Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching ist tot

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von radioscout » Fr 26. Apr 2013, 16:48

SuediHSV hat geschrieben: Sollen wir uns am Wochenende etwa 300 Passwörter und auch noch die dazugehörigen Caches merken? :D Das geht doch nicht.
Du sollst die Passwörter auf nassen zerrissenen Logzetteln suchen damit der Owner diese nassen zerrissenen Logzettel nicht kontrollieren muß.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
schwanie
Geonewbie
Beiträge: 4
Registriert: So 15. Jan 2012, 20:12

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von schwanie » Fr 26. Apr 2013, 17:19

ich darf mich auch ausnahmsweise einmal aufgrund dieses äußerst wichtigen und interessanten themas äußern:

bla bla bla...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von radioscout » Fr 26. Apr 2013, 17:35

moenk hat geschrieben: Vergesst mal QR, das ist doch Kindergarten. NFC wäre hip, und Stages automatisch anlegen mit EXIF in Fotos, danach Korrektur, Anzahl der Punkte die man für die Stage bekommt, ach man könnte da so viel machen.
Du bist Programmierer. Setz das doch einfach mal um.
moenk hat geschrieben: So wie jetzt ist, ist es einfach tot. Zu Hause hinterher loggen mit dollen Texten, was fürn Quatsch. Direkt vor Ort mit Foto und fertig. Alles in einer neuen App die viel mehr kann als irgendeine heutige. Viel stärkere soziale Vernetzung, und damit meine ich kein FB!
Ich bin froh, daß Geocaching offline funktioniert. Sonst wäre das Spiel ca. 1 km westlich von hier für mich zu ende. Auch wenn man hier in der EMR keine Grenzen mehr sieht: gegen die "Händigrenzen" ist die .kr/.kp-Grenze so durchlässig wie das ehemalige Mäuerchen auf der Nieuwstraat/Neustrasse. eurode.eu/eurode-auf-dem-weg-zu-einem-geeinten-europa.html
Und ich bin froh, daß Geocaching immer und überall funktioniert. Alleine und in Gruppen beliebiger Größe. Ganz einfach so, wie man gerade Lust dazu hat.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Starglider
Geoguru
Beiträge: 4653
Registriert: Do 23. Sep 2004, 15:00

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von Starglider » Fr 26. Apr 2013, 18:04

Team Shark Attack hat geschrieben:Glaubst du allen Ernstes für Logs allá "TFTC", "+1","Schnell gefunden, gerne wieder" usw...
macht sich auch nur irgendein Owner die Finger krumm, investiert einen Batzen Geld und Zeit, um anderen eine Freude zu machen?
Nö, aber wenn du dir anschaust wieviel Zeit, Geld und z.T. körperliche Anstrengungen die Leute für die Gummipunkte in Ingress aufwänden weil es da eine Hierarchie gibt dann erkennst du auch das Potenial für Ausbeutung der User in einer Art die Groundspeak als nette Teetrinker erscheinen lässt.

Gibt ihnen einen "Rang" und die Möglichkeit "befördert" zu werden und du hast sie sowas von bei den Eiern...
-+o Signaturen sind doof! o+-

Benutzeravatar
dafi87
Geocacher
Beiträge: 176
Registriert: Do 24. Jun 2010, 13:00
Wohnort: Chemnitz
Kontaktdaten:

Re: AW: Geocaching ist tot

Beitrag von dafi87 » Sa 27. Apr 2013, 01:02

moenk hat geschrieben:NFC wäre hip
Dann ist ja Munzee doch was für dich.
Bild

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von Zappo » Sa 27. Apr 2013, 08:44

Starglider hat geschrieben:....Gibt ihnen einen "Rang" und die Möglichkeit "befördert" zu werden und du hast sie sowas von bei den Eiern...
...das erklärt vieles- im Krieg und im Frieden.

z.
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: AW: Geocaching ist tot

Beitrag von moenk » Sa 27. Apr 2013, 09:19

dafi87 hat geschrieben:Dann ist ja Munzee doch was für dich.
Nur Hightech ist nicht alles, da muss auch schon ein passendes Gameplay dazu.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von moenk » Sa 27. Apr 2013, 09:20

Starglider hat geschrieben:Nö, aber wenn du dir anschaust wieviel Zeit, Geld und z.T. körperliche Anstrengungen die Leute für die Gummipunkte in Ingress aufwänden weil es da eine Hierarchie gibt dann erkennst du auch das Potenial für Ausbeutung der User in einer Art die Groundspeak als nette Teetrinker erscheinen lässt.
Das hast Du schön gesagt. Da geht das richtig ab ;-)
http://www.moenk.de/archives/79-Google- ... Brian.html
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
dob
Geomaster
Beiträge: 550
Registriert: So 26. Okt 2008, 13:10
Ingress: Resistance
Wohnort: 66333 Völklingen
Kontaktdaten:

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von dob » Di 30. Apr 2013, 12:57

hmm, irgendwie hat es mich die letzten Wochen nicht wirklich zu ner Dose hingezogen....es kamen jede Menge Dosen frisch raus, auch in unmittelbarer Nähe, aber so wirklich Bock auf ne weitere versiffte Filmdose mit halbherzig zusammengetackertem Logstreifen.....irgendwie is bei mir da derzeit die Luft raus.

Das, was Geocaching in meinen Augen gekillt hat sind die Smartphones.
Als man für Geocaching noch ein GPSr kaufen musste war die Qualität der Caches und auch der Spieler höher. Jetzt wo jeder Depp mit kostenfreien Apps auf seinem Smartphone mitspielen kann ist die Qualität nur noch bergab gegangen....zu viele Cacher, zu viel Aufmerksamkeit, zu viele negative Beispiele.....

Und ich sehe keinen Weg wie wir das nochmal in eine andere Richtung bringen könnten....

Das ist auch der Grund weshalb ich mittlerweile lieber Ingress zocke....da gibt es sie noch, die Nerds ;) Noch eine kleine eingeschworene Gruppe....da man vor Ort alles virtuell "erledigt" auch kein Stress wegen Dosen etc.....wobei wir letztens von nem Security-Mann verscheucht wurden, der dachte wir machen da Spionagefotos von dem Firmengebäude.....naja, Ausnahmen bestätigen ja wie immer die Regel.
mein Blog
GC.com nur noch für T5 & LP Caches, lieber Ingress statt versiffte Powertraildosen im Naturschutzgebiet :D
Resistance Saarland

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Geocaching ist tot

Beitrag von moenk » Di 30. Apr 2013, 13:22

dob hat geschrieben:Das, was Geocaching in meinen Augen gekillt hat sind die Smartphones.
Seh schon es gibt da draußen jemand der mich versteht.
@dob: Dein Blog ist im Portal eingetragen?
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder