wie kommt man denn auf über 1.000 Caches???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

HHL

Beitrag von HHL » Mo 23. Jan 2006, 13:08

D-Buddi hat geschrieben:… boah, ich nur 32 Stunden, wieso hast du dann mehr Caches ?! :shock:

elmar ist sehr fleißig, und er macht die nacht zum tag. 8)

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)

Werbung:
Benutzeravatar
elmarheissler
Geocacher
Beiträge: 19
Registriert: Mi 9. Feb 2005, 09:06
Wohnort: Glinde
Kontaktdaten:

Beitrag von elmarheissler » Mo 23. Jan 2006, 13:58

HHL hat geschrieben:elmar ist sehr fleißig, und er macht die nacht zum tag. 8)


Aber nachts eher selten mit Sonnenbrille :wink:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 23. Jan 2006, 18:59

HHL hat geschrieben:besser: place robots auf der payrole haben. mit bernd war ein guter anfang gemacht. schiershark ist zur zeit unser parademodell. 8)

Könnt ihr die nicht mal nach Aachen schicken?
Leider funktioniert das hier nicht. Jemand hat in Düren 42 Caches versteckt und bekam fast nur abwertende Logs.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Mo 23. Jan 2006, 19:11

Rokop hat geschrieben:Also ich mache das ganz anders: Ich ersteiger Cachelogs bei Ebay. 50 Cent pro Log als Sofortkauf ist nun wirklich nicht so teuer. Während Andere stundenlang durch den Wald laufen und Zaunpfosten zählen und am Abend mit zwei Founds (oder auch nicht) nach Hause kommen, habe ich meine Statistik mit ein paar Mausklicks gleich um zwanzig bis dreißig hochgeschossen. Das kann ich mir gerade noch finanziell leisten. :D :twisted: :lol:


und dann kannst du dir nur 500 leisten, hast es wohl wirklich nicht so dicke :twisted:

Jörg

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Mo 23. Jan 2006, 19:13

Sir Hugo hat geschrieben:
Rokop hat geschrieben:Also ich mache das ganz anders: Ich ersteiger Cachelogs bei Ebay. 50 Cent pro Log als Sofortkauf ist nun wirklich nicht so teuer. Während Andere stundenlang durch den Wald laufen und Zaunpfosten zählen und am Abend mit zwei Founds (oder auch nicht) nach Hause kommen, habe ich meine Statistik mit ein paar Mausklicks gleich um zwanzig bis dreißig hochgeschossen. Das kann ich mir gerade noch finanziell leisten. :D :twisted: :lol:


In Osteuropa hat sich das zu einem echten Wirtschaftszweig entwickelt: Da kannst Du Dir für ein paar Euros einen Berufs-Cacher mieten, welcher in Deinem Namen ganz nach Belieben caches legt, sucht, findet und loged. :lol: In Molwanien ist übrigens Stanisaw Cachinsky für mich tätig, der ist recht zuverlässig.


macht der auch Bergsteigercaches?? :oops:

Jörg

D-Buddi

Beitrag von D-Buddi » Mo 23. Jan 2006, 19:14

HHL hat geschrieben:
D-Buddi hat geschrieben:… boah, ich nur 32 Stunden, wieso hast du dann mehr Caches ?! :shock:

elmar ist sehr fleißig, und er macht die nacht zum tag. 8)

happy hunting - the old fashioned way (trads only, exceptions may appear)


das is mir egal, ich finde es sollten ihm ein paar hundert abgezogen werden, es sei denn er verringert seine Arbeitszeit :roll:

Jörg

Benutzeravatar
Sir Hugo
Geomaster
Beiträge: 788
Registriert: Mi 12. Okt 2005, 19:07

Beitrag von Sir Hugo » Mo 23. Jan 2006, 21:18

D-Buddi hat geschrieben: In Molwanien ist übrigens Stanisaw Cachinsky für mich tätig, der ist recht zuverlässig.


macht der auch Bergsteigercaches?? :oops:

Jörg[/quote]

Na klar! Die kosten aber mehr: Da lässt sich der Stanislaw nach Höhenmetern bezahlen, der alte Gauner! :lol:
Unsere geocaching Eckpunkte:
Norden: Reykjavik, Island N 64°07.832 W 021°55.117
Süden: Kapstadt, Südafrika S 33°53.998 E 018°25.510
(Nord-)Osten: St. Petersburg, Russland N 59°55.209 E 030°22.958
Westen: Key West, Florida N 24°33.664 W 081°48.104

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 23. Jan 2006, 21:25

Wurden schon mal Geocaching-Accounts mit Logs verkauft? Natürlich nur von den Geocaching-Websites, die sowas nicht verbieten.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

leseesel
Geocacher
Beiträge: 53
Registriert: Di 6. Dez 2005, 20:18

Beitrag von leseesel » Mo 23. Jan 2006, 22:17

entweder man läuft selber oder man lässt es :roll:

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22748
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Beitrag von radioscout » Mo 23. Jan 2006, 22:49

Viel interessanter ist es, wenn man als Newcomer ein Anmeldedatum so um 2000 oder 2001 vorzuweisen hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder