Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8681
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von MadCatERZ »

Die Situation: Der Owner hat sich bei der Eingabe der Koordinaten um rund 35 Meter vertan.
Ein Dutzend offizieller DNFs später ist der vermeintliche GZ verwüstet,
der Owner sieht sich veranlasst, das im Zusammenhang mit der Korrektur anzusprechen:
Bitte liebe Cachergemeinde zerwühlt nicht wieder das ganze Terrain.
Wir alle haben einen Ruf zu verlieren!!
Die Community reagiert verständnisvoll:
(...) sich darüber aufzuregen, dass wir wie die Wildschweine in dem Wald gewütet haben,
nachdem uns der Owner 37 Meter ins Off geschickt hat, ohne einen Hint zu geben, ist wirklich eine Höhe.
Wenn die Koordinaten genau gewesen wären, hätten wir nicht den ganzen Wald durchsuchen müssen und wären sicherlich schnell fündig geworden, zumal hier nicht irgendwelche "ANFÄNGER" am Werk
waren, sondern alle Cacher mehr als über 500 Funde verzeichnen dürfen.
Fettung von mir, ansonsten :kopfwand:
Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 24390
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von radioscout »

Mit einem vernünftigen Hint wäre das nicht passiert. Damit hätte man erkannt, daß an der Stelle kein Cache liegt und die Suche abgebrochen.

Ein brauchbarer Hint sollte Pflicht sein.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)
Benutzeravatar
Fadenkreuz
Geoguru
Beiträge: 3062
Registriert: Mi 12. Sep 2012, 08:37

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von Fadenkreuz »

Cacher-Log hat geschrieben:hätten wir nicht den ganzen Wald durchsuchen müssen ...
Man kann aber auch aus jeder Formulierung irgendwelche Spitzfindigkeiten ableiten. Wenn ich einen Cache finden will, dann "muss" ich ihn suchen. Also alles ganz normal.
Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8681
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von MadCatERZ »

Link vergessen, hier die ganze Geschichte (RS-inkompatibel) http://www.geocaching.com/seek/cache_de ... wp=GC4CTGF
Benutzeravatar
Die Wildschweine
Geocacher
Beiträge: 204
Registriert: Mi 22. Feb 2006, 18:41
Wohnort: Eberbach

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von Die Wildschweine »

Was sollen wir getan haben ??? :shocked: :( :roll: :ops:
Mit freundlichem Grunz,
Die Wildschweine
Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 6259
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von JackSkysegel »

Wenn man den Punkt braucht kann man doch wohl mal den Wald zerlegen. :irre:
Manche Menschen können sich nicht mit einer Niederlage abfinden. Der Zweck heiligt da wohl die Mittel!? :/
Nur gut das es alles erfahrene Geocacher waren. Man könnte ja sonst auf den irren Gedanken kommen das das Anfänger waren die es nicht besser wußten. Aber bei Profis geht das schon in Ordnung.
Unechter Cacher (Tm)
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von UF aus LD »

radioscout hat geschrieben:Mit einem vernünftigen Hint wäre das nicht passiert. Damit hätte man erkannt, daß an der Stelle kein Cache liegt und die Suche abgebrochen.

Ein brauchbarer Hint sollte Pflicht sein.
volle Zustimmung! ... und ggf ein brauchbares Spoilerbild, das auch als "Spoiler" bezeichnet ist.
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Benutzeravatar
ka_be
Geocacher
Beiträge: 268
Registriert: Di 2. Mär 2010, 23:44

Re: AW: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von ka_be »

Aber auch ohne Hint oder Spoiler hat man keinen Freibrief jede Trockensteinmauer zu zerlegen oder sich sonst aufzuführen!
Wobei etwas zerlegtes Todholz im Wald kein Problem sein sollte ;-)
BildBild
Benutzeravatar
Arcary
Geocacher
Beiträge: 142
Registriert: Fr 3. Mai 2013, 07:23

Re: AW: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von Arcary »

Oh man, immer diese Statistik-Cacher. Wieso sollte man ein Neuling sein, wenn man unter 500 Funde hat?

Gesendet von meinem SK17i
Benutzeravatar
UF aus LD
Geowizard
Beiträge: 2385
Registriert: Mi 4. Okt 2006, 11:14
Wohnort: 76829 Landau in der Pfalz (Stallhasenhausen)

Re: AW: Von bösen Ownern und armen Wildschweinen

Beitrag von UF aus LD »

ka_be hat geschrieben:Aber auch ohne Hint oder Spoiler hat man keinen Freibrief jede Trockensteinmauer zu zerlegen oder sich sonst aufzuführen!
Wobei etwas zerlegtes Todholz im Wald kein Problem sein sollte ;-)
Der Hinweis auf einen Spoiler bzw. aussagekräftigen "hint" soll keine Entschuldigung für das Verhalten der Sucher sein, sondern der Hinweis auf das Handeln eines aus meiner Sicht vorsorgenden Owners. Der Fehler des einen (37 Meter im Off) rechtfertig sicher nicht eventuelle Fehler der anderen ("Flurschaden") - und umgekehrt. Auch wenn ich manchmal zweifele, unterstelle ich jedem Sucher dass er grundsätzlich in der Lage ist selber sein eigenes Hirn ein zu schalten!
Jedem - und wenn er noch so viele Dosen gelegt - hat können Fehler passieren. Ich für meinen Teil rechne grundsätzlich mit jedem Blödsinn der Sucher, insbesondere wenn es um FTF- oder Punktesammler-gefährdete Caches geht.

Nachtrag: In eine Trockenmauer gehört aus meiner Sicht überhaupt kein Cache - ich habe schon einige zerlegte Trockenmauern trotz "hint" und "Spoiler" gesehen!
Gruß aus der Pfalz
Uwe

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann (Francis Picabia)
Antworten