Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 25. Mär 2013, 16:36

Zappo hat geschrieben:....was zu beweisen wäre. Gibts da irgendwelche Zahlen....

Gruß Zappo
Ein Blick in die Monatsansicht des Eventkalenders spricht eine eindeutige Sprache :shocked:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Werbung:
mickey2010
Geocacher
Beiträge: 198
Registriert: Sa 1. Jan 2011, 18:36

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von mickey2010 » Mo 25. Mär 2013, 16:48

Das in Bad Homburg mehrere Evenets hintereinander sind, habe ich auch schon gesehen. Aber ich denke, es sind unterschiedliche Grüppchen die sich treffen, da es das eine Mal um Bookcrossing geht, das nächste Mal geklettert wird u.s.w..

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 25. Mär 2013, 16:56

mickey2010 hat geschrieben:Das in Bad Homburg mehrere Evenets hintereinander sind, habe ich auch schon gesehen. Aber ich denke, es sind unterschiedliche Grüppchen die sich treffen, da es das eine Mal um Bookcrossing geht, das nächste Mal geklettert wird u.s.w..
Bei dem Bookcrossing war ich auch schon 3 mal, war nett aber auch nichts aussergewöhnliches und Bücher gab es kaum bin in erster Linie wegen dem Owner da hoch gegurkt... die Bad Homburger Ecke ist extrem Event verseucht zumal es jetzt seit kurzem auch noch einen extra Stammtisch gibt :???:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2684
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von Fadenkreuz » Mo 25. Mär 2013, 19:22

FledermausSheriff hat geschrieben:Ich jammere ja gar nicht, ich frage mich halt nach wie vor warum nur wir in Deutschland dieses Problem haben...
Ich verstehe die Ausgangsfrage nicht und ich verstehe auch nicht, warum die Zahl der Events ein "Problem" sein soll. Und was ich nun überhaupt nicht verstehe: Warum kommt die Frage ausgerechnet von dir? Du bist/warst Owner von 137 Events, das dürfte nur von sehr wenigen Cachern in Deutschland übertroffen werden. Ist es da nicht etwas seltsam, nach der großen Zahl von Events in Deutschland zu fragen?

Benutzeravatar
Kaeptn Nuss
Geocacher
Beiträge: 164
Registriert: Do 10. Jul 2008, 23:08

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von Kaeptn Nuss » Mo 25. Mär 2013, 20:27

Fadenkreuz hat geschrieben:
FledermausSheriff hat geschrieben:Ich jammere ja gar nicht, ich frage mich halt nach wie vor warum nur wir in Deutschland dieses Problem haben...
Ich verstehe die Ausgangsfrage nicht und ich verstehe auch nicht, warum die Zahl der Events ein "Problem" sein soll. Und was ich nun überhaupt nicht verstehe: Warum kommt die Frage ausgerechnet von dir? Du bist/warst Owner von 137 Events, das dürfte nur von sehr wenigen Cachern in Deutschland übertroffen werden. Ist es da nicht etwas seltsam, nach der großen Zahl von Events in Deutschland zu fragen?
Die Frage war ja nun "Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?" und da ist es schon frappierend, dass es immer wieder geschafft wird andere an den Pranger zu zerren.
Aber um zum Thema zurück zu kehren, sehe ich keinen wirklichen Nährwert mehr in Events (ok- vom Jägerschnitzel mal abgesehen).
In der Regel ist es eben nicht mehr familiär sondern nur noch nervig. Das ist der Grund, warum wir Events in der letzten Zeit weitest gehend meiden.
Man muss sich doch wirklich fragen, was ein Flashmob, bei dem sich Menschen gegenseitig mit Papierchen bekämpfen noch mit Geocaching zu tun haben soll. Vermutlich ist auch hier nur die Punkte- und Icon-Geilheit der Ursprung des Gedankens.
Generell gilt ja: Je mehr "Community" sich auf einem Haufen findet, desto größer ist für mich die Qual des Fremdschämen-Müssens.

Benutzeravatar
kohlenpott
Geowizard
Beiträge: 2099
Registriert: Mo 22. Mai 2006, 18:53
Wohnort: Kohlenpott

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von kohlenpott » Mo 25. Mär 2013, 20:44

Kaeptn Nuss hat geschrieben: Die Frage war ja nun "Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?" und da ist es schon frappierend, dass es immer wieder geschafft wird andere an den Pranger zu zerren.
Aber um zum Thema zurück zu kehren, sehe ich keinen wirklichen Nährwert mehr in Events (ok- vom Jägerschnitzel mal abgesehen).
In der Regel ist es eben nicht mehr familiär sondern nur noch nervig. Das ist der Grund, warum wir Events in der letzten Zeit weitest gehend meiden.
Man muss sich doch wirklich fragen, was ein Flashmob, bei dem sich Menschen gegenseitig mit Papierchen bekämpfen noch mit Geocaching zu tun haben soll. Vermutlich ist auch hier nur die Punkte- und Icon-Geilheit der Ursprung des Gedankens.
Generell gilt ja: Je mehr "Community" sich auf einem Haufen findet, desto größer ist für mich die Qual des Fremdschämen-Müssens.
Aus dem Grund besuche ich fast ausschließlich Stammtische, die nicht gelistet werden. Da hat man die ganzen Punktejäger vom Hals und das ganze ist dann selbst im Pott überschaubar. Und wenn ich doch mal zu nem gelisteten Event gehe, dann entweder aus Tradition (Osterfeuer & Wintergrillen) oder wenn es eine Teilnehmerbegrenzung deutlich unterhalb der 100 Personenzahl gibt.

Schrottie

Re: AW: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von Schrottie » Mo 25. Mär 2013, 20:47

Kaeptn Nuss hat geschrieben:In der Regel ist es eben nicht mehr familiär sondern nur noch nervig. Das ist der Grund, warum wir Events in der letzten Zeit weitest gehend meiden.
So isses! Wir gehen auch nur noch sehr selten auf Events, und wenn, dann auf kleine mit absehbar geringer Teilnehmerzahl. Jetzt zum anstehenden Dönerstag fahrenwir auch gern mal 100 zu einem kleinen, auch wenn etliche größere direkt ums Eck sind. Noch feiner sind aber die Events, die gar nicht erst gelistet werden, sondern komplett ohne "Punkte" auskommen, dort trifft man dann Leute die der Leute und der Gespräche wegen kommen und nicht wegen Punkten, Trackingcodes und Ratehakenfinals.

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2684
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von Fadenkreuz » Mo 25. Mär 2013, 20:51

Kaeptn Nuss hat geschrieben:Die Frage war ja nun "Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?" und da ist es schon frappierend, dass es immer wieder geschafft wird andere an den Pranger zu zerren.
Man muss einen Thread nicht nur auf die Betreffzeile reduzieren, sondern kann auch mal den Inhalt der Beiträge lesen. Ich habe niemanden an den Pranger gestellt, ich habe mich nur gewundert, dass ausgerechnet einer der aktivsten Event-Owner die vielen Events kritisch sieht und sie sogar als "Problem" bezeichnet, die Frage stellt, ob das überhaupt noch Spaß macht, die vielen Events mit dem "Verrückt"-Smiley kennzeichnet, behauptet, dass es nur noch um den Egoismus der Event-Owner ginge, dass es insgesamt eine "Übersättigung" an Events gäbe und dass dies an der "Mentalität" der Deutschen liegen könne. Er selbst müsste die ganzen Fragen am Besten beantworten können.

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von FledermausSheriff » Mo 25. Mär 2013, 21:12

Ja, ich habe viele Events gemacht, mit Ideen und Gedanken experimentiert, viele kamen gut an, viele waren ein Flopp, das Sauna-Event z.Bsp. hat nach Wiederholung geschrien aber das wollte GS eben nicht, wie so viele andere Ideen von Cachern aus meinem reginalen Umfeld auch nicht...
Ich finde es allerdings erstaunlich das es in keinem anderen Land so viele Events gibt wie bei uns und ich prophezeie (und da lehne ich mich garantiert nicht zu weit aus dem Fenster) das diese Eventflut in baldiger Kürze abrupt abreissen wird, dann ist nämlich der Zenith überschritten und keiner hat mehr Bock drauf aber die Frage ist ja nach wie vor warum ausgerechnet wir Deutsche so "bekloppt" sind :???:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geowizard
Beiträge: 2684
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Sind wir Deutsche Dauer-Event-Gänger?

Beitrag von Fadenkreuz » Mo 25. Mär 2013, 21:16

FledermausSheriff hat geschrieben:... und ich prophezeie (und da lehne ich mich garantiert nicht zu weit aus dem Fenster) das diese Eventflut in baldiger Kürze abrupt abreissen wird ...
Ich wette dagegen. Ich kann zwar auch nicht in die Zukunft schauen, aber zumindest dein Szenario ("in baldiger Kürze" und "abrupt abreißen") sehe ich nicht kommen.
FledermausSheriff hat geschrieben:aber die Frage ist ja nach wie vor warum ausgerechnet wir Deutsche so "bekloppt" sind
Hohe Bevölkerungsdichte, hohe Zahl an Caches/Fläche und Caches/Einwohner.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder