Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Geocaching und Naturschutz

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von eifriger Leser » Fr 3. Mai 2013, 11:18

Also so ganz verstehe ich den Zusammenhang zwischen Vogelnest und Cache noch nicht so ganz? Da liegt ein Cache, wohl nicht im Vogelnest, sondern in der Nähe und ein Vogel ist aus welchen Gründen auch immer aus dem Nest gefallen. Das ein Sucher den Vogel bei der Suche aus dem Nest geschupst hat wird wohl nicht passiert sein, oder? Und jetzt soll man NA (Needs Archiv) deswegen loggen bzw. der Owner 24/7 seinen Cache betreuen? Ernsthaft? Stellt euch mal vor der Cache liegt schon jahrelang dort und es gab bisher keine Probleme, dann sind doch in erster Linie die Suchenden in der Verantwortung umsichtig zu sein und Situationsabhängig mal auch auf den Fund verzichten. Ich würde eine write-note mit Hinweis auf das Nest ins Listing stellen, dem Owner eine entsprechende Email senden und den Cache auf die Watchlist setzen. Wenn der Cache in Unmittelbarer Umgebung zum Nest ist, sagen wir mal 1 bis 2 m und täglich gesucht wird kann man über NM nachdenken.
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Werbung:
Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von Börkumer » Fr 3. Mai 2013, 11:21

eifriger Leser hat geschrieben:...
du erwähnst wahrscheinlich auch das volle Logbuch in deinem Found-Log, so dass man es als Owner erst beim zufälligem Lesen eben dieser erfährt. :roll:
Bild

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von eifriger Leser » Fr 3. Mai 2013, 11:48

Börkumer hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:...
du erwähnst wahrscheinlich auch das volle Logbuch in deinem Found-Log, so dass man es als Owner erst beim zufälligem Lesen eben dieser erfährt. :roll:
Der Unterschied zwischen write-note und found-note ist dir bekannt? :roll:
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Schrottie

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von Schrottie » Fr 3. Mai 2013, 11:52

Schön, wie hier alle mal wieder drauf anspringen.

aber wenn ich da etwas von wegen "Jungvogel einer stark bedrohten Art entdeckt" lese, die "stark bedrohte Art" dann noch in Zusammenhang mit den Mitarbeitern eines Naturlehrkabinetts erwähnt wird, aber nicht einmal der Name dieser "stark bedrohten Art" erwähnt wird - und den sollte man wissen bzw. automatisch nennen wenn man diese Art in Form eines Jungvogels auf dem Boden liegen sieht und man hinterher mit Mitarbeitern eines Naturlehrkabinetts gesprochen hat - dann ist das hier einfach nur mal wieder Getrolle. Füttert den Troll halt einfach nicht und gut ist.

Wenn jemand bei solchen Themen wirklich die Wahrheit spricht, dann nennt er Tier und Cache beim Namen und hat vermutlich sogar ein Foto mit dabei, das man ja in solchen Situationen irgendwie sowieso macht.

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von eifriger Leser » Fr 3. Mai 2013, 11:54

Schrottie hat geschrieben: Wenn jemand bei solchen Themen wirklich die Wahrheit spricht, dann nennt er Tier und Cache beim Namen und hat vermutlich sogar ein Foto mit dabei, das man ja in solchen Situationen irgendwie sowieso macht.
Und dann gibt's 20 NA Logs aus der ganzen Bundesrepublik. :roll:
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von Zweiauge » Fr 3. Mai 2013, 11:56

ich versteh nicht, was so tragisch sein soll, den Cache für drei, vier Wochen zu deaktivieren und ne Warnung ins Listing zu schreiben. Das stört doch keinen.

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3112
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von Börkumer » Fr 3. Mai 2013, 12:06

eifriger Leser hat geschrieben:
Börkumer hat geschrieben:du erwähnst wahrscheinlich auch das volle Logbuch in deinem Found-Log, so dass man es als Owner erst beim zufälligem Lesen eben dieser erfährt. :roll:
Der Unterschied zwischen write-note und found-note ist dir bekannt? :roll:
Hat nun was mit meinem Beispiel zu tun?

Es soll ja auch Owner geben die sich bei einem NM direkt auf den Schlips getreten fühlen. Ich freue mich über jeden ordentlichen Hinweis auf eine fällige Wartung.

Was ist schlimmer als ein Kurz-Log? Ein Log der nur aus dem Hinwies auf das volle Logbuch besteht. :kopfwand:
Bild

hussi
Geocacher
Beiträge: 180
Registriert: Sa 16. Apr 2005, 09:39

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von hussi » Fr 3. Mai 2013, 12:14

eifriger Leser hat geschrieben:***schnipp***... dann sind doch in erster Linie die Suchenden in der Verantwortung umsichtig zu sein und Situationsabhängig mal auch auf den Fund verzichte***schnapp***.
Und so umsichtig sind halt viele nicht, da zählt ein Statistikpunkt mehr :motz:

Mir leuchtet das Argument von veralteten daten auf dem Gerät ein, deswegen werde ich den Vorschlag mit dem Schild am Baum umsetzen. Vielen Dank für die Idee.

@Schrottie
Ich habe absichtlich keine näheren Angaben gemacht da ich vermeiden möchte das gerade deswegen der Ort aufgesucht wird.

Von mir aus kann auch der Thread zu gemacht werden denn ich habe ja einen wertvollen Tipp bekommen wie man die Sache in die richtige Bahn bekommt.

Vielen Dank
VG Hussi

Benutzeravatar
eifriger Leser
Geomaster
Beiträge: 916
Registriert: Fr 4. Mai 2012, 19:14

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von eifriger Leser » Fr 3. Mai 2013, 12:21

Börkumer hat geschrieben:
eifriger Leser hat geschrieben:
Börkumer hat geschrieben:du erwähnst wahrscheinlich auch das volle Logbuch in deinem Found-Log, so dass man es als Owner erst beim zufälligem Lesen eben dieser erfährt. :roll:
Der Unterschied zwischen write-note und found-note ist dir bekannt? :roll:
Hat nun was mit meinem Beispiel zu tun?

Es soll ja auch Owner geben die sich bei einem NM direkt auf den Schlips getreten fühlen. Ich freue mich über jeden ordentlichen Hinweis auf eine fällige Wartung.

Was ist schlimmer als ein Kurz-Log? Ein Log der nur aus dem Hinwies auf das volle Logbuch besteht. :kopfwand:
Irgendwie reden wir aneinander vorbei. Die Möglichkeit ein NM zu loggen hab ich ja ausdrücklich erwähnt. Und das mit der "zusätzlichen" email an den Owner hast du wohl auch "überlesen". In dem geschilderten "konkreten" Fall hat sich mir aber weder ein NM, geschweige denn ein NA erschlossen. In eine gesonderte write-note (zusätzlich zur found-note) packe ich gerne Informationen die kurz vor einer NM liegen, z.B. leicht feuchtes, Logbuch, etc. die den direkt danach suchenden anderen als Hinweis dienen sollen.
Wenn der Owner die Fundlogs nicht mehr lesen kann, dann hat er vielleicht "zu viele" Caches am Start?! :roll:
Eine Diskussion ist oft genug Brainstorming ohne Brain.
© Erhard Blanck (*1942), deutscher Heilpraktiker, Schriftsteller und Maler

Schrottie

Re: Geocaching und Naturschutz

Beitrag von Schrottie » Fr 3. Mai 2013, 12:28

hussi hat geschrieben:@Schrottie
Ich habe absichtlich keine näheren Angaben gemacht da ich vermeiden möchte das gerade deswegen der Ort aufgesucht wird.
Ja. Genau.

Antworten