaft.

Viel wichtiger, als mit der Archivkeule und einem Shitstorm den PT ins Archiv zu prügeln, wäre es vielleicht gewesen mit dem Owner vernünftig zu sprechen, z.B. durch die lokale Community, stattdessen wird er hier öffentlich an den Pranger gestellt, manchmal habe ich das Gefühl, das hier im Forum nur Lobbymitarbeiter des Naturschutzes, der Forstbehörden und Landschaftseigentümer vertreten sind.

Ja, die Muggel übernehmen geocaching.com....
So ein Quatsch. Wer einen Geocache auf einer Plattform listet und sich damit in die Öffentlichkeit begibt, muss mit Widerspruch rechnen und bei so einem (m.E. ziemlich doofen) Powertrail auch mit lautem Widerspruch. Wer das nicht verkraftet, sucht sich besser ein anderes Hobby. Das Sammeln von Briefmarken beispielsweise spielt sich in ruhigeren Kreisen ab.
Die Kritik ging nach meiner Lesart primär in Richtung des Powertrails und nicht persönlich gegen den/ die Owner. Mit Pranger hat das m.E. nichts zu tun. Phrasen wie "Feindbilder in den eigenen Reihen", "ins Archiv prügeln" und "an den Pranger stellen" klingen für mich nach Schwarz-Weiss-Malerei, nicht nach differenzierter Auseinandersetzung.

f

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 598
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von feinsinnige » Di 26. Feb 2013, 00:25

Cachebär hat geschrieben:Und glaube mir, es gibt (auch hier) solch erbärmliche Würstchen, die anderen Menschen ihr Hobby und dessen freie Ausübung nicht gönnen - Thema Neid und eigene Unzufriedenheit ! Wie das Hobby heisst und wie es sich auswirkt, ist dabei vollkommen egal !!
Ersetze "Hobby" durch "Sport", "Leben", "Arbeit", "Liebe", "Glück", "Glauben".
Oh weh, tausende erbärmliche Würstchen trachten mir danach. Hilfe, Hilfe, Hiiiiiiiiilfe!
Bild
scnr
f

feinsinnige
Geomaster
Beiträge: 598
Registriert: Mi 6. Sep 2006, 14:34

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von feinsinnige » Di 26. Feb 2013, 00:28

ixoxo hat geschrieben:Und wieder ein Sieg der Ökofaschisten! Al Gore und Konsorten haben es geschafft uns zu indoktrinieren. "Du böser kleiner Mensch machst alles kaputt". Das sozialistische Herdendenken erledigt dann den Rest.
Spritt ist immer noch viel zu billig! Sage ich schon seit Jahren. (Die Autofetischisten regen sich immer so herrlich darüber auf. Bild)
f

badnerland
Geomaster
Beiträge: 697
Registriert: Fr 31. Aug 2012, 13:10
Wohnort: Bodensee

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von badnerland » Di 26. Feb 2013, 07:07

ixoxo hat geschrieben:Und wieder ein Sieg der Ökofaschisten!
Das Negativpublikum, welches Powertrails anlocken, ist jetzt offenbar auch schon bei Threads über Powertrails zu finden. :irre:

Das Problem hier ist meiner Meinung nach nicht, daß die amtlichen Naturschützer auf die Caches aufmerksam wurden - oder vielleicht auch aufmerksam gemacht wurden - und sie verhindert haben. Das Problem dabei ist, daß eine solche Reaktion mit einem fetten PT und einem erwarteten bis erhofften Massenansturm ganz direkt herausgefordert wird.

Und das noch viel größere Problem ist, daß diese Reaktion verbrannte Erde hinterläßt - nicht nur vor Ort (es dürfte klar sein, daß dort jetzt jeder harmlose neue Tradi kritisch von den Naturschützern beäugt wird?), sondern auch als Imageschaden fürs Geocaching insgesamt.

Und das ist es eben, was mich bei solchen Geschichten richtig ärgert: Der Egoismus dahinter. Hauptsache schneller Spaß, nach mir die Sintflut. Ohne Rücksicht auf die Allgemeinheit, und auch ohne Rücksicht auf die Cacherkollegen jenseits der PT-Fanfraktion.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder