Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit dem Auto bis zum Cache ..

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Zappo » Mo 17. Jun 2013, 10:52

Nadiphan hat geschrieben:....Bei meinem letzten Cache habe ich in der Reviewer note darum gebeten, den Cache nicht nach 14 Uhr zu veröffentlichen (Es war Winter). Da warte ich lieber 2-3 Tage länger als nachts die FTF-Jäger mit Flutlicht am Cache zu haben. Das werde ich in Zukunft auch so handhaben.
Ich verstehe sowieso nicht, warum man nicht alle Caches z.B. um 12 Uhr Mittags freischalten kann - das würde doch dieser elendiglichen Nachtsrumeierei mal abhelfen - dem Cache - und dem Cachen tut sowas ja erfahrungsgemäß überhaupt nicht gut.

Eines von vielen unnötigen Problemen, die man mit ein wenig Orga vermeiden könnte.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von cahhi » Mo 17. Jun 2013, 11:03

1. Einheitliche Veröffentlichungszeiten würden den FTF-Run verschlimmern, da alle genau wissen, wann der Startschuss erfolgt.
2. Es gäbe jede Menge Unmut, weil ein für alle passender Startzeitpunkt nicht gefunden werden kann.

Toll wäre aber eine Option, dass der Owner oder Reviewer den Zeitpunkt manuell verlegen kann und der Cache nicht exakt zu dem Zeitpunkt rauskommt, wo der Reviewer sein "OK" gibt. Das ist nunmal bei vielen Reviewern abends, da sie auch tagsüber etwas anderes vor haben...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Schrottie

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Schrottie » Mo 17. Jun 2013, 11:11

cahhi hat geschrieben:Toll wäre aber eine Option, dass der Owner oder Reviewer den Zeitpunkt manuell verlegen kann und der Cache nicht exakt zu dem Zeitpunkt rauskommt, wo der Reviewer sein "OK" gibt. Das ist nunmal bei vielen Reviewern abends, da sie auch tagsüber etwas anderes vor haben...
Eben, eine ganz einfache Startzeitvorwahl. So wie es sie ja bei OC auch gibt. Denn immerhin kann der Owner in aller Regel am besten einschätzen, wann eine Location den FTF-Run am besten übersteht.

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Nadiphan » Mo 17. Jun 2013, 11:22

Schrottie hat geschrieben:
cahhi hat geschrieben:Toll wäre aber eine Option, dass der Owner oder Reviewer den Zeitpunkt manuell verlegen kann und der Cache nicht exakt zu dem Zeitpunkt rauskommt, wo der Reviewer sein "OK" gibt. Das ist nunmal bei vielen Reviewern abends, da sie auch tagsüber etwas anderes vor haben...
Eben, eine ganz einfache Startzeitvorwahl. So wie es sie ja bei OC auch gibt. Denn immerhin kann der Owner in aller Regel am besten einschätzen, wann eine Location den FTF-Run am besten übersteht.
Bei OC ist ja vieles etwas anders. Zu Glück. :)

So eine Startvorwahl vom Owner ist bei GC mit dem Reviewersystem problematisch. Da gibt es sicher genug Leute*, die einen Cache einstellen, eine sehr kurzfristige Zeit angeben und sich dann beschweren, wenn der Cache nicht zum Termin veröffentlich wurde (z.B. weil das Review noch nicht durch war).
Erfolgt die Startzeitvorwahl seitens des Owners erst nach dem Review, dann beschweren sich die Leute*, dass der Cache doch gefälligst sofort freigegeben werden soll.


* hier steht mit Absicht nicht "Geocacher"

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7857
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Zappo » Mo 17. Jun 2013, 11:23

cahhi hat geschrieben:1. Einheitliche Veröffentlichungszeiten würden den FTF-Run verschlimmern, da alle genau wissen, wann der Startschuss erfolgt.
2. Es gäbe jede Menge Unmut, weil ein für alle passender Startzeitpunkt nicht gefunden werden kann.

Toll wäre aber eine Option, dass der Owner oder Reviewer den Zeitpunkt manuell verlegen kann und der Cache nicht exakt zu dem Zeitpunkt rauskommt, wo der Reviewer sein "OK" gibt. Das ist nunmal bei vielen Reviewern abends, da sie auch tagsüber etwas anderes vor haben...
Naja, ich bin da unsicher. Offensichtlich gibt bei fast allen Caches eine FTF-jagd und ich weiß nicht, was es da zu verschlimmern gibt. Im Gegenteil - vielleicht würde das ein wenig abnehmen, wenn man die gleichzeitig rausbringt - immerhin gibts dann für den einzelnen Cacher wenig Chancen, viele FTFs zu machen.

Und den Unmut des passenden Startzeitpunktes sehe ich genausowenig wie über die Frage, wann der Edeka aufmacht. Der macht auf, wann er will und dem einen passts, dem andern nicht. Und es ist ja nicht so, daß FTF IRGENDWAS mit den Spielregeln zu tun hat - das ist Privatonanievergnügen.

Wahrscheinlich wäre es aber schon ein Fortschritt, wenn die Reviewer einfach NACHTS nix freigeben würden - das ist wohl das Hauptproblem.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
Börkumer
Geoguru
Beiträge: 3109
Registriert: Di 24. Apr 2012, 17:29
Wohnort: Nordseeinsel Borkum

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Börkumer » Mo 17. Jun 2013, 11:33

wer keine FTF-Jagd möchte, hinterlässt einen Eintrag im Logbuch und lässt nach der Veröffentlichung munter einen Sockenpuppe den FTF einheimsen. :D
Bild

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Nadiphan » Mo 17. Jun 2013, 11:38

Börkumer hat geschrieben:wer keine FTF-Jagd möchte, hinterlässt einen Eintrag im Logbuch und lässt nach der Veröffentlichung munter einen Sockenpuppe den FTF einheimsen. :D
Das geht aber nur, wenn man selbst früh genug von der Veröffentlichung erfährt. Ich prüfe meine Caching-Mails so 1-2 am Tag. Da kommt die Sockenpuppe garantiert zu spät. :D

cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von cahhi » Mo 17. Jun 2013, 11:40

Zappo hat geschrieben: Wahrscheinlich wäre es aber schon ein Fortschritt, wenn die Reviewer einfach NACHTS nix freigeben würden
Ohne passendes Werkzeug für den Reviewer aber auch blöd. Bisher klickt er bei allen Caches, die "in Ordnung" sind auf publish und muss sich um die nicht mehr kümmern (bis ein NA eintrudelt) und zwar egal ob er um 12 Uhr Mittags oder Mitternacht reviewed.

Jetzt hier noch eine "Warteschlange" zu basteln, die er zu "genehmen Zeiten" freigeben kann, erhöht den Aufwand dann doch beträchtlich und erzähle das mal den ungeduldigen Ownern: "Dein Cache ist OK, aber ich komme erst am Wochenende wieder tagsüber an den Rechner".
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard

Nadiphan
Geomaster
Beiträge: 368
Registriert: Di 3. Jan 2012, 10:45

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Nadiphan » Mo 17. Jun 2013, 11:50

cahhi hat geschrieben: ...
Jetzt hier noch eine "Warteschlange" zu basteln, die er zu "genehmen Zeiten" freigeben kann, erhöht den Aufwand dann doch beträchtlich und erzähle das mal den ungeduldigen Ownern: "Dein Cache ist OK, aber ich komme erst am Wochenende wieder tagsüber an den Rechner".
Die ungeduldigen Verstecker und Sucher sind genau das Kernproblem.

...Schnell, schnell, ich muss(!) Erster sein. ...
...Schnell zum Cache fahren, ich hab noch ein Termin / x Dosen vor mir. ...

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 23049
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: AW: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von radioscout » Mo 17. Jun 2013, 12:02

- Cache bei OX veroeffentlichen
- FTF abwarten
- Cache bei gc mit Hinweis auf erfolgten FTF listen.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder