Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 5. Jun 2013, 11:24

Ja amüsant schon aber leider auch immer wieder Realität so ein vorgehen, einzelne Cacher und Familien verhalten sich ja meistens zivilisiert aber lass mal eine (gröhlende) Horde bestehend aus den "richtigen" Kameraden und noch Alkohol im Spiel kommen dann ist DAS der traurige Alltag... ;)
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Werbung:
Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von Zappo » Mi 5. Jun 2013, 12:25

FledermausSheriff hat geschrieben:....(gröhlende) Horde bestehend aus den "richtigen" Kameraden und noch Alkohol im Spiel kommen dann ist DAS der traurige Alltag... ;)
Daß eine gröhlende Horde Vollpfosten eine gröhlende Horde Vollpfosten darstellt, ist jetzt gerade keine neue und spannende Erkenntnis :D

Wird man ertragen müssen. So wie Wanderer die Vatertagssauftouren ertragen, Motorradfahrer hirnrissige Raser ertragen und aktuell Feuerwehrleute an der Hochwasserabsperrung, daß Touristen die Absperrung wegschieben, um näher am Wasser parken zu können. Überhaupt ist das Leben ein einziges "Ertragenmüssen". Wir müssen die anderen ertragen, die anderen aber auch uns. :D

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 5. Jun 2013, 13:34

Ich habe gegen die wenigsten was :???: soll ja jeder glücklich werden wie er mag :D mach ich ja auch ;)
Wenn ich die gröhlenden Horden im Wald sehe schäme ich mich aber schon etwas fremd und halte mich etwas abseits und lasse die ggf. erst mal weiterziehen ohne mich als Cacher auszugeben... :roll:

PS: Kann das Hochwasser nicht mal die gröhlenden Horden wegschwemmen??? :gott:
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von moenk » Mi 5. Jun 2013, 13:51

Zappo hat geschrieben:Wir müssen die anderen ertragen, die anderen aber auch uns.
Da ist der Berliner im Vorteil. Hier sind die Bekloppten tägliche Normalität, da wundert man sich über gar nichts mehr.
* Besoffene Fußballfans in der Bahn? Achso, Hertha spielt wieder.
* Migrationsjugendliche prollen laut rum. Ja, sind wir schon wieder in Neukölln.
* Rumms, mittlerer Verkehrsunfall an der Kreuzung. Jaja, die sind alle zu doof zum Auto fahren.
* Eine gemischte Gruppe in Outdoor-Klamotten sucht irgendwas. Haben wohl noch nicht mitbekommen, das Geocaching tot ist.
;-)
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

Benutzeravatar
Team Free Bird
Geomaster
Beiträge: 424
Registriert: Mi 18. Mai 2011, 16:00

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von Team Free Bird » Mi 5. Jun 2013, 14:10

moenk hat geschrieben: Haben wohl noch nicht mitbekommen, das Geocaching tot ist.
Karl Ranseier auch :D
Bild Bild

luppolo
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von luppolo » Mi 5. Jun 2013, 15:13

FledermausSheriff hat geschrieben:PS: Kann das Hochwasser nicht mal die gröhlenden Horden wegschwemmen??? :gott:
Reicht ja schon, wenn das Hochwasser mal das "h" aus dem grölen wegschwemmt. ;)
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Benutzeravatar
moenk
Geoadmin
Beiträge: 13324
Registriert: Fr 8. Aug 2003, 19:20
Ingress: Enlightened
Wohnort: 12161 Berlin
Kontaktdaten:

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von moenk » Mi 5. Jun 2013, 15:15

Team Free Bird hat geschrieben:Karl Ranseier auch :D
Wirklich schade drum ;-)
Um zum Thema zurückzukommen: Logisch werden Caches zerstört durchs Hochwasser. Andere Dinge auch, und zwar reichlich. Aber an sich logisch, nech?
Kommt noch etwas hier, oder wurde alles gesagt? Dann würde ich zumachen wollen.
Bild Denkst Du noch selber oder bist Du schon Schwarm?

FledermausSheriff
Geowizard
Beiträge: 1515
Registriert: Mi 6. Feb 2013, 12:29
Wohnort: Rheingau

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von FledermausSheriff » Mi 5. Jun 2013, 15:27

Lass noch mal offen, interessant wird es ja wenn das Wasser weg ist und die Schäden festgestellt wurden... :(
no risc no fun! - Bei mir läuft...

Benutzeravatar
MadCatERZ
Geoguru
Beiträge: 8606
Registriert: Fr 11. Feb 2011, 19:14
Ingress: Enlightened
Wohnort: Nordelbien
Kontaktdaten:

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von MadCatERZ » Mi 5. Jun 2013, 15:56

FledermausSheriff hat geschrieben:Lass noch mal offen, interessant wird es ja wenn das Wasser weg ist und die Schäden festgestellt wurden... :(
TFTC!
PS: Das Logbuch ist nass. Außerdem liegt der Cache 2500 Meter im Off auf der anderen Seite des Flusses. In der Dose ist Schlamm. Ansonsten ein sehr toller Cash.

Benutzeravatar
Die Riedrinder
Geocacher
Beiträge: 124
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 13:00
Wohnort: Im südhessischen Ried

Re: Hochwasser - Flächendeckend Caches weggespült?

Beitrag von Die Riedrinder » Mi 5. Jun 2013, 17:28

Weggespülte Caches sind uns noch nicht aufgefallen (auch wenn wir ab Freitag bis heute morgen mit Feuerwehr und DRK fast ständig im Hochwassereinsatz waren), aber auf unserer heutigen kleinen Tour haben wir uns die Frage gestellt, ob manche Owner vielleicht ein wenig mehr über unsere Gegend wissen müssten:

Der Landstrich, in dem unser Heimatort liegt, heißt das (südhessische) Ried. Somit sollte man vielleicht vorgewarnt sein, dass es bei uns früher durchaus mal ein wenig sumpfiger und nässer war, als es heute, nach diversen Grundwasserspiegelsenkungen, der Fall ist. Und auch die diversen Gräben, die es in einigen Teilen unserer Gemarkung noch gibt, haben durchaus einen Sinn: Sie sind damals, als die Flurbereinigung und die Kanalisierung unserer Bäche so richtig im Laufen waren, angelegt worden, um die Felder zu entwässern. Fazit: Ein Entwässerungsgraben kann und soll durchaus irgendwann mal Wasser führen. Soweit, so gut.

Leider hat dies eine Ownerin nicht bedacht; deren (durchaus gut gemachter und liebevoll gestalteter) Cache befindet sich nämlich in der Grabensohle eines solchen Entwässerungsgrabens - und da stehen heute ca. 60 bis 70cm Wasser drüber...

Ich werde sicherlich nicht den Cache hier vorstellen, denn ich will hier nicht über die jetzt offensichtliche Fehllage lästern - mir ist nur dran gelegen, dass man in seinen Überlegungen, wo man den Cache platziert, auch an solche seltenen Wetterlagen denken muss. Wie gesagt, leider ist es ein sehr schön und liebevoll gemachter Cache, der dadurch abgesoffen ist - ein dicht verschraubter Petling ist hier doch eher im Vorteil...
Die Riedrinder

Bild Bild

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder