Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Kann der GC-Zähler weg? Lieber Geocachen statt Punktejagd?

Klar, mach weg den Zähler - der sagt absolut nichts über mich und die Caches die ich gefunden habe aus!
118
66%
Lasst bloß den Zähler da - der ist u.a. mein Antrieb Cachen zu gehen! Mein Statistik ist mir wichtig!
62
34%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 180

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6015
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 27. Feb 2013, 20:23

radioscout hat geschrieben: 3000 Funde in einem Jahr hätte ich sehr gerne.
Warum eigentlich?
Unechter Cacher (Tm)

Werbung:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24056
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von radioscout » Mi 27. Feb 2013, 20:25

Evtl. schon bald. Aber ohne Auto geht das nicht, der Kauf ist aber geplant. Ich war kürzlich beim O...-Händler und hätte fast einen gekauft als mir jemand einen F..d empfohlen hat. F... haben wir auch in der Firma und ich bin sehr zufrieden damit. Mal schauen, was ich nehme. Oder doch Karschärink? Egal, wenn ich ein Auto habe kann das Powercachen beginnen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24056
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von radioscout » Mi 27. Feb 2013, 20:26

JackSkysegel hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben: 3000 Funde in einem Jahr hätte ich sehr gerne.
Warum eigentlich?
Geocaching macht Spaß und viel Geocaching macht viel Spaß.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von kruemelmonster » Mi 27. Feb 2013, 20:32

radioscout hat geschrieben:Egal, wenn ich ein Auto habe kann das Powercachen beginnen.
Powercachen mit Auto ist aber nicht umweltfreundlich. Es schädigt die Umwelt, in der alle leben müssen. Das möchtest Du vielleicht noch einmal Bild?
8|

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6015
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 27. Feb 2013, 20:35

Du must das einfach mit der "Cache pro Kilometer-Regel" sehen, dann ist das maximal umweltfreundlich! :D
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6015
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von JackSkysegel » Mi 27. Feb 2013, 20:41

radioscout hat geschrieben:Ich war kürzlich beim O...-Händler und hätte fast einen gekauft als mir jemand einen F..d empfohlen hat. F... haben wir auch in der Firma und ich bin sehr zufrieden damit. Mal schauen, was ich nehme. Oder doch Karschärink? Egal, wenn ich ein Auto habe kann das Powercachen beginnen.
Hast vielleicht mal über einen P...... oder einen F..... nachgedacht? Die sind viel schneller und können das "Zeit pro Cache-Verhältnis" nachhaltig verbessern. Dann kannst du noch viel mehr Dosen suchen und hast ergo auch noch viel mehr Spass. ;)
Unechter Cacher (Tm)

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von kruemelmonster » Mi 27. Feb 2013, 20:46

JackSkysegel hat geschrieben:Du must das einfach mit der "Cache pro Kilometer-Regel" sehen, dann ist das maximal umweltfreundlich! :D
Ließe sich durch Radfahren (elektrofrei) oder Joggen bestimmt noch maximieren!
8|

kruemelmonster
Geomaster
Beiträge: 614
Registriert: Mi 29. Sep 2004, 17:37

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von kruemelmonster » Mi 27. Feb 2013, 20:48

Zappo hat geschrieben:....und bei Caches, die totale Nieten sind, schreib ich nur eine Note.
Von wenigen Ausnahmen abgesehen schreibe ich auch nur noch Notes. Das erhöht keine Zähler und trotzdem kann der Owner und jeder, der die Logs liest, aus den Logs entnehmen, ob ich die Caches gefunden habe, wie sie mir gefallen haben und ggf. wie der aktuelle Zustand ist. Das reicht.
Mit Notes bekomm ich zwar keine Smileys auf der Karte (brauche ich auch nicht), aber die gefundenen Caches lassen sich bestimmt auch über die Ignore-Liste ausblenden.
8|

Benutzeravatar
Trracer
Geowizard
Beiträge: 2297
Registriert: Do 15. Mai 2008, 12:33
Wohnort: Mainz

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Trracer » Mi 27. Feb 2013, 20:48

radioscout hat geschrieben:Evtl. schon bald. Aber ohne Auto geht das nicht, der Kauf ist aber geplant. Ich war kürzlich beim O...-Händler und hätte fast einen gekauft als mir jemand einen F..d empfohlen hat. F... haben wir auch in der Firma und ich bin sehr zufrieden damit. Mal schauen, was ich nehme. Oder doch Karschärink? Egal, wenn ich ein Auto habe kann das Powercachen beginnen.
Ohne Fahrerlaubnis wird das aber nix. ^^

Chris_rocks31
Geomaster
Beiträge: 727
Registriert: Do 31. Jan 2008, 19:59
Wohnort: 45239 Essen

Re: Umfrage: Kann der GC-Zähler weg?

Beitrag von Chris_rocks31 » Mi 27. Feb 2013, 21:10

Ich verstehe das mit den RS-CO2-Rechten immer noch nicht.
Person a sucht ca. 5 Dosen pro Woche und fährt in die ausgesuchte Region dafür durchschnittlich 30km (gesamte Wegstrecke). Das ergibt eine jährliche cachebedingte Fahrleistung von 2000km (großzügig aufgerundet, damit auch weitere Cachetouren mit eingehen).
Bei einem durchschnittlichen CO2 Ausstoß von 146 g/km sind das 292 kg CO2.
Das macht 1,12kg CO2/Dose

Die Alternative-Rechnung gilt für das Cache-A-Day-Prinzip und die Homezoneleerung. Wir gehen vereinfacht von 400 Dosen/Jahr aus, bei einer Durchschnittlichen Wegstrecke (Hin- und zurück) von 8km. Damit sollte vereinfacht die progressive Zunahme der Entfernung schon abgedeckt sein. Außerdem nehmen wir noch zusätzlich 200 Dosen aus Powertrails mit auf und nehmen mal 200km als Wegstrecke an - auch wenn RS angibt, dass da auch schonmal mehr Kilometer für gefahren werden können.
Das ergibt eine cachebedingte Fahrleistung von rund 3500km wieder großzügig nach oben gerundet und einem CO2-Ausstoß von 511kg CO2 bzw.
Für die nun insgesamt 600 Dosen macht das dann 852g CO2/Dose.

Wir sehen also, der "Qualitätscacher" hat einen um rund 30% höheren CO2 Ausstoß pro Fund, aber einen um rund 200kg geringeren CO2 Gesamt-Ausstoß.
Diese 200 kg CO2 entsprechen ungefähr der Emmision von CO2-Äquivalenten, die für die bei der Produktion von 15kg Rindfleisch anfallen - bei einem Durchschnittlichen Jahresverbrauch von 13,1 kg pro Kopf und Jahr. Da man jedoch nicht nur Rindfleisch verbraucht, sondern der Fleischverbrauch insgesamt bei rund 89,2 kg liegt, würde ich vorschlagen wir nehmen als Umweltindikator die Einheit Bratwurst/Dose und verbieten Grillevents.

Antworten