Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » So 24. Feb 2013, 23:22

Häh, das versteh ich nicht.
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Saarliner
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:01

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Saarliner » So 24. Feb 2013, 23:25

Viele sagen eben immer das man "früher" ausschliesslich schöne Aussichten, Orte oder was auch immer gezeigt bekommen hat! So habe ich zb cachen aber in meinen bald 2 Jahren nicht kennengelernt.. sondern als Spiel in dem ich schöne Orte sah, schwere Rätsel löste und eben auch mal eine dreistellige Zahl an Logbüchern an einem Tag ausgefüllt habe.

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Cachebär » So 24. Feb 2013, 23:33

Jedem das seine - damit habe ich ja auch kein Problem !!

Aber (wie vorhin schon von mir ausgeführt) mit dem absurden Verhalten von G$ und seinen Jüngern...
LG, Thorsten

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » So 24. Feb 2013, 23:35

Saarliner hat geschrieben:Viele sagen eben immer das man "früher" ausschliesslich schöne Aussichten, Orte oder was auch immer gezeigt bekommen hat! So habe ich zb cachen aber in meinen bald 2 Jahren nicht kennengelernt.. sondern als Spiel in dem ich schöne Orte sah, schwere Rätsel löste und eben auch mal eine dreistellige Zahl an Logbüchern an einem Tag ausgefüllt habe.
Da hast du offensichtlich viel verpasst.
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5914
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von hustelinchen » So 24. Feb 2013, 23:40

JackSkysegel hat geschrieben:Was geht denn da was mit Geocaching zu tun hätte?
Ok, ob da nun unbedingt 300+ Dosen liegen müssen, da kann man gerne drüber streiten, das muss man selber ja auch gar nicht gut finden, aber immerhin wurde der Trail freigeschaltet.

Hier in NRW habe ich vorletzte Woche mal beim Reviewer vorsichtig angefragt, ob ich wohl 6 Dosen auf einer Waldrunde legen darf, oder ob das bereits unter die Powertrailregel fällt, Antwort: Es gibt keine konkrete Anzahl an Dosen, die einen PT definieren. Du holst dir am besten eine Genehmigung, da mit einem PT zu viele Cacher angezogen werden können und die Grundstücksbesitzer wissen sollen, was da auf ihrem Grund los ist. Mir ist das erst einmal den Aufwand nicht wert, aber ich freue mich für die Nordlichter, dass da eben überhaupt noch Runden genehmigt werden.
Herzliche Grüße
Michaela

Saarliner
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:01

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Saarliner » So 24. Feb 2013, 23:42

JackSkysegel hat geschrieben:
Saarliner hat geschrieben:Viele sagen eben immer das man "früher" ausschliesslich schöne Aussichten, Orte oder was auch immer gezeigt bekommen hat! So habe ich zb cachen aber in meinen bald 2 Jahren nicht kennengelernt.. sondern als Spiel in dem ich schöne Orte sah, schwere Rätsel löste und eben auch mal eine dreistellige Zahl an Logbüchern an einem Tag ausgefüllt habe.
Da hast du offensichtlich viel verpasst.
Finde ich eigentlich nicht!!! Ich habe viele schöne Nachtcaches machen dürfen, tolle Multis geschafft, bin durch Bunker gekrochen, hab mich an Felsen abgeseilt, wunderschön gemachte Whereigos gemacht und hab tolle Orte gesehen. An sich fand ich alles bisher wirklich klasse und ich wüsste nicht weswegen ich da was verpasst haben sollte!

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » So 24. Feb 2013, 23:44

Warum nicht als Multi?
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5914
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von hustelinchen » So 24. Feb 2013, 23:45

JackSkysegel hat geschrieben:Warum nicht als Multi?
Die 300+ oder meine 6? :D
Herzliche Grüße
Michaela

Saarliner
Geocacher
Beiträge: 39
Registriert: Mi 6. Jul 2011, 21:01

Re: AW: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von Saarliner » So 24. Feb 2013, 23:46

Auch sowas ist für den Sommer geplant: 90 km wandern in 4 Tagen für eine einzige Dose! Es ist eben ein "Breitensport" :)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5579
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Wo ist Eigengott, wenn man ihn braucht?

Beitrag von JackSkysegel » So 24. Feb 2013, 23:49

Sorry! Ausser Kopfschütteln bleibt da nichts übrig.
Unechter Cacher (Tm)

Antworten