Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Mit dem Auto bis zum Cache ..

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von radioscout » Mo 24. Jun 2013, 22:53

Ja. Wie willst Du das machen? Reservieren? Oder als erster kommen und hoffen, noch freie Auswahl zu haben?
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Werbung:
Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Zweiauge » Mo 24. Jun 2013, 23:11

naja, man kann ja nen unattraktiven Platz nehemn (kA wo das im Autokino ist, aber da wirds ja auch schlechte Plätze geben) und das ganze so gestalten, dass das heben schnell geht, so dass man sich zur Not nach dem Film, wenn da einer war, schnell hinstellen kann und loggen.

Ich fände es aber eh lustiger irgendwo anders... irgendwo, wo man gut zufahren kann, an einem Zaun, eine Box mit Knopf, und wenn man draufdrückt, kommt man an den Cache.

Braucht ja nicht unbedingt ein Autokino dafür. Nur eine Möglichkeit, den Cache wirklich passend zu befestigen.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von radioscout » Mo 24. Jun 2013, 23:14

In der Nähe meiner Umsteigehaltestelle gibt es einen Drive-In-Briefkasten.
Wenn man daran einen Magnetnano befestigt, hat man zwar keinen Drive-In-Cache aber zumindest einen Drive-In-Nano, den man ohne das Auto zu verlassen loggen kann.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Benutzeravatar
Barkley
Geocacher
Beiträge: 242
Registriert: Do 27. Aug 2009, 11:32
Wohnort: 48°14.500 12°41.000

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Barkley » Do 27. Jun 2013, 21:07

In/um München gibts ne Serie, die man komplett aus dem Auto machen kann, ohne auszusteigen. Da sind ganz witzige Sachen dabei.

z.B.
http://coord.info/GC2XD43
http://coord.info/GC338P7

Nur weil ein Cache ein Drive-In ist, muss er ja nicht zwangsläufig schlecht sein, auch wenns oft der Fall ist.
Grüße,
Barkley

Chor1
Geonewbie
Beiträge: 3
Registriert: Do 18. Jul 2013, 23:18
Wohnort: Herne
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Chor1 » Di 23. Jul 2013, 15:19

Ich glaube, dass selbst dann die Leute mit dem Auto direkt vorfahren würden, wenn das Cache in einem radius von 20 KM mit einem enorem Urwald umgeben ist. Leider wird es so welche Leute immer geben. Ich find's enorm Schade, dass so etwas passiert und es schlimmer wird:
* Ein anderes Beispiel wäre auch zu nennen, dass manche sich in der Natur benehmen wie ein Elefant im Porzelanladen. Bei einem meiner Caches, was ich mal über prüfte, war nach dem dritten oder vierten Cacher das Gras so nieder getrampelt, dass ich mir nur noch dacht: "Warum habe ich eigentlich keine rote und blinkende Fahne aufgestellt, wo noch der Ton zu hören ist "Hier ist das Cashe!"".
Was ich damit sagen will ist: die Hauptsache ist bei manchen: Hauptsache ganz viele Caches abhaken und weiter. Dabei nehmen jene alles in kauf. Selbst wenn sie mit einem Auto direkt vor fahren und man es ihnen auf einem goldenen Tablett presentiert - und selbst das würde ihren ansprüchen nciht gerecht, weil es keine nackte Frau ist.
Sorry, wenn es ggf. ein wenig abschweifend ist und wirken sollte.

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Di 23. Jul 2013, 16:01

Chor1 hat geschrieben:Ich glaube, dass selbst dann die Leute mit dem Auto direkt vorfahren würden, wenn das Cache in einem radius von 20 KM mit einem enorem Urwald umgeben ist. Leider wird es so welche Leute immer geben. Ich find's enorm Schade, dass so etwas passiert und es schlimmer wird:
* Ein anderes Beispiel wäre auch zu nennen, dass manche sich in der Natur benehmen wie ein Elefant im Porzelanladen. Bei einem meiner Caches, was ich mal über prüfte, war nach dem dritten oder vierten Cacher das Gras so nieder getrampelt, dass ich mir nur noch dacht: "Warum habe ich eigentlich keine rote und blinkende Fahne aufgestellt, wo noch der Ton zu hören ist "Hier ist das Cashe!"".
" Auffindbar verstecken" heißt die Lösung. Nach dem vielfach ignorierten Motto, dass die Caches vor Muggeln versteckt werden und nicht vor Cachern.
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Benutzeravatar
BlueGerbil
Geowizard
Beiträge: 2383
Registriert: So 12. Dez 2004, 22:12
Kontaktdaten:

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von BlueGerbil » Di 23. Jul 2013, 17:06

Chor1 hat geschrieben:Ich glaube, dass selbst dann die Leute mit dem Auto direkt vorfahren würden, wenn das Cache in einem radius von 20 KM mit einem enorem Urwald umgeben ist.
Das kommt dann wohl stark auf´s Fahrzeug an.

Cache mit nackten Mädels? Da kriegt "Dosen suchen" ja direkt wieder ´ne spannende (sic!) Bedeutung.

Benutzeravatar
Inder
Geowizard
Beiträge: 2448
Registriert: Di 27. Feb 2007, 17:31

Re: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von Inder » Do 25. Jul 2013, 19:37

Ich bin jetzt erst über diesen Thread gestolpert und sehe mal wieder, dass ein paar hier wieder alles anprangern, was nicht ihrer eigenen Art zu cachen entspricht. Wenn Ihr alle Dosen zu Fuß abklappern wollt, dann macht das. Aber deswegen muss es nicht jeder andere genauso machen. Wenn Ihr nicht wollt, dass man bis zur Dose fährt, dann legt sie so, dass man nicht hinfahren kann!

Natürlich sind Autocacher, die Felder oder Wiesen zerstören nicht als soziale Vorbilder zu sehen. Aber der Biker, der den Bergwanderweg runterbrettert oder durch den Wald ackert und das Wild erschreckt ist kein Gramm besser.
Und fünf T5-Cacher, die nach und nach eine Dose beklettern, hinterlassen mit Sicherheit mehr Schaden in der Natur, als fünf FTF-Jäger, die mit dem Auto bis zum Waldrand vorfahren.

Auch schön finde ich, dass bei passender Gelegenheit immer gleich gegen die Allrad-Fahrer gehetzt wird. Und auf dem gezeigten Bild auf Seite 8 dieses Threads sieht man, wer es tatsächlich viel häufiger ist, den man auf verbotenen Wegen antrifft: der tiefergelegte Landeibeinaheporsche.

Vielleicht sollte man einfach mal akzeptieren, dass andere etwas anders machen wollen oder es nicht genauso machen können, wie man selbst es für richtig hält?! Ich bin auch schon 25km mit 800 Höhenmetern für eine Dose gelaufen. Hat richtig Spaß gemacht. Aber mindestens genauso gerne fahre ich bis zur Dose, wenn es möglich ist. Ich habe einen Teil des Blaumilchkanals mit Freunden im Auto abgeklappert. Das war ein Mordsspaß.

Da ich derzeit eine nicht unerhebliche Gehbehinderung habe, bin ich um jede Dose froh, die ich direkt anfahren kann und der 25km Cache wäre aktuell nicht mehr möglich. Und zum Cachen nutze ich ein Allradauto. Sorry, dass ich beruflich manchmal (wenn auch nur selten) auf ein Allradfahrzeug angewiesen bin und deshalb eines besitze! Ich werde mir auch nicht extra ein anderes kaufen, um den Anfeindungen hier aus dem Weg zu gehen. Und wenn ich mit fünf anderen Autos zum FTF über den legalen Feldweg bis zur Dose fahre, dann lese ich nächste Woche hier wahrscheinlich nicht: 1 Audi, zwei Golf, ein BMW, ein Opel und ein Allradauto waren da, sondern viel eher "die Allradmonster sind wieder vorgefahren".

Einfach mal ein wenig runter vom Gas und nicht nur die eigenen Ziele sehen. Wenn mir etwas keinen Spaß mach, kann es trotzdem sein, dass andere Freude daran haben. UND DAS DÜRFEN SIE!
Logbuch erstellt mit Geolog.
Bekennender DNF-Logger

GEOrge LuCACHE
Geomaster
Beiträge: 831
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:30

Re: AW: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von GEOrge LuCACHE » Do 25. Jul 2013, 21:19

Inder hat geschrieben:Und fünf T5-Cacher, die nach und nach eine Dose beklettern, hinterlassen mit Sicherheit mehr Schaden in der Natur, als fünf FTF-Jäger, die mit dem Auto bis zum Waldrand vorfahren.
Typisches, vollidiotisches Verhalten in diesem Forum. Anstatt zu sagen: "Da passiert genau so wenig wie... " wird erst mal das Verhalten der Hobbykollegen als besonders schädlich angeprangert. Tut das eigentlich manchmal weh?
Nachtcache-bei-Tag-Macher

Check this ---> http://jaegerblog.wordpress.com/ out!

Benutzeravatar
MurphyWyler
Geocacher
Beiträge: 179
Registriert: Do 13. Sep 2012, 12:53
Wohnort: Landkreis KH
Kontaktdaten:

Re: AW: Mit dem Auto bis zum Cache ..

Beitrag von MurphyWyler » Fr 26. Jul 2013, 09:31

BlueGerbil hat geschrieben:Cache mit nackten Mädels? Da kriegt "Dosen suchen" ja direkt wieder ´ne spannende (sic!) Bedeutung.
=)
Bild Bild
Hab den Heiligenschein wieder abgenommen. Er hat an den Hörnern gedrückt.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder