Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Dosen im Wandel der Zeiten

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Mark
Geowizard
Beiträge: 2513
Registriert: Fr 9. Jul 2010, 15:39
Wohnort: 70374 Stuttgart

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von Mark » Do 18. Apr 2013, 12:02

MadCatERZ hat geschrieben: 1 WC
Das wäre dann aber ein Large, oder?

Werbung:
Bursche
Geowizard
Beiträge: 1220
Registriert: Mi 17. Mai 2006, 09:42

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von Bursche » Do 18. Apr 2013, 12:04

JR849 hat geschrieben:...Ist die Frage, ob der Wandel von großen Dosen zu Filmdosen wirklich an den genaueren GPS-Geräten lag/liegt. Ich denke hier spielt eher der Preis und die Tatsache, dass man als Owner für die kleinen Dosen nicht lange nach einem passenden Versteck suchen muss, eher eine Rolle.
Beim Hint könnte es durchaus sein, wobei es schon damals Owner gab, die in der Hinsicht das Listing recht spärlich ausstatteten.
...
Natürlich spielen hier viele Faktoren eine Rolle. Die Dosen, die Verstecke, die (D/T-) Hürden, die Einstellung der Mitspieler... das alles verändert sich im Lauf der Zeit. Vermutlich wird sich das auch weiterhin verändern. Die Technik spielte dabei eine Rolle und wird es das auch in Zukunft tun. Das 60er war ein "Meilenstein" der das Spiel verändert hat (bzw. diese Veränderungen erst möglich machte), die ständige Verbesserung von paperless-Caching bis hin zum heutigen c:geo hat Veränderungen des Spiels ermöglicht, smartphones und Apps haben Veränderungen ermöglicht und gebracht. Inwieweit Geld eine Rolle spielt weiß ich nicht. Es gab früher schon wenig (teure) Munitionskisten und eher mehr Verpackungsmüll (Keksdosen/Salateimer/...) Andererseits geben wohl viele Geocacher heute viel mehr fürs Hobby aus als früher. Es gab Zeiten, da wurde überlegt, ob man eine Stabru für 50€ kaufen sollte, heute reicht das gerade mal für 2-3 Karabiner und auch in Geocaches wird von einigen viel Geld investiert, da wird Elektronik für viel Geld verbastelt und es werden in Geocaching-shops micro-Behälter zu Preisen verkauft für die man auch eine Munitionskiste bekäme. Viele nehmen sich aber heute wohl deutlich weniger Zeit für eine einzelne Dose, sowohl beim Suchen als auch beim Verstecken. Und das ist wohl der Hauptgrund für viele negative Veränderungen des Spiels.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von Zappo » Do 18. Apr 2013, 12:14

Bursche hat geschrieben:...Viele nehmen sich aber heute wohl deutlich weniger Zeit für eine einzelne Dose, sowohl beim Suchen als auch beim Verstecken. Und das ist wohl der Hauptgrund für viele negative Veränderungen des Spiels.
Vollkommen richtig. Der Focus ist vom einzelnen Cache auf Sekundärspielchen wie Matrix, Challenge, Fundzahlen, Briefmarken ähhh Coins übergegangen.

Die Liebe zu Caches hat sich zur Benutzung von Caches verflacht. Das muß man aber nicht mitmachen. Ich behaupte mal, ein Cacher macht das auch nicht. Die anderen sind eben doch nur Cachende.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von MadCatERZ » Do 18. Apr 2013, 14:29

Das trifft es ziemlich gut: Der einzelne Cache ist für viele nur ein kleiner Baustein in einem wie auch immer gearteten Bauwerk, der nicht weiter interessiert. Listing, Location und Dose interessieren nicht, einige Cacheowner beherzigen das, indem sie rudimentäre Listings für an beliebigen Orten abgeworfene Mikros erstellen.
Aparterweise sind das dann in der Tat genau die Dosen, die sie selber suchen würden.
Und sobald mal ansatzweise hinterfragt wird, ob das so sein muss, ist das "Gemecker" http://coord.info/GLAPN139

dbox
Geomaster
Beiträge: 539
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 08:51
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von dbox » Do 18. Apr 2013, 14:49

MadCatERZ hat geschrieben:Ich habe die Caches gezählt, die vor 2007 versteckt wurden
(archivierte nicht mitgezählt, weil ich gerade keinen Zugriff auf GSAK habe ):
[/size]
a) Deine Statistik sagt leider nichts aus, wenn du die archivierten nicht mitzählst, denn diese wurden ja damals auch ausgelegt...
MadCatERZ hat geschrieben:Ich habe die Caches gezählt, die vor 2007 versteckt wurden
(archivierte nicht mitgezählt, weil ich gerade keinen Zugriff auf GSAK habe ):
Also scheinen die Behälter früher im Durchschnitt größer gewesen zu sein, Mikros spielten mit knapp 10% kaum eine Rolle, der Anteil der Multis war höher, finde ich schon interessant.[/size]
b) Die 10% haben aufgrund von a) überhaupt keine Aussagekraft, denn vielleicht wurden ja gerade die Mikros schon alle archiviert. Außerdem sind ältere Caches allein schon auf Grund ihres Alters eher archiviert als neuere.

Statistische Auswertungen gerne, aber nicht so...

Gruß Rüdiger.
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von MadCatERZ » Do 18. Apr 2013, 15:03

dbox hat geschrieben: a) Deine Statistik sagt leider nichts aus, wenn du die archivierten nicht mitzählst, denn diese wurden ja damals auch ausgelegt...
Wie gut, dass ich das zwischenzeitlich ergänzt habe:
MadCatERZ hat geschrieben:Ich habe meine heilige Kaffeepause dazu genutzt, meine
MyFinds mal aufzudröseln
dbox hat geschrieben: Statistische Auswertungen gerne, aber nicht so...
Wie denn? Anders?

Allerdings habe ich echt einen Fehler drin, denn es sind ja nur die Caches erfasst, die ich selber gefunden habe, das ganze wird also durch mein Suchverhalten verwässert :(

dbox
Geomaster
Beiträge: 539
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 08:51
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von dbox » Do 18. Apr 2013, 15:26

MadCatERZ hat geschrieben:Wie denn? Anders?
ALLE Caches mit reinnehmen, auch die bis dato Archivierten.
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von MadCatERZ » Do 18. Apr 2013, 15:36

Dafür müsste man archivierte Caches in einer Query erfassen können

dbox
Geomaster
Beiträge: 539
Registriert: Mi 7. Sep 2005, 08:51
Wohnort: Landau/Pfalz

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von dbox » Do 18. Apr 2013, 15:41

Das ist richtig. Ich sage ja auch nicht, dass es geht. Ich sage nur, dass diese Statistik nur mit den archivierten sinnvoll ist. Und zwar nur dann.
Bild

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8598
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Dosen im Wandel der Zeiten

Beitrag von MadCatERZ » Do 18. Apr 2013, 15:53

Sie zeigt trotzdem eine Tendenz.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder