Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Nanos - blöde Dosen ???

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Eric » Mi 27. Mär 2013, 09:18

PralleGeo hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:
75.gif
15-20 cm hätte ich nicht so in der Hand halten können.
Das sollte ein Nano gewewsen sein :lachtot:
Ja, der 75er Nano. GC3K2E4 Wenn man das Listing durchliest, kommt die Ironie zum Vorschein.
Gruß Eric

Werbung:
GEOFFHAM

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von GEOFFHAM » Mi 27. Mär 2013, 09:26

Bambi & Feline hat geschrieben:
PralleGeo hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:
75.gif
15-20 cm hätte ich nicht so in der Hand halten können.
Das sollte ein Nano gewewsen sein :lachtot:
Ja, der 75er Nano. GC3K2E4 Wenn man das Listing durchliest, kommt die Ironie zum Vorschein.
Jo das is ja geil :lachtot:

Benutzeravatar
jennergruhle
Geoguru
Beiträge: 5090
Registriert: Mi 29. Jun 2005, 12:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Pierknüppel

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von jennergruhle » Mi 27. Mär 2013, 09:55

Bambi & Feline hat geschrieben:
jennergruhle hat geschrieben:
radioscout hat geschrieben:Es gibt auch gute Nanos, z.B. die 75er-Nanos: GC3K2E4.
Und was für "Dosen" sind das? Auch so flache Magnetdinger für große Zettel? Da ist leider kein Bild dabei...
Besagter Nano ist ca. 25cm hoch und 15-20 cm im Durchmesser
Gibts dann auch 50-Liter-Tonnen-Nanos? Hauptsache, die bekannte Form stimmt...
Feierabend- und Urlaubscacher und bekennender DNF-Logger

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Eric » Mi 27. Mär 2013, 11:03

Du wärst der erste der einen legt. Also los. Aber das Logbuch auch dementsprechend groß

http://madeleine01.twoday.net/ :D
Gruß Eric

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Börkumer » Mi 27. Mär 2013, 11:07

jennergruhle hat geschrieben:Gibts dann auch 50-Liter-Tonnen-Nanos? Hauptsache, die bekannte Form stimmt...
eine mit 30 Litern habe ich im Keller stehen. Wartet nur darauf angemalt zu werden.
Bild

Benutzeravatar
hustelinchen
Geoguru
Beiträge: 5667
Registriert: Di 23. Okt 2007, 00:58
Wohnort: NRW

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von hustelinchen » Mi 27. Mär 2013, 11:31

Bambi & Feline hat geschrieben:Aber das Logbuch auch dementsprechend groß

http://madeleine01.twoday.net/ :D
:D das ist ja mal eine echte Herausforderung.
Herzliche Grüße
Michaela

Truesche
Geocacher
Beiträge: 66
Registriert: Do 23. Aug 2012, 07:31

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Truesche » Mi 27. Mär 2013, 11:45

Zweiauge hat geschrieben:
Insbesondere, wenn ich das Gefühl hab, dass der Owner sie nur legt, um cacher zu ärgern (haha, den findet ihr nieeee)..
Owner, die Cacher ärgern wollen, ärgern mich. MMn soll man Caches vor Muggeln verstecken, nicht vor cachern.
Hier scheint das Verstecken vor den Cachern Programm zu sein :irre: http://coord.info/GC43JRZ (Didn´t find it ?!). Echt sehenswerte Location :lachtot: .
Der Owner hat extra Hints entfernt, weil es zu schwer war. Und die fast alle Suchenden benoetigen Hilfe von anderen.

VG

Truesche

Eheufaucan
Geocacher
Beiträge: 73
Registriert: Di 24. Mai 2011, 00:01

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Eheufaucan » Fr 4. Okt 2013, 19:38

Gestern erst erlebt: zwei Tradis welche beide als Small eingestuft waren. Der eine war am Ende so ein Plastikgartenzerg in dem unten eine Filmdose gesteckt hat. Und was war in der Filmdose? Ein Logbuchstreifen? Falsch, ein Nano samt den nervigen Nanologbüchern. :irre:

Weiter zum nächsten Cache (der selbe Owner). Dieses mal eine größere Dose - laut Aufschrift 300ml Fassungsvermögen. Platz genug für ein richtiges Logbuch. Und was lag in der großen Dose? Richtig, wieder ein Nano. :kopfwand:

Ich hab nix gegen Nanos an Plätzen wo kein Platz für große Dosen ist. Aber dort im Wald gab es genug Platz. Der Owner hat sogar richtige Dosen ausgelegt. Warum zum Geier muss er dann in diese große Dosen kleine Nanos packen? Um einen mit den Logbüchern zu nerven?

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von Zappo » Fr 4. Okt 2013, 20:26

Truesche hat geschrieben:....Hier scheint das Verstecken vor den Cachern Programm zu sein. Der Owner hat extra Hints entfernt, weil es zu schwer war. Und die fast alle Suchenden benoetigen Hilfe von anderen......
Ich bekenne mal, daß ich keine Probleme damit habe, wenn der "Aufhänger" und Reiz des Caches das übertricky Versteck ist - und das auch so im Listing steht. Das ist wohl was anderes als auf der Spitze des Berges den halben Hang durchsuchen zu müssen, weil die Größe der Dose nicht zur Umgebung passt oder auf einen Spoiler verzichtet wurde. Ich gebe aber zu, da gibts ne Grauzone.

Aber im Gegensatz zum Fall des "Unterwegsrätsels" , das einen Dreher aufweist oder anderen Systemfehlern , "benötigt" niemand Hilfe von anderen - man kann auch einfach nen DNF schreiben. Weil diesmal der Cache zu schwer war.

Ich war mal zu Anfangszeiten bei einem D5 so glücklich, beim ersten Griff die richtige Idee gehabt zu haben* und fündig geworden zu sein. Ich kann mich noch gut an die Freude und die Befriedigung erinnern - auch beim Lesen der nächsten DNFs der "Profis". Wäre da "gefunden mit Telefonjoker" gestanden, hätte ich mich geärgert. Aber so kann man natürlich auch das Spiel künstlich flacher machen. Ich glaube, vielen ist garnicht klar, wie sie durch die Art und Weise ihres Cachens das Erlebnis zur Belanglosigkeit degradieren.

"Find ich nicht, ruf ich halt jemand an" ist eigentlich keine Option. Zumindest keine Standartoption.

Gruß Zappo

*völlig untypischerweise
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Nanos - blöde Dosen ???

Beitrag von FledermausSheriff » Fr 4. Okt 2013, 21:01

Zappo hat geschrieben:oder auf einen Spoiler verzichtet wurde.
Schpeuler helfen auch meistens leider nur sehr begrenzt (wenn überhaupt) weiter, ein Ausschnit einer Legesteinmauer die vor Ort aber 150m lang ist hilft auch nur begrenzt oder absolut gar nicht weiter :irre:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder