Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Manches verhalten, 2 Geocaches Nahe eines Privatgrundstücks?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
spaziergaenger
Geowizard
Beiträge: 1062
Registriert: Do 19. Mai 2005, 10:09
Wohnort: N51.5 E12

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von spaziergaenger » Mi 29. Mai 2013, 21:49

Das Naheliegendste ist doch, dass der Heckeneigentümer dem Treiben ein Ende gesetzt hat.
Gruß, Spaziergänger

Werbung:
Benutzeravatar
Marschkompasszahl
Geowizard
Beiträge: 2025
Registriert: So 25. Jul 2010, 23:27
Wohnort: Mainz

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Marschkompasszahl » Mi 29. Mai 2013, 22:02

Bundy609 hat geschrieben:Hier in meiner Gegend gibt es einen Neuen Cacher.
Er hat 2 Geocaches Nahe eines Privatgrundstücks gepackt.

1. Den einen an ein Stromgenerator einer Firma.
Der Generator steht Außerhalb des Grundstücks.
Mann geht über die normalen Platten ein stück zur Tür und findet ihn ohne die Platten zu verlassen.
Es stört auch niemanden.

2. Der Andere liegt max. 10 cm an einer Grenze eines Grundstücks, was man von einen Fahrradweg erreicht. Das Grundstück ist mit einer Dichten Hecke Umgeben, das die bewohner es nicht sehen. Es kann auch niemanden stören!

3. Jedoch meinen jetzt die alten Hasen jetzt die Caches mit NA und dämlichen logs voll zu müllen.
Es sind die Cacher, die Selbst Caches versteckt haben und das direkt auf Privatgrund. Ein Wald ist auch Privat und da sagen die nix, sowie haben alle von denen LPs Gesucht und gefunden. Ist das nicht schlimmer? Da sagen die auch nix. Die Lost places in der Umgebung gehören auch ned den Ownern, aber das ist ok?
P.s. Jetzt hat sogar ein Cacher die Dose mitgenommen, weil er angeblich auf Privatgrund liegt.
Ich finde sowas von Unsportlich und Ungerecht
Was willst Du hören, dass der arme Neuling von den alten Hasen fertig gemacht wird?
Erst Found und dann NA loggen? Natürlich ist das Käse, aber nun schau Dir doch mal die genannten Locations an - es sei denn Du bist selber betriebsblind.

1. ein Generator einer Firma.
Am hellichten Tage und in der gutbürgerlichen Jack-Wolfskin-Uniform sicherlich kein Problem; bei Dämmerung und mit dunklen Klamotten, vielleicht noch mit Taschenlampe... AktenzeichenXY ick hör dir trapsen. Und wenn die Cacher nur für südosteuropäische Kabeldiebe gehalten werden...

2. hinter der Hecke eines Privatgrundstück...
Auch da womöglich dunkle Gestalten, negative Assoziationen zu Eduard Zimmermann... und im "harmlosesten Fall" nur eine Hecke, deren Astwerk in alle Richtungen aufgerissen wird, dass ein Maschendrahtzaun dagegen blickdicht erscheint... da würde ich mich als Eigentümer auch mehr als ärgern.

Wenn das die Erstlingswerke des aufstebenden Jungcachers sind, dann ist die Kritik vermutlich berechtigt. Und mit dem Finger auf andere zeigen ("der hat aber auch einen Cache auf Privatgrund!") ist Kindergarten-Niveau ("wenn ich nicht mit meinen Sandförmchen spielen darf, dann sollen die anderen das auch nicht").

Ohne das weiter ins Lächerliche ziehen zu wollen: nehmt den Jungcacher an die Hand und zeigt dem mal ein paar anständige Dosen, damit er weiß, wie es richtig gehen kann.
Schöne Locations sollten dabei vorne an stehen (da reicht dann auch die 0815-Tupperdose).
Dort wo die Location nicht soviel zu bieten hat, sollte wenigstens die Dose nett gemacht sein. Im Idealfall hat man schöne Dose an schöner Location.

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Eric » Mi 29. Mai 2013, 22:35

hustelinchen hat geschrieben:Ich laufe schnell los, wartet bitte noch... ok jetzt... :popcorn:
Ja Hustelinchen, DEN Gedanken hab ich auch gerade gehabt. Und ein dickes :D im Gesicht.
Gruß Eric

Benutzeravatar
JackSkysegel
Geoguru
Beiträge: 5465
Registriert: Sa 22. Jan 2011, 10:25

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von JackSkysegel » Mi 29. Mai 2013, 22:44

Also hatted ihr beide einfach nichts als Popkorn im Kopf? Wer hätte damit gerechnet?
Unechter Cacher (Tm)

Benutzeravatar
Windtalker71
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:53
Wohnort: Duisburg

Re: AW: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Windtalker71 » Mi 29. Mai 2013, 23:12

Wann geht's hier weiter?

Benutzeravatar
Windtalker71
Geocacher
Beiträge: 46
Registriert: So 17. Mär 2013, 10:53
Wohnort: Duisburg

Re: AW: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Windtalker71 » Mi 29. Mai 2013, 23:27

Also, bei mir in der Nähe gibt's einen Cache, da war ich jetzt schon 3 mal. Beim ersten mal hatten die Angelmuggel dort ihre Zelte aufgeschlagen, supi!

Beim zweiten mal war das Versteck zerstört und die Dose (ein Petling) gemuggelt.

Beim dritten Versuch war kurz vor mir die Ownerin da (konnte ich den Logs entnehmen) und hat die Dose zum kleben mitgenommen!

Tolle Wurst, finde ich gemein :cry: und total unsportlich :eek: !

Wer schützt mich vor solch einer Willkür? :mrgreen::mrgreen::mrgreen:

Gruß Olaf :geek:

Benutzeravatar
Bundy609
Geocacher
Beiträge: 220
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 02:43
Wohnort: 33449 Langenberg

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Bundy609 » Do 30. Mai 2013, 03:09

Und mit dem Finger auf andere zeigen ("der hat aber auch einen Cache auf Privatgrund!") ist Kindergarten-Niveau ("wenn ich nicht mit meinen Sandförmchen spielen darf, dann sollen die anderen das auch nicht").
ne find ich ned, ich finds eher kindergarten, andere anzuschwärzen
Lache nicht über jemanden, der einen Schritt zurück macht. Er könnte Anlauf nehmen.
BildBildBild

Benutzeravatar
Cachebär
Geomaster
Beiträge: 799
Registriert: Fr 16. Mär 2012, 01:03

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Cachebär » Do 30. Mai 2013, 09:42

Ich finde BEIDES ziemlich unterirdisch...

...oha, gilt da die nicht-vergraben-Regel ??
LG, Thorsten

Benutzeravatar
Eric
Geomaster
Beiträge: 411
Registriert: Di 3. Jul 2012, 16:09

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Eric » Do 30. Mai 2013, 09:53

JackSkysegel hat geschrieben:Also hatted ihr beide einfach nichts als Popkorn im Kopf? Wer hätte damit gerechnet?
Ne, aber wir kennen beide den Cacher der angeblich so Böse ist.
Und NA-Logs oder sonstigen Müll kann ich in dem Listing nicht Entdecken. Eine Note steht dort, das wars aber auch.
Gruß Eric

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Manches verhalten von Cacher Kolegen

Beitrag von Börkumer » Do 30. Mai 2013, 10:33

Bundy609 hat geschrieben:ne find ich ned, ich finds eher kindergarten, andere anzuschwärzen
sowas nennt sich Selbstregulierung und hält im Zweifelsfall weitere illegalen Mülldosen von unserem Hobby fern. Vom Startpost her geht man ja noch von einer echten Dose aus, für einen Petling ist schon der Aufwand des Threads zuviel.
Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder