Diese Website existiert nur weil wir Werbung mit AdSense ausliefern.
Bitte den AdBlocker daher auf dieser Website ausschalten! Danke.

Cacher-Kollege verhält sich unsozial, was soll ich tun?

Allgemeiner Austausch zum Thema Geocaching.

Moderator: jmsanta

Thaliomee
Geowizard
Beiträge: 2090
Registriert: Fr 24. Okt 2008, 09:52

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von Thaliomee » Di 18. Jun 2013, 13:46

MrSmithers hat geschrieben:
Weil dann weiß ich schon auf wen ich warten muss. Und da der Cacher in der Gegend wohnt, wird er auch versuchen auf jeden fall den FTF zu machen. und neben bei kann er die Dose Mitgehen lassen.

Wäre doch auch ne idee oder?
Sind dass nicht zu viele "wenns"? Davon auszugehen, dass der Typ überhaupt versucht einen FTF zu machen und die Dose klauen will finde ich etwas gewagt... nebenbei geht das gar nicht. Denn dafür müsste doch der alte Cache weg - und dann ist der Platz für dich nicht mehr reserviert.

Und auf die Lauer legen ist zwar witzig, aber hast du wirklich so viel Zeit? Es geht ja immerhin um mehrere Tage und Nächte :shocked:

Werbung:
cahhi
Geowizard
Beiträge: 1638
Registriert: Mo 21. Jun 2010, 14:52

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von cahhi » Di 18. Jun 2013, 13:53

Hmm, wenn ich mal schaue, was hier so vorgeschlagen wird:

- Tarnnetz (ca. 15€)
- Wildkamera (ca. 150€, mit Glück 99€)
- Sich den Samstag Morgen im Wald versteckt um die Ohren schlagen

frage ich mich, ob das alles nicht ein wenig viel Aufwand für einen versteckten PETling ist...
Dosiert cachen

Sent from my computer using my browser and keyboard


luppolo
Geomaster
Beiträge: 621
Registriert: Di 23. Apr 2013, 08:52
Wohnort: BY

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von luppolo » Di 18. Jun 2013, 14:59

MrSmithers hat geschrieben: Jede meine Dose hat 6€ Gekostet und in den ersten 2 waren hatcoverbücher drinne, die ich extra anfertigen lies... Also ist ne menge Kohle weg.
MrSmithers hat geschrieben:habe ihn auch in verdacht, da er nen paar petlinge hat, die meinen gleichen, die damals gemuggelt wurden, nur das die umlackiert wurden... jetzt ist jede dose von mir Graviert.
Jede Dose hat 5 € gekosten, es waren Hardcoverbücher drinnen, und später wird von PETlingen geschrieben? Also ehrlich gesagt weiß ich da jetzt nicht, wie das zusammengehen soll. :???: Oder handelt es sich da um eine andere Geschichte?

@cahhi: Das war auch mein Gedankengang.
Die Suchfunktion des Forums ist nicht nur zur Zierde da.

Benutzeravatar
Zappo
Geoguru
Beiträge: 7846
Registriert: So 29. Jan 2006, 10:12
Wohnort: Schröck bei Karlsruhe

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von Zappo » Di 18. Jun 2013, 17:05

MrSmithers hat geschrieben:....habe ihn auch in verdacht, da er nen paar petlinge hat, die meinen gleichen, die damals gemuggelt wurden, nur das die umlackiert wurden...
Das ist faktisch hieb und stichfest - Petlinge, die sich -bis auf die Farbe- gleichen. Harry, fahr schon mal den Wagen vor.....
MrSmithers hat geschrieben:Darum ich brauche nur noch den beweis, das er einen hochstellt, wenn meiner ariviert ist.....
Mal abgesehen davon, daß ich mir das jetzt nicht vorstellen will, wie jemand einen hochstellt - BEWEISEN tut das garnix. Auf einen freien Platz darf JEDER einen Cache legen.

Sorry, mir fällt das gerade ein wenig schwer, das alles ernst zu nehmen.

Gruß Zappo
------------------------------------------
"Wer schneller lebt, ist früher fertig"

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von radioscout » Di 18. Jun 2013, 19:13

MrSmithers hat geschrieben: ja ne wildkamera kostet ja auch etwas, was ist, wenn er sie endeckt und auch mitgehen lässt? weg isse dann ^^

ja, aber nen versuch wäre es wert...
Das solltest Du lassen, insbesondere, wenn Du die Person anzeigen willst. Sonst hast Du ganz schnell eine Anzeige wegen unerlaubter Videoüberwachung.
Und was nützt das Video? Du siehst jemanden, der mit Deinem Cache aus dem Bild läuft.
Jeder verantwortungsvolle Cacher geht zum loggen mit der Dose vom Versteck weg damit ein Muggel, der ihn sieht, nicht weiß, wo die Dose versteckt ist.
Wenn sich nichts mehr bewegt, schaltet sich die Wildkamera ab. Wie willst Du beweisen, daß das Wiederverstecken nicht durch ein technisches Problem nicht gefilmt wurde?
Du hast zwar einen Beweis (?), daß eine bestimmte Person die Dose aus dem Versteck genommen hat. Aber keinen Beweis, daß er sie nicht zurückgelegt hat.
Und evtl. trifft es sogar einen Unschuldigen.

Was Du machen kannst: du archivierst die Dose und bringst an der Stelle eine unzerstörbare SoaM an. Damit ist die Location für dich reserviert und Dein Gegner kann nichts dagegen tun.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

MrSmithers
Geocacher
Beiträge: 26
Registriert: Di 18. Jun 2013, 11:24

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von MrSmithers » Di 18. Jun 2013, 20:34

SoaM?

Das mit der Video Kamera mach ich ja nicht, da ich keine habe...
Und bevor ich mir für 150€ eine kaufe, investiere ich es in eine neue cache idee



zu den Petlingen:
das waren Stages eines anderen Multicaches

Die Nirmalen Petlinge haben unten doch dieses Stück extra plastik,
Ich habe die aber damals alle ganz abgerundet , weil ich angst hatte, das sich vllt kleine kinder daran verletzen.

Und als die weg waren, kamen bissel später seine neuen Caches raus. Mit Grün lackierte Petlinge die unten Abgerundet waren. Ich sage ja, kann nen zufall sein. Will ihn das ja nicht unterstellen. Sage nur, das ich ein auge auf ihn habe. Und jetzt alle meine dosen Graviere.

MFG

Benutzeravatar
Backdraft007
Geomaster
Beiträge: 339
Registriert: Do 9. Jun 2011, 16:24
Wohnort: Lippe/OWL
Kontaktdaten:

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von Backdraft007 » Di 18. Jun 2013, 20:40

SoaM = Stage of a Multi = Station eines Multi.
Bild

Benutzeravatar
Zweiauge
Geowizard
Beiträge: 2226
Registriert: So 5. Feb 2012, 23:04
Wohnort: Linz, Österreich

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von Zweiauge » Di 18. Jun 2013, 20:45

Also - ich kenne den Ort nicht- je nachdem, wies da aussihst- du schreibst mit Edding eine Zahl irgendwo an, montierst irgendwas mit Schrauben an einen Zaunpfahl.. irgendetwas, was man zumindest nicht leicht wegnehmen kann, und damit kann man dann die Finalkoordinaten errechnen, den Cache selbst versteckst du eben ein paar Meter abseits.
Pass aber auf, dass du nichts beschädigst, was einen Wert hat.

Benutzeravatar
radioscout
Geoking
Beiträge: 22957
Registriert: Mo 1. Mär 2004, 00:05
Wohnort: Aachen

Re: Cacher-Kolege verhällt sich unsorzial, was soll ich tun?

Beitrag von radioscout » Di 18. Jun 2013, 20:55

Backdraft007 hat geschrieben:SoaM = Stage of a Multi = Station eines Multi.
Und zwar eine, die Du vor Ort versteckst.
Eine QtA (Question to Answer), also etwas vorhandenes, zu dem eine Frage gestellt wird wie z.B. "welche Zahl steht dort", nützt nichts denn für QtA gibt es keinen Mindestabstand.

Steht da z.B. ein alter Metallpfosten und Du bekommst die Genehmigung um dort eine Zahl reinzufräsen oder draufzuschweißen? Oder Du bekommst die Erlaubnis, dort etwas großflächig mit Farbe zu markieren. Dann hast Du eine nahezu unzerstörbare Stage, die den Platz für den geplanten Cache Deines Gegners blockiert, von ihm aber nicht (ohne großen Aufwand) zerstört werden kann.
Auch wenn er die woanders versteckte Dose muggelt: die SoaM hält den Platz für Dich frei.
Bild
Wir hätten nie uns getraut doofe Dosen anzumelden schon aus Respekt vor diesem geheimnisvollen Spiel (Dosenfischer, Die goldenen Jahre)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder