wie kommt man denn auf über 1.000 Caches???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Buena Vista
Geocacher
Beiträge: 137
Registriert: Mi 17. Nov 2004, 12:03
Wohnort: Langen

wie kommt man denn auf über 1.000 Caches???

Beitrag von Buena Vista » Do 19. Jan 2006, 19:29

Wenn ich mir die Founds von HHL und anderen so anschaue dann frage ich mich, wie kommt man denn auf so eine unglaublich Zahl von gefundenen Caches?
Ok - Arbeiten geht da eh nicht mehr - aber unser Tag hier in Hessen hat nur 24 Stunden und wenn ich mir das so ausrechne... - da komme ich schon sehr in die Grübelphase.
Da spielt sich ja das Leben eigentlich draußen ab - oder? :shock:

...grübel!
Bild

Werbung:
TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Do 19. Jan 2006, 19:59

Diese Frage hier in diesem Teil des Forums? Sind mehr als tausend nur mit Magellan möglich oder was ist das Problem genau?
Wird aber bestimmt beizeiten an die richtige Stelle geschoben.
Zuletzt geändert von TKKR am Do 19. Jan 2006, 20:03, insgesamt 1-mal geändert.

TKKR
Geoguru
Beiträge: 5498
Registriert: Mo 3. Mai 2004, 08:15
Ingress: Resistance
Kontaktdaten:

Beitrag von TKKR » Do 19. Jan 2006, 20:03

Noch lange nicht bei 1000 aber fast 800 im ersten Jahr ist doch auch schon ganz gut. Aber schau mal rüber zu den Amis, da ist das garnix...

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Beitrag von Starglider » Do 19. Jan 2006, 20:08

Das kommt sehr auf das Cacherevier an und wie lange man schon dabei ist.
Wenn du um Hamburgs Zentrum einen Kreis mit 45 km Radius ziehst liegen darin schon 1000 Caches.
Und HHL ist schon seit 3,5 Jahren dabei. Auf seine knapp 2000 Funde kommt er mit durchschnittlich 10 Cache pro Woche, davon sind 7 Tradis.

Ich würde diesen Fred allerdings auch eher unter "Geotalk" einordnen. Vielleicht kann ein Moderator den mal da rüberschubsen?
-+o Signaturen sind doof! o+-

M.B.
Geomaster
Beiträge: 459
Registriert: Do 27. Jan 2005, 19:27
Kontaktdaten:

Beitrag von M.B. » Do 19. Jan 2006, 20:30

hier in hamburg und im hamburger umland haben wir das glück sehr viele caches zu haben. da ist es nicht sehr schwer in kurzer zeit viele dosen zu finden. wenn man mal einen ganzen tag durchcached, schafft man schon 10 bis 15 caches.
mach doch mal einen cache urlaub. such dir ein gebiet mit vielen caches raus und gehe 7 tage a 14 stunden cachen. da schaffst du locker 80 bis 100 caches. ;-)
so geht das...
mfg M.B.

ps: du schreibst das du aus hessen kommst, fahr ne woche nach kassel...
Zuletzt geändert von M.B. am Do 19. Jan 2006, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.
-> SiRFstar-III Chipsatz-Lusche

wutzebear
Geoguru
Beiträge: 7140
Registriert: Do 5. Aug 2004, 18:33
Ingress: Enlightened
Wohnort: 49.97118 8.79640

Beitrag von wutzebear » Do 19. Jan 2006, 20:31

M.B. hat geschrieben:wenn man mal einen ganzen tag durchcached, schafft man schon 10 bis 15 caches.

Oder auch deutlich mehr!

Benutzeravatar
HerrK
Geomaster
Beiträge: 781
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 07:28
Wohnort: Cologne
Kontaktdaten:

Beitrag von HerrK » Do 19. Jan 2006, 20:39

Wie heißt nochmal diese Top US-Lady mit über 13.000 Founds!? :shock:
Hatte mal ausgerechnet das die seid ihrem Beitritt täglich an die 20 Caches gemacht haben muß
um an die Zahl zu kommen....das nenne ich doch mal crazy! :mrgreen:

Benutzeravatar
Sir Cachelot
Geoguru
Beiträge: 4021
Registriert: Mo 21. Jun 2004, 17:03
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Sir Cachelot » Do 19. Jan 2006, 20:46

ach das kommt doch auch drauf an ob du jeden machst.
in manchen gegenden gibts regelrechte micro und small-schwemmen, da kann man 20-30 an einem tag machen.
dazu kommen noch 400 LL-caches.
manche sind auch beruflich viel unterwegs und kommen so zu vielen finds.
sei nicht traurig dass du so ein mickriger dreistelliger cacher bist - hauptsache gesund.
There are 10 kinds of people in this world. Those who understand binary and those who don't.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22765
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Do 19. Jan 2006, 20:49

HerrK hat geschrieben:Wie heißt nochmal diese Top US-Lady mit über 13.000 Founds!? :shock:

CCCooperAgency
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Berndte
Geocacher
Beiträge: 148
Registriert: Mi 27. Jul 2005, 17:38
Wohnort: Oyten
Kontaktdaten:

Beitrag von Berndte » Do 19. Jan 2006, 20:52

Mein Motto:
"Qualität statt Quantität!"

Sorry, aber ich kann dem nichts abgewinnen, auf die schnelle viele Caches zu finden. Gut, manch einer betreibt das wohl aus Sport, aber ich mach mir da keinen Stress.
Ich such mir lieber 2-3 gute Multis für´s Wochenende aus und habe mehr davon als wenn ich von Micro zu Micro hechte.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder